Rechtzeitig anfangen und Adventskalender basteln

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Adventskalender selbst gebastelt

Wer rechtzeitig plant, kann sich auf die Adventszeit ohne Stress vorbereiten und dazu auch noch einen Adventskalender basteln. Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder lassen sich so schöne Überraschungen individuell verpackt im selbst gemachten Adventskalender verstecken.

Adventskalender basteln – vielfältige Ideen und Möglichkeiten

Zu jedem Typ, zu jeder Einrichtung und auch passend dazu, ob ein Kind oder ein Erwachsener den Adventskalender erhalten soll, sind viele Möglichkeiten gegeben. Wer es schlicht mag, kann zum Beispiel einen Kleiderbügel mit Sprühfarbe weihnachtlich einfärben. Dann werden kleine Pappschächtelchen – zum Beispiel Streichholz-Schachteln – mit Süßigkeiten oder anderen Kleinigkeiten befüllt und in weihnachtlichem Papier verpackt.

Diese werden jetzt noch mit Kräuselband dekoriert und dann an den Hosensteg des Bügels gehängt. Nicht vergessen: Die kleinen Geschenk-Schachteln müssen von 1 bis 24 nummeriert werden! Eine sehr schlichte, aber nicht minder effektive Art, beim Adventskalender basteln Hand anzulegen, bietet sich in folgender Lösung. Hierbei werden aus weichem Bastelkarton 24 Spitztüten gerollt und gut verklebt.

Die obere Öffnung der Tüten wird mit Krepp-Papier beklebt, so dass man das Papier später zusammenfassen und die Tüte – ähnlich einer Schultüte – verschließen kann. Auch hier bekommen die einzelnen Tüten per Aufklebern oder gemalt eine Nummerierung. Jetzt werden die einzelnen Tüten befüllt und das Krepp-Papier dann mit farbigem Kräuselband verschlossen. Danach wird ein Paketband quer durch den Raum gezogen und die einzelnen Tüten mittels Wäscheklammern daran befestigt.

Video: Adventskalender basteln – DIY

Adventskalender selbst gemacht für stilbewusste Erwachsene

Soll ein Erwachsener mit einem stilvollen und eleganten Adventskalender beschenkt werden, dann sollte man sich hierfür ein dekoratives Tablett, farblich passenden weichen Bastelkarton und Zahlen von 1 bis 24 als elegante Aufkleber besorgen.

Im Internet finden sich Faltanleitungen für Pyramiden. Aus der Bastelpappe werden nun Pyramiden – am schönsten in unterschiedlicher Größe – gefaltet, mit den Zahlen bestückt und auf dem Tablett platziert. Da die Pyramiden unten offen sind, können sie nun einfach mit verschiedenen Geschenken, passend zur Pyramidengröße bestückt werden.

Wer einem Puristen einen solchen Adventskalender basteln möchte, kann die Pyramiden sowie das Tablett in elegantem Weiß gestalten und die Aufkleber mit den Zahlen in Silber oder Gold auswählen. Eine Alternative zu den Pyramiden sind mit Papier umwickelte leere Toilettenpapier-Hülsen, die auf dem Tablett platziert werden.

Adventskalender basteln – bunt und aufwendig

Mit etwas Begabung in Handarbeit kann der Adventskalender auch effektvoll in Strickarbeit gefertigt werden. Für einen solchen Kalender werden kleine Socken in unterschiedlicher Größe und im Design ganz nach Wunsch in ganz bunt oder nur wenigen Farben gestrickt. Die Socken werden dann entweder an einer dicken selbst gedrehten Kordel oder auch einer dicken Goldkordel aus dem Weihnachtsbedarf angeknotet.

Wer größere Socken für größere Geschenke strickt, kann die Socken auch an einem weihnachtlich lackierten Holzstock aufhängen, denn eine Kordel würde bei schwereren Geschenken zu stark durch hängen.

Handwerker Tipp

Geschenke schweben lassen

Eine Besonderheit ist auch der Heißluftballon, der die Geschenke schweben lässt. Dafür wird ein Luftballon auf die gewünschte Größe aufgeblasen und mit Pappmache umhüllt. Nach dem Trocknen mit einer Nadel in den Ballon stechen, um das Gummi zu entfernen und ihn dann weihnachtlich bekleben oder bemalen. Nun werden vorsichtig rund um den Ballon 24 kleine Löcher gestochen und durch diese kleine, mit Kräuselband verzierte Päckchen (beispielsweise eingewickelte Streichholz-Schachteln) angehängt.

Adventskalender selber basteln macht Spaß, wenn man rechtzeitig beginnt

Einen Adventskalender basteln ist ein schönes Geschenk. Sowohl Erwachsene als auch Kinder können mit dem richtigen Modell überrascht werden. Ob als ganz buntes Modell oder auch in eleganter und puristischer Variante – alles ist möglich, wenn man zeitig startet.

Titelbild: © FooTToo – shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar