Einweihungsfeier: So gelingt es!

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Mann und Frau tanzen

Der Umzugsstress ist endlich erledigt, doch nun steht noch eine weitere Herausforderung vor der Tür, nämlich die Einweihungsfeier! Doch mit ein wenig Geschick und Organisation muss es nicht zu erneutem Stress kommen. Es folgen einige Tipps, die dabei helfen, eine Einweihungsfeier erfolgreich zu planen.

Den richtigen Zeitpunkt wählen

Damit die Einweihungsfeier mit Elan erfolgen kann, ist es bedeutsam, möglichst in unmittelbarer Zeitnähe nach dem Umzug, eine Feier zu initiieren. Auf diese können möglichst alle eingebunden werden, die am Umzug teilgenommen haben. Hier kann man Geschenke organisieren für die Helfer bis hin Blumen verschicken, sofern nicht alle teilnehmen konnten. Um eine möglichst vollzählige Teilnahme zu ermöglichen, ist es bedeutsam, früh genug die Feier anzukündigen, damit sich Helfer und Gäste darauf einstellen können.

Neben einer frühzeitigen Ankündigung gehört auch die Organisation dazu, die möglichst frühzeitig geplant werden sollte. Dies erspart Stress und Zeitdruck, den man ohnehin bei einem Umzug hat. Zudem ist es möglich, die Einweihungsfeier bereits zusammen mit dem Umzug zu planen, sodass beides fließend ineinander übergehen kann. Mit einer akribischen Vorbereitung wird viel Stress erspart bleiben und es bleibt mehr Zeit für die schönen Dinge, wie das gemeinsame Feiern mit Freunden!

Informationspflicht gegenüber den Nachbar

Es wäre sicherlich ein Ärgernis für alle Beteiligten, wenn der Start in die neue Nachbarschaft mit Konflikten beginnt. Dabei ist es ein No-Go, eine Einweihungsfeier zu machen, ohne vorher die Nachbarschaft darauf aufmerksam zu machen, wie zum Beispiel durch einen handgeschriebenen Zettel im Eingangsbereich. Zudem können die Nachbarn selbst eingeladen werden, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Es signalisiert Offenheit und Geselligkeit und hilft dabei, die neue Nachbarschaft kennenzulernen.

Zudem ist es wichtig, die Nachtruhe einzuhalten. Ein Zettel im Eingangsbereich, ist nicht mit einem Freifahrtschein für laute Musik bis in die Nacht gleichzusetzen. Die Tatsache, dass sich Nachbarn selbst an der Feier beteiligen, ändert nichts an den gesetzlichen Vorschriften, die eine Nachtruhe ab 22 Uhr vorschreiben. Werden diese Aspekte nicht genügend berücksichtigt, kann es schnell zu Unannehmlichkeiten kommen bis hin zu Konflikten mit Anwohnern. Im Zweifelsfall können die Feierlichkeiten etwas früher beendet werden.

Für gute Laune sorgen

Schließlich ist gute Laune wichtig, damit es für alle Beteiligten zu einem besonderen Tag wird. Auch hier gilt: Vorbereitung ist das A und O. Reichen die Getränke für alle Teilnehmer und wie sieht es mit Snacks aus? Es ist wichtig, dass genügend Proviant vorhanden ist, damit sich die Gäste bei der Feier wohlfühlen. Schließlich darf gute Musik nicht fehlen, wenn es um gute Laune geht. Aufgrund der Vielzahl an Menschen, die in der Regel an einer Einweihungsfeier teilnehmen, ist es wichtig, dass nach Möglichkeit die Playlist aus verschiedenen Musikrichtungen besteht. Dabei gibt es zur Genüge vorgefertigte Playlists im Internet, die eine bunte Mischung hergeben und für entsprechende Laune sorgen werden.

Das ganze kann abgerundet werden, indem Fotos von der Einweihungsfeier gemacht werden. Es ist ein besonderer Moment, den man mit Freunden und Bekannten teilt. Mit Fotos kann man die Besonderheit des Tages festhalten und in einem Fotoalbum verewigen. Die Fotos können wiederum via Social-Media an die Teilnehmer weitergeleitet werden, sodass jeder sich an diesen Tag positiv zurückerinnern kann.

Fazit

Eine Einweihungsfeier ist ein Höhepunkt für alle Beteiligten, die geholfen haben. Damit dieser Höhepunkt nicht zu einem Tiefpunkt wird, etwa dann, wenn die Getränke ausgehen, infolge einer nachsichtigen Organisation und dergleichen, ist es wichtig sich im Vorfeld über wichtige Aspekte zu informieren.

Titelbild: ©istock.com – fizkes

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Comments are closed.