Kühlschranke im Test – Das sind die coolsten Modelle 2015

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kühlschrank mit frischen Lebensmitteln

LED-Display, NoFrost-System und Airflow: Kühlschränke können heute weitaus mehr, als nur Lebensmittel frisch halten. Das große Angebot an Kühlschränken verschiedener Marken und Größen macht es jedoch schwer, genau das Gerät zu finden, das für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Hier ein Überblick über die Modelle, die aktuell beim Verbraucher am meisten punkten können.

Besonders effizient dank Airflow: der Bauknecht KG Champion 200

Beim Bauknecht KG Champion 200 handelt es sich um ein frei stehendes Gerät, das im Handel für rund 390 Euro angeboten wird. Dank 4-Sterne-Gefrierklasse und Energieeffizienzklasse A++ verbraucht es nur durchschnittlich 250 kWh pro Jahr – und das bei rund 360 Litern Nutzvolumen, von denen 109 Liter auf das unten liegende Gefrierteil entfallen.

Der zweitürige Kühlschrank eignet sich daher sehr gut für größere Haushalte mit vier oder fünf Personen. Er ist mit einem praktischen Airflow-System ausgestattet, das dafür sorgt, dass alle Lebensmittel gleichmäßig gekühlt werden – egal, wo sie stehen. Dazu ist im oberen Teil des Kühlschranks ein Lüfter integriert, der in Kombination mit dem Kompressor eine konstante Kaltluftzirkulation gewährleistet. Die Fachböden bestehen aus Glas und sind daher leicht zu reinigen. Darüber hinaus ist der Bauknecht KG Champion 200 sehr leise und überzeugt durch eine schicke Front in Metalldekor.

Spart Strom und Zeit: der Samsung RB29HER2CSA

Ebenso wie das Gerät von Bauknecht verfügt der Kühlschrank RB29HER2CSA von Samsung über die Energieeffizienzklasse A++. Er bietet 286 Liter Nutzvolumen, wovon 98 Liter auf das Gefrierteil entfallen. Die frei stehende Kühl-Gefrier-Kombination ist mit einem praktischen Full-NoFrost-System ausgestattet: Die Luftfeuchtigkeit im Kühlraum wird reduziert, sodass Lebensmittel nicht mehr bereifen und ein Abtauen nicht nötig ist.

Das spart nicht nur viel Zeit, sondern auch jede Menge Strom. Außerdem verfügt der Kühlschrank über ein Airflow-System und eine Cool-Select-Zone, das heißt über eine Schublade, in der die Temperatur individuell eingestellt werden kann. Die Einstellung erfolgt mit wenigen Knopfdrücken über das benutzerfreundliche Display. Im Inneren überzeugt das Gerät durch Glasböden und eine gut durchdachte Aufteilung. Preis: zwischen 450 und 500 Euro.

Video: Bosch HydroFresh for Fridges

Einbaukühlschrank für den kleinen Haushalt: der Bosch KIR21AF30

Mit 145 Litern Nutzinhalt ist der Bosch KIR21AF30 gut für den Ein- oder Zweipersonenhaushalt geeignet. Der integrierbare Kühlschrank für rund 350 Euro verfügt über Energieeffizienzklasse A++ und arbeitet mit einem Verbrauch von 97 kWh pro Jahr sehr stromsparend. Ein Highlight ist das Display, das per Touchcontrol eine elektronische Temperaturregelung ermöglicht.

Ebenfalls sehr praktisch ist der Türtonwarner, der Alarm schlägt, wenn die Tür nicht vollständig geschlossen ist. Im Inneren, das dank der Metallapplikationen toll aussieht, ist der Kühlschrank mit einem LED-Licht sowie mit vier pflegeleichten, höhenverstellbaren Glasböden ausgestattet. Nicht zuletzt verfügt der Bosch KIR21AF30 über einen sogenannten Hydro-Fresh-Behälter: Obst und Gemüse lagern hier auf einem gewellten Boden, sodass sich kein Kondenswasser bildet und stets eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist. Lebensmittel bleiben daher bis zu zwei Tage länger frisch.

Handwerker Tipp

Stylisch und praktisch zugleich

Moderne Kühlschränke sind mit praktischen Features wie Hydro-Fresh-Behältern, einem NoFrost-System und Airflow ausgestattet, dank derer das Frischhalten von Lebensmitteln heutzutage kein Problem mehr darstellt. Noch dazu sehen die coolsten Modelle des Jahres 2015 toll aus und sind daher eine optische Bereicherung für jede Küche.

Bildquelle: ©iStock.com/AtomStudios

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar