Ideen und Trends für das perfekte Mädchenzimmer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Mädchenzimmer

Prinzessinnen- oder Feenzimmer? Plüschig und in niedlichem Rosa? Die neuesten Trends für das perfekte Mädchenzimmer haben weit mehr zu bieten…

Darf es ein wenig kreativer sein?

Die Zeiten, in denen ein Mädchenzimmer vornehmlich in rosé gehalten war, sind längst vorbei. So haben sich nicht nur die Ansprüche der lieben Kleinen und Großen verändert, sondern auch die Designer lassen sich immer neue Highlights einfallen. Einrichtung und Deko nach Schema-F ist glücklicherweise längst Schnee von gestern. Vielmehr kommt es nach Meinung anspruchsvoller Mädels sowohl auf einen gelungenen Style, als auch auf eine gesteigerte Funktionalität an.

So ist beispielsweise das Bett schon lange nicht mehr nur zum Schlafen und Träumen da, sondern ein solches Möbelstück zeichnet sich mittlerweile unter anderem dadurch aus, dass es jede Menge Stauraum zu bieten hat. Und zwar sowohl unterhalb des komfortablen Liegebereichs, als auch an den Seiten oder – ganz nach Wunsch – oberhalb der Schlaf- und Wohlfühlzone. In der Tat lässt die Funktionalität des Interieurs in einem modernen Mädchenzimmer in keinerlei Hinsicht zu wünschen übrig.

Video: Führung durch ein Pinkes Mädchenzimmer

Ein Paradies für Träume und für kleine Heimlichkeiten

Selbstverständlich sind sich namhafte Designer voll und ganz der Tatsache bewusst, dass ein Mädchenzimmer heute weit mehr ist, als nur eine Räumlichkeit, in der gespielt oder geschlafen wird. Kleine und große Mädchen treffen sich hier mit ihren Freundinnen, sie ziehen sich zurück, sie spielen, lesen, entspannen sich – und genießen es im Zuge dessen, ihr eigenes kleines Reich zu haben. Hier können sie genau die Dinge tun, die sie wollen – und niemand schaut ihnen über die Schulter, wenn sie es nicht wollen. Insofern ist ein Mädchenzimmer stets auch ein Paradies für kleine und größere Geheimnisse. Deshalb verfügen Regale, Schränke, Kommoden oder auch das Bett häufig auch über zahlreiche Versteckmöglichkeiten, die es in sich haben.

Mädchen Zimmer

Alles ist wohldurchdacht – in jeder Hinsicht

Ganz gleich, ob es um die Materialauswahl geht, um die Deko-Elemente oder um die Farbauswahl: Kreativität, Funktionalität, Style und Komfort sind die wohl wichtigsten Eigenschaften, die ein Mädchenzimmer von heute auszeichnen. So ist es aktuell voll im Trend, die Wände der Zimmer mit spezieller Tafelfarbe zu überziehen. Mit etwas Kreide können die Mädchen sodann ganz nach Lust und Laune ihrer individuellen Fantasie freien Lauf lassen. Dazu passen Regale, ein Tisch mit zwei oder drei kleinen Stühlen, sodass es sich die Mädchen mit ihrem Besuch gemütlich machen können.

Interessanterweise erfreut sich mit Blick auf die farbliche Gestaltung nicht mehr ausschließlich rosa oder pink einer großen Beliebtheit, sondern auch braun, grau, oliv-grün, gelb oder türkis stehen bei den anspruchsvollen Hobby-Einrichterinnen und ihren Eltern hoch im Kurs. Warum nicht? Erlaubt ist eben gerade bei einem Mädchenzimmer, was gefällt.

Handwerker Tipp

Kuschelig, einladend und modern – ein Traumzimmer für Mädels

Natürlich ändern sich Geschmack und Anspruch junger Mädchen im Laufe der Zeit. So auch in Bezug auf ihr Mädelszimmer. Diesen Aspekt berücksichtigen namhafte Raumgestalter und Möbeldesigner selbstverständlich ebenfalls. Das heißt, dass sich moderne Mädchenzimmer vor allem durch ihre Wandelbarkeit auszeichnen. Wenn gewünscht, lassen sich einzelne Möbelstücke nach Belieben gegen neue austauschen, oder aber es kommt Interieur zum Einsatz, das buchstäblich mitwächst. Je größer die anspruchsvollen Mädchen nämlich werden, desto höher werden in der Regel auch ihre Ansprüche. Wie gut, wenn ihre Eltern daher rechtzeitig Vorsorge treffen und sich für ein Mädchenzimmer entscheiden, das sowohl im Hinblick auf das Design, als auch in Bezug auf Funktionalität und Flexibilität den sich stetig verändernden Erfordernissen Rechnung tragen kann.

Ebenfalls interessant: Ideen und Anregungen zur Kinderzimmer Einrichtung

Titelbild: © iStock.com/akaciya
Textbild: © iStock.com/poligonchik

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar