Raum abdunkeln: Das richtige Plissee für euer Fenster finden

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Ein breites Fenster, abgedunkelt mit einem passenden Plissee

Wenn die Sonne ins Zimmer scheint, braucht es manchmal eine Abdunklung. In den meisten Wohnungen dürfen keine Rollläden angebracht werden. Aber Plissees können hier eine wunderbare und modische Alternative sein.

Passende Plissees für jeden Raum finden

Wir haben an jeden Raum, in dem wir leben, andere Anforderungen. Und da bleiben Lichtverhältnisse nicht aus. Umso wichtiger erscheint es, dass für jeden Raum das richtige Plissee gewählt wird. Wer dachte, dass ein Plissee dem anderen gleicht, der irrt sich.

Das Plissee für das Wohnzimmer sollte bestimmte Eigenschaften mit sich bringen. Nach unten hin sollte es einen Sichtschutz geben. Nach oben hin sollte der Blick zum Tageslicht nicht verzehrt werden. Das Plissee für das Wohnzimmer ähnelt einer transparenten Gardine. Allerdings bringt das Plissee den großen Vorteil mit sich, dass die Schienen waagrecht verlaufen und dadurch besserer Sichtschutz in den Raum gegeben ist.

Im Schlaf- und Kinderzimmer hat das Plissee die Aufgabe des Abdunkelns. Das bedeutet aber nicht, dass der dekorative Moment verloren gehen muss. Da es sich bei beiden Räumen um einen privaten Bereich handelt, sollten neugierige Blicke ferngehalten werden. Je besser das Kinder- und Schlafzimmer abgedunkelt werden, umso besser wird die Schlafqualität. Da viele Menschen im Schichtbetrieb arbeiten, sollten Plissees auch tagsüber das Sonnenlicht fernhalten können.

Badezimmer stellen ebenfalls einen intimen Bereich dar. Auch hier spielt der Sichtschutz eine tragende Rolle. Da im Badezimmer die Luftfeuchtigkeit besonders hoch ist, sollte das Material feuchtraumgeeignet sein.

Welche Transmission ist bei Plissees die richtige?

Beim Kauf eines Plissees spielt die Transmission eine tragende Rolle. Die verwendeten Plisseestoffe habe unterschiedliche lichttechnische Werte, die beachtet werden sollten. Grundsätzlich kann zwischen folgenden Eigenschaften unterschieden werden:

  • Absorption
  • Transmission
  • Reflexion

Bei der Absorption spielt die Aufnahme der Sonnenenergie eine Rolle. Wärme entsteht durch aufgenommene Energie. Je höher die Absorption ist, desto weniger Wärme entsteht. Je nach Art und Dicke des Plisseestoffes lässt sich der Absorptionswert bestimmen.

Die Transmission der Plissees gibt einen Hinweis darauf, wie hoch der Anteil der Sonnenstrahlung ist, der durchtritt. Mit dem Transmissionswert wird die Lichtdurchlässigkeit der Plissees angeführt. Je höher dieser Wert ist, desto heller wird es im Raum. Transmissionswerte gegen null weisen eine hohe Undurchlässigkeit bezüglich der Lichtquellen auf.

Mit der Reflexion wird angeführt, welcher Anteil der Sonnenstrahlung durch das Plissee zurückgeworfen wird. Zeigen die Fenster nach Süden, sollten Plissees mit einer hohen Reflexion gekauft werden.

Zusätzlich gibt es Plissees noch in folgenden Ausführungen:

  • Transparent
  • Halbtransparent
  • Blickdicht
  • Dim Out zum Abdunkeln
  • Black Out für das komplette Verdunkeln

Schwierige Fensterformen? Mit Plissees stellen diese kein Hindernis dar

Beim Design sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Plissees bestechen durch ihre vielseitigen Farben und Formen. Es gibt für jede Fensterform das passende Plissee, sodass neugierigen Blicken und der Sonneneinstrahlung entgegengewirkt werden kann.

Die moderne Architektur von Gebäuden bringt mit sich, dass die Fensterformen schon längst nicht mehr dem bekannten Muster des Rechtecks entsprechen. Der Rundbogen, das Dreieck, Slop und Sechseck sind keine Seltenheit. Für jede dieser Formen kann das passende Plissee in unterschiedlichen Ausführungen gekauft werden.

Um das Plissee nach Maß für das Fenster zu finden, braucht es die richtige Messtechnik. Hierfür muss die Breite des Fensters ermittelt werden. An beiden Seiten werden jeweils 20 Millimeter addiert, wodurch sich insgesamt 40 Millimeter ergeben. Auch bei der Höhe werden diese 40 Millimeter einberechnet. Bevor das Plissee gekauft wird, sollte geprüft werden, ob der Überstand von 20 Millimetern auf jeder Seite möglich ist. Hier sollte auf Fenstergriffe und Beschläge geachtet werden.

Plissees gibt es meist in Polyester oder Baumwolle zu kaufen. Aber auch Materialien wie Jacquard und Seide sind möglich.

Das Wichtigste zum Schluss

Plissees stellen eine wunderbare und modische Alternative zu Gardinen dar. Für jede Fensterform und jeden Geschmack gibt es passende Plissees zu kaufen. Bei der Wahl sollte neben der Fensterform und dem Design auch der Raum beachtet werden. Jeder Raum bringt andere Anforderungen für das Plissee mit sich. Hier sollte die richtige Transmission und Abdunklung beachtet werden. Und dann steht dem modernen Abdunkeln nichts mehr im Wege.

Bildnachweis Titelbild: iStock- Astibuk

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Comments are closed.