Was brauche ich für den perfekten Schlaf?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Frau schläft im Bett und ist glücklich

Der perfekte Schlaf ist nicht bloß erholsam, sondern vor allem gesund. Ob diese beiden entscheidenden Kriterien tatsächlich gewährleistet sind, hängt von gleich mehreren Aspekten ab. Zu den Ausschlaggebendsten gehört hierbei selbstverständlich das Bett respektive der verwendete Lattenrost sowie die dazu gehörende Matratze. Daneben gibt es aber noch weitere Punkte, die unbedingt Beachtung finden.

Das richtige Schlafzimmer für den perfekten Schlaf

Das Schlafzimmer sollte absolut staubfrei, regelmäßig gelüftet und möglichst ruhig gelegen sein. Sofern eine ruhige Lage zum Garten oder Hof hin nicht möglich sein sollte, kann eine entsprechende Lärmisolierung Abhilfe schaffen. Ebenso wichtig wie die Frischluftzufuhr, die Staubfreiheit und die Raumakustik sind selbstverständlich die Raumtemperatur und die vorherrschende Luftfeuchtigkeit.

Da aber jeder Mensch anders auf die beiden letztgenannten Punkte reagiert, können an dieser Stelle leider keine diesbezüglichen Richtwerte genannt werden. Allgemein gilt jedoch, dass die Temperatur lieber etwas niedriger als zu hoch sein sollte. Ein kleiner Tipp für Paare, die sich ein Schlafzimmer teilen, aber eine stark unterschiedliche Wärmeempfindung haben, wäre in diesem Zusammenhang, zwei separate, anstatt einer einzigen Bettdecke zu verwenden.

Video: Besser Einschlafen & Durchschlafen

Die Matratze ist das Herzstück eines jeden Bettes

Der allgemeine Liegekomfort eines Bettes hängt in erster Linie von der verwendeten Matratze ab. Entscheidend hierfür ist unter anderem die Härte der Matratze. Allerdings muss in diesem Zusammenhang direkt darauf hingewiesen werden, dass der von Herstellern angegeben Härtegrad nur wenig Aufschluss über die tatsächliche Matratzenhärte gibt. Bei besagtem Härtegrad handelt es sich entgegen der gängigen Meinung nämlich nicht um einen genormten und dementsprechend verbindlichen Wert.

Aus eben diesem Grund muss auch dazu geraten werden, sich beim Matratzenkauf ausreichend Zeit zu lassen, um möglichst viele verschiedene Modelle ausgiebig zu testen. Nur so lässt sich lässt sich herausfinden, welche Matratze die beste ist.

Die gute alte Daunenbettdecke

Selbstverständlich hängt der Schlafkomfort auch von der verwendeten Bettdecke ab. Der unangefochtene Klassiker unter den vielen verschiedenen Bettdecken, die heutzutage erhältlich sind, ist und bleibt die Daunenbettdecke. Gründe für die ungemindert anhaltende Beliebtheit der guten alten Daunenbettdecke gibt es viele. Allerdings gibt es auch einen oft geäußerten Kritikpunkt in Bezug auf die Daunengewinnung, der sich bei näherer Betrachtung jedoch als weitestgehend haltlos erweist. Während Gänse früher eigens für die Bettdeckenherstellung lebend gerupft wurden, werden heute laut eines diesbezüglichen Statements des VDFI aus dem Jahr 2009 zu mindestens 98 Prozent Daunen verwendet, die bei der Fleischerzeugung als Nebenprodukt anfallen.

Handwerker Tipp
Wer sich nun aber zu 100 Prozent sicher sein möchte, dass kein Tier unnötig leiden musste, sollte einfach zu einer Daunenbettdecke von allnatura greifen. Ein weiterer Punkt, der für die Produkte des traditionsreichen Familienunternehmens mit ökologischem Bewusstsein spricht, ist die Gewissheit, dass sie definitiv frei von Inhaltsstoffen sind, die auch nur im entferntesten bedenklich für die Umwelt oder die eigene Gesundheit sein könnten. Wenngleich es an sich auf der Hand liegt, sollte vielleicht angemerkt werden, dass von Naturprodukten aus nachhaltiger Produktion anfänglich noch ein sehr natürlicher Duft ausgehen kann, der auf manche zunächst etwas befremdlich wirken dürfte. In der Regel verfliegt dieser Duft aber schon nach dem ersten Waschgang, sofern dabei die diesbezüglichen Herstellerangaben befolgt werden.

Eine Daunenbettdecke für vier Jahreszeiten

Experten raten gerne zur Verwendung verschiedener Bettdecken, von denen jede für sich perfekt auf eine bestimmte Jahreszeit abgestimmt ist. Alternativ dazu können aber auch einfach sogenannte 4-Jahreszeiten-Bettdenken, wie zum Beispiel Duo- oder Kombi-Bettdecken verwendet werden, die sich flexibel an verschiedene Jahreszeiten anpassen lassen.

Ebenfalls interessant: Ideen und Trends für das perfekte Mädchenzimmer

Bildquelle: ©iStock.com/DmitriyBezborodkin

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar