Ob oval, eckig oder kreisrund – das Badewannen-Angebot lässt keine Wünsche offen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 3,33 out of 5)
Loading...

badewanne mit weißer wand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Badewannenangebot besticht durch seine unendliche Formenvielfalt. Längst gibt es nicht mehr die eine Standardbadewanne, sondern runde, sechseckige oder ovale Badewannenformen gehören zum normalen Tagesgeschäft. Auch freistehende Modelle sind längst nicht mehr dem Schlossherren vorbehalten und erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch je nach Raumgröße und Form ist nicht unbedingt jedes Modell gleich das Passende, wobei auch der persönliche Geschmack ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung darstellt.

Rechteckige Badewannen – der Standard

Herkömmliche Badewannen lassen sich durch ihre rechteckige Form relativ unproblematisch in nahezu jeden Raum einbinden. Sie sind nach wie vor am Verbreitesten in den Badezimmern der Nation. Wenn Geldbeutel und Raummaße es zulassen, empfiehlt sich die Wahl einer längeren Variante, so dass auch große Personen ihre Freude daran haben.

Eckbadewannen – für mehr Lebensgefühl

Ist ein Raum aufgrund seines Schnitts oder seiner geringen Quadratmeterzahl sehr begrenzt, der Wunsch nach einer Badewanne aber umso stärker, sind besondere Lösungen gefragt. Spezielle Eckbadewannen sind hier eine gute Variante. Der Raum wird so bis in die kleinste Ecke komplett ausgenutzt. Es muss schließlich nicht immer die Zwei-Mann Badewanne sein. Hier genügt ein kleines Modell, um einen Wellnesstempel auf engstem Raum zu schaffen. Mit integrierten Luftdüsen in den Badewannen verschafft man sich ein zusätzliches Highlight, das man, einmal ausprobiert, nie mehr missen möchte.

Von oval bis eckig auf kleinstem Raum

Eine weitere Option für räumlich begrenzte Badezimmer mit wenig Spielraum sind eckige Badewannen als Rechteck, Achteck sowie spezielle Sondermodelle, die sich gekonnt in kleine Nischen hinein arbeiten lassen. So muss trotz Platzmangel nicht auf eine Badewanne verzichtet werden. Fachhändler weisen hier speziell auf Badewannen hin, die über eine dünne Außenwand verfügen und somit mehr Platz im Inneren der Wanne anbieten können. Liegt das Badezimmer hingegen unter einer Dachschräge, so sollte die Badewanne stets darunter platziert werden, um den Raum größer erscheinen zu lassen.

Freistehende Badewannen – Luxus pur

In großen Badezimmern hingegen bietet sich der Mercedes unter den Badewannen an: die freistehende Badewanne. Diese kann je nach Wasseranschluss überall platziert werden und versprüht einen Hauch von Luxus, den man sich sonst nur selten gönnen würde. Außerdem werden derartige Badewannen oft zum Lebensmittelpunkt umgestaltet, da kaum ein Raum mehr Charme versprüht als das neu errungene Luxusbad.

Das Raumwunder Badewanne als Wellnesstempel

Ganz gleich für welches Badewannen Modell Ihr Herz schlägt, auf www.blockbad.de finden Sie eine umfassende Auswahl, die keine Wünsche offen lässt. Sämtliche Badewannen Modelle können als Wellnessoase genutzt werden, ohne dass ein riesiger Raum dafür benötigt wird. Wichtig ist eine gute Planung der Badewanne, damit sich diese explizit in die vorhandenen Räumlichkeiten einfügen kann. Denn auch eine kleine Wanne kann etwas ganz großes sein, sofern man das Beste daraus macht.

Fotoquelle: © 2mmedia – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar