Goldfisch Haltung im Teich: So gelingt es

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Goldfische im Teich

Goldfische sind die weitverbreitetsten Zierfische in heimischen Gartenteichen. Und obwohl die Haltung anspruchslos erscheint, gibt es einige Dinge zu beachten.

Die richtige Gestaltung des Lebensraums

Wer kennt das Bild vom Goldfisch im Glas nicht. Doch Goldfische können nicht nur in der Wohnung gehalten werden. Sie gehören zu den beliebtesten Tieren für den eigenen Garten.

Vor allem wenn ein Teich vorhanden ist. Dabei ist die Goldfisch Haltung im Teich nicht zu anspruchsvoll und auch in kleineren Gewässern möglich. Dennoch sollte vorher der Lebensraum artgerecht gestaltet werden.

So müssen Teichgröße und der Fischbesatz zusammenpassen. Durchschnittlich wird auf einen Kubikmeter Wasser mit zwei Goldfischen gerechnet. Gerade deswegen sollte beim Erstbesatz auf die verfügbare Wassermenge geachtet werden.

Dabei darf nicht vom reinen Nettoplatz ausgegangen werden. Denn Kies am Grund und andere Gestaltungselemente verringern die Wassermenge deutlich. Eine Fehlbesatzung kann den Lebensraum Teich schnell kippen lassen.

Auch sollten mit Wasserpflanzen, Wurzeln und Steine eine möglichst natürliche Umgebung bei der Goldfisch Haltung im Teich geschaffen werden.

Dies bringt nicht nur Versteckmöglichkeiten für die Tiere. Durch die richtige Bepflanzung wird das Wasser kühl gehalten und es bieten sich Futtermöglichkeiten.

Die Pflanzen sorgen neben einem Wasserspiel oder Brunnen zudem für den notwendigen Sauerstoffgehalt. Nebenbei agieren die Grüngewächse als natürliche Kläranlagen. Doch nicht nur der Lebensraum selbst spielt bei der Goldfisch Haltung im Teich eine Rolle.

Video: Goldfische im Teich / Gartenteich richtig halten – Füttern Standort überwintern Wasser Tiefe Größe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldfische artgerecht füttern und pflegen

Für die richtige Goldfisch Haltung im Teich ist auch die artgerechte Fütterung notwendig. Grundsätzlich können Goldfische in einem Teich auch als Selbstversorger gehalten werden.

Allerdings gilt dies nur, wenn wenige Fische eingesetzt sind und ausreichend tierische sowie pflanzliche Futterquellen zur Verfügung stehen. Je höher die Zahl der Tiere, desto mehr muss von Hand zugefüttert werden.

Für die Goldfisch Haltung im Teich gibt hier verschiedenste Futtersorten. Denn jede Art hat ihre bestimmten Vorlieben.

Fliegenlarven, Futterpellets oder Pflanzen samt Obst oder Gemüse, der Speiseplan der Allesfresser kann vielfältig gestaltet werden.

Dies hängt von der jeweiligen Goldfischart ab. Neben dem Futter gehört zu der Goldfisch Haltung im Teich auch die entsprechende Pflege. Denn trotz seiner genügsamen Art reagieren auch diese Teichbewohner auf Fehlhaltung.

So sollte regelmäßig der Algenbefall kontrolliert werden. Ebenso ist es unerlässlich, regelmäßig die Wasserwerte und -Temperatur zu prüfen.

Passende Testkits machen dies jedoch sehr einfach. Alles in allem ist die Haltung mit wenig Aufwand zu meistern. Etwas anders sieht es da bei der Überwinterung aus. Denn diese kann nicht immer im eigenen Gartenteich erfolgen.

Auch interessant: Gartenteich anlegen und gestalten: Eine Schritt für Schritt Anleitung

Goldfische richtig über den Winter bringen

Kleinere Gewässer gefrieren über den Winter komplett zu. Für Goldfische kann eine geschlossene Eisdecke allerdings den sicheren Tod bedeuten.

Daher ist es notwendig, regelmäßig das Eis zu entfernen. Doch nicht erst wenn sich Eis auf dem Teich bildet, sollte an die Überwinterung gedacht werden. Weiter sind bereits im Vorfeld einige Punkte zu beachten:

  • Ab 15 Grad Wassertemperatur weniger Futter
  • Ab 10 Grad kein Futter mehr
  • Abgestorbene Pflanzenreste entfernen
  • Tiere, die nicht außen überwintern können, ins Ruhequartier
  • Verdunstetes Wasser auffüllen
Diese Punkte kommen zum Tragen, wenn die Tiere wintertauglich sind. Auch der Teich muss gewissen Anforderungen entsprechen.
Das ist der Fall, wenn die Wassertiefe mindestens 80 Zentimeter, besser 100 Zentimeter beträgt.
Sollte dies nicht gegeben sein, dürfen die Goldfische an einem Ort mit ca. 4 bis 8 Grad in einem undurchsichtigen Behälter überwintern. Steigen die Temperaturen wieder, kann die Goldfisch Haltung wieder im Teich stattfinden.

Handwerker Tipp

Goldfischhaltung im Teich ist bedingt anspruchsvoll

Die Haltung von Goldfischen ist ein Hobby, welches bei passender Pflege und artgerechter Haltung lange Freude bringt. Werden die Lebensbedingungen auf die pflegeleichten Tiere abgestimmt, werden Goldfische im Mittelwert 10 Jahre. Häufig sogar noch älter. Wichtig ist bei der Goldfisch Haltung im Teich vor allem auf die Tiere und die Umgebung zu achten. Denn zu viel kann hier schnell zu viel des Guten sein!

Titelbild: ©iStock – Anastaciia Petrova
The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Comments are closed.