Harmonie im Nassbereich – Feng Shui im Bad gestalterisch umsetzen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Feng Shui im Bad

Feng Shui im Bad

Die Raumlehre von Feng Shui auch am „Ort der Reinigung“ praktizieren

Feng Shui ist die Lehre über den harmonischen Energiefluss. Wer also seine Wohnung nach den Vorgaben des Feng Shui einrichtet, der kreiert Räume, in denen sich Menschen wohl fühlen. Natürlich gilt das auch für das Badezimmer, in dem man sich reinigt und jeden Morgen seine Lebensenergie erneuert, um voller Kraft und Elan in den Tag zu starten. Das Gestaltungselement Wasser ist im Badezimmer verständlicherweise allgegenwärtig und so arbeitet auch das Feng Shui bei der Einrichtung von Badezimmern mit dem Element Wasser. Es sind einige Maßnahmen nötig, um zu verhindern, dass die gute Energie mit dem Wasser in den Abflussrohren verschwindet, aber die Regeln des Feng Shui können leicht Abhilfe schaffen.

Die Lebensenergie und das Wasser

Die positive Energie in unserem Leben heißt im Feng Shui Qi. Ziel des Feng Shui ist es, diese Energie durch die Einrichtung einer Wohnung so zu lenken, dass sie sich besonders positiv auf die darin lebenden Menschen auswirkt und die Wohnung zu einem Ort der Kraft und der Entspannung macht. Wasser, das im Badezimmer stark vorhanden ist, ist eines der fünf Elemente, zwischen denen immer ein Gleichgewicht angestrebt wird. Da Ungleichgewichte sich negativ auswirken können und das Wasser im Badezimmer dominant ist, sorgt Feng Shui im Bad dafür, dass diese Dominanz abgeschwächt wird. Dazu können immergrüne Pflanzen genutzt werden, deren Blätter Feuchtigkeit aufnehmen und Sauerstoff produzieren.

Wer noch einen Einfluss auf die Lage seines Badezimmers hat, wer also noch dabei ist, sein Haus zu planen, der sollte vermeiden, dass sich das Bad unmittelbar neben der Eingangstür oder neben dem Schlafzimmer befindet. Ist dies nicht mehr möglich, kann man die Sogwirkung des Wassers im Badezimmer dadurch bremsen, dass man auf die Außenwand einen Spiegel anbringt, der die Energie zurückwirft. Zur Unterstützung dieser Wirkung ist es wichtig, sowohl den Toilettendeckel als auch die Badezimmertür immer geschlossen zu halten.

Feng Shui im Bad

Die Energie im Badezimmer kann dann am besten fließen, wenn das Bad sauber ist und sich in einem möglichst harmonischen Zustand befindet. Der Energiefluss ist dann optimal, wenn keine Flaschen oder Tuben herum stehen und alle Schranktüren geschlossen sind. Spiegel sollten sich auf keinen Fall gegenüber hängen und auch nicht paarweise angeordnet sein. Ein großer Spiegel an einer Wand sorgt nicht nur dafür, dass die Energie optimal reflektiert und am abfließen gehindert wird, sondern läßt auch das Badezimmer, das sich meist in einem kleinen Raum befindet, größer erscheinen.

Perfekter Energiefluss dank Feng Shui im Bad

Neben Ordnung und Sauberkeit und den stets geschlossenen Toilettendeckeln, ist auch tägliches Lüften für das Wohlbefinden im Badezimmer sehr wichtig. Wasser- und Stromleitungen sollten nicht sichtbar sein und ein leckender Wasserhahn ist schnellstens zu reparieren, nicht nur um die Wasserrechnung zu schonen, sondern auch um den Abfluss von positiver Energie zu verhindern. Ideal sind abgerundete Ecken an den Möbeln und man kann gerne mit angenehmen Düften die Atmosphäre verbessern.

Bildmaterial wurde kreiert von Kasia Bialasiewicz – Fotolia

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

4 Comments

  • Antworten März 26, 2013

    Sina

    Das klingt interessant und echt spannend. Ich interessiere mich schon seit längerem für Feng Shui und hatte bereits überlegt meine Wohnung nach dem Feng Shui Prinzip umzugestalten. Allerdings gehört Ordnung und Sauberkeit auch ohne Feng Shui ins Badezimmer! Aber der Tipp mit dem Spiegel an der Außenwand, falls das Bad in der Nähe vom Schlafzimmer oder dem Eingangsbereich ist, ist echt ein guter Tipp. Ich denke ich werde demnächst mal einen Großeinkauf machen.

  • Antworten März 27, 2013

    Kerstin

    Hmm, iwie kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass das Aufstellen von Möbeln eines spezifischen Materials in einer genauen Himmelsrichtung iwas bewirken soll.
    Ich habe mich aber auch noch nicht intensiv mit Feng Shui beschäftigt – aber so ganz grundsätzlich wird da schon etwas dran sein. Nur: Worin liegt der wirklich sinnvolle Teil?
    Hmm, muss wohl nochmal gucken…

    • Antworten März 27, 2013

      Melina

      Für viele erscheint Feng Shui im ersten Moment als ein bisschen Hokus Pokus, aber es kann manchen Menschen wirklich etas bringen! Eine chinesische Wissenschaft ist es natürlich nicht, aber es hat schon was mit Psychologie zu tun. Die Menschen, die wirklich daran glauben, werden sich mit Sicherheit auch wohler fühlen, wenn sie ihre Zimmer nach Feng Shui einrichten. Ich habe selbst bei mir bemerkt, dass es ich wohler fühle, wenn meine Möbel entsprechend platziert sind.

      • Antworten März 27, 2013

        Tom

        Ja aber du sagst ja selbst, dass es den Menschen nur hilft, weil sie dran glauben und nicht, weil Feng Shui tatsächlich das Qi durch dein Bad fließen lässt. Fühlst du dich denn jetzt wohler, weil du an Feng Shui glaubst oder weil dir einfach so die Einrichtung besser gefällt?

Leave a Reply