Schnelle Ideen für Last-Minute-Adventskalender

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Adventskalender selber basteln

Wenn der 1. Dezember kurz bevorsteht, ist manchmal immer noch kein geeigneter Adventskalender für den Partner oder das Kind vorhanden. Aber keine Sorge – es gibt tolle und schnell umsetzbare Ideen für richtig überraschende Last Minute Adventskalender!

Überraschende Adventskalender basteln für Erwachsene

Geht es um einen Adventskalender für einen Erwachsenen – beispielsweise den Partner – dann sind kleine Gutscheine, die eingelöst werden können, eine schöne Idee. Eine Fußmassage, ein Kinogutschein für einen gemeinsamen Kinoabend, eine klassische Massage, ein schönes gemeinsames Frühstück oder andere Ideen sind schöne Dinge, die auch nach der Adventszeit noch eingelöst werden können und Freude machen.

Verpackt werden die Gutscheine zum Beispiel in herzförmige, aufgeblasene Luftballons, die an einem schönen Geschenkband mit dekorativen weihnachtlichen Deko-Wäscheklammern befestigt werden. Diesen Adventskalender kann man ganz nach Lust und Laune durch das Wohnzimmer ziehen oder mit Heftzwecken an einer Wand befestigen.

Eine Alternative dazu sind Spitztüten mit Kreppverschluss, die es fertig im Handel gibt. Mit Gutscheinen gefüllt, mit Kräuselband verschlossen und an eine Gardinenstange in verschiedenen Höhen gehängt, entsteht so ein Last-Minute-Adventskalender, der auch noch einen Deko-Effekt für das Fenster mitbringt.

Außergewöhnliche Verpackung für Süßigkeiten

Süßigkeiten sind die klassische Füllung für den herkömmlichen Adventskalender. Soll die Verpackung besonders schnell fertig sein, ein effektiver und kreativer Adventskalender geschaffen werden und ist der Beschenkte auch eher von puristischen Dekorationen zu überzeugen, dann sind Aluschalen aus dem Lebensmittelfachhandel eine gute Lösung für den Adventskalender.

Diese Aluschalen, die man aus Imbissbetrieben kennt und die mit einem Deckel versehen nach innen zugeknickt werden, haben auch als Adventskalender Potential und sind schnell gefüllt. Die Deckel der silberfarbenen Schalen werden dafür mit weihnachtlichen Aufklebern und natürlich Zahlen von 1 bis 24 beklebt oder beschriftet.

Der Witz liegt dann darin, die gefüllten und verschlossenen Schalen auf einem Tablett bunt gemischt zu drapieren. So muss der Beschenkte jeden Morgen das passende Päckchen finden. In maximal einer Stunde ist so ein außergewöhnlicher Adventskalender fertig.

Video: Last-Minute-Adventskalender

Mit simplen Mitteln den Adventskalender basteln

Es muss nicht immer mit viel Aufwand verbunden sein, einen Adventskalender zu gestalten. Das beweist ein ganz schlichter Kalender, der aus Butterbrottüten gestaltet ist. Die Papiertütchen kann man mit Weihnachtsaufklebern verschönern und mit einem dekorativen Stift mit Zahlen versehen.

Dann kommen weihnachtliche Süßigkeiten in die Beutel, die mit Kräuselband verschlossen werden. Auf einem großen Teller oder einem Tablett arrangiert, entsteht so der wahrscheinlich einfachste Adventskalender der Welt.

Alternativ kann ein Wandregal oder ein Regalboden innerhalb eines Möbels freigeräumt werden. Da hinein werden mit Kleinigkeiten gefüllte Geschenktütchen gestellt – natürlich auch diese wieder mit aufgeklebten oder aufgemalten Zahlen versehen.

Handwerker Tipp

Wenig Aufwand, hoher Ertrag

Um einen schönen Adventskalender zu gestalten, braucht es weniger zeitlichen Aufwand als eher Kreativität. Oftmals finden sich schon im eigenen Haushalt die passenden Zutaten. Wer mag, kann auch über das Jahr schon Verpackungsmaterialien sammeln, diese weihnachtlich bekleben und dann zum Adventskalender umfunktionieren.

Bildquelle: © Picture-Factory – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar