Tipps für Vermieter bei der Mieterauswahl

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
Hand mit Schlüsselbund mit Schlüssel und Hausanhänger

Vermieter aufgepasst! Wer seine Wohnung oder sein Haus an unzuverlässige Mieter vermietet, kann unter Umständen finanziell in Bedrängnis kommen. Um einen seriösen Mieter zu finden, sollten Vermieter daher bei der Auswahl sehr vorsichtig vorgehen. Mit diesen Tipps für Vermieter ist der richtige Mieter schon bald gefunden!

Den richtigen Mieter finden – so geht’s!

Kaum eingezogen, zahlt der neue Mieter monatelang seine Miete nicht? Um zu verhindern, dass die Horrorvision aller Vermieter zur Wirklichkeit wird, gilt es, einige Maßnahmen zu treffen – und zwar im Vorfeld. So sollte zum Beispiel der Mietpreis für eine einfache Immobilie nicht zu hoch angesetzt werden.

Dies verschreckt nicht nur seriöse Mieter, sondern zieht oftmals auch Interessenten mit dubioser Bonität an. Der Grund: Ist ein Mensch aus einer Notsituation heraus auf eine neue Bleibe angewiesen, geht er womöglich das Risiko ein, eine (für ihn) unbezahlbare Wohnung zu mieten.

Im schlimmsten Fall geraten die Vermieter gar an einen Mietnomaden, der von Anfang an nicht vorhatte, jemals Miete zu bezahlen.

Gut zu wissen: In vielen Gebieten sind Vermieter bei der Festlegung des Mietpreises durch die sogenannte „Mietpreisbremse“ an bestimmte Regeln gebunden.

Tipp: Wer seine Immobilie zielgruppenorientiert in den gängigen Immobilienportalen inseriert und zudem von Massenbesichtigungen absieht, der kann sich bei einer Einzelbesichtigung einen besseren Eindruck von seinem potenziellen Mieter machen.

Video: Mieter finden und prüfen. So geht’s.

Das muss der Mieter leisten: Tipps für Vermieter

Der neue Mieter sollte vor allen Dingen eins sein: zuverlässig und solvent. Folgende Informationen sollten daher unbedingt vor Unterzeichnung des Mietvertrags vom künftigen Mieter eingefordert werden.
  • Selbstauskunft
    Obwohl kein Mietinteressent zum Ausfüllen einer Selbstauskunft verpflichtet ist, sollten Vermieter darauf bestehen. Hierbei muss der Interessent Fragen hinsichtlich seiner finanziellen Verhältnisse und zu ebenfalls einziehenden Personen wahrheitsgemäß beantworten. Der Vorteil für den Vermieter besteht darin, dass er dem Mieter fristlos kündigen kann, sollten sich die Auskünfte im Nachhinein als falsch erweisen.
  • Schufa-Selbstauskunft
    Sie gibt schnell Auskunft über die Bonität des Mietinteressenten: die Schufa-Selbstauskunft. Tipp: Den Interessenten am besten schon vor der Besichtigung darauf hinweisen, dass ein solches Dokument gewünscht wird.
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung
    Indem der vorherige Vermieter in Form einer Bescheinigung verdeutlicht, dass er dem Interessenten gegenüber keine Mietschulden geltend macht und dass dieser die fälligen Monatsmieten stets pünktlich überwiesen hat, erhält der neue Vermieter mehr Sicherheit bei der Mietersuche.

Handwerker Tipp

Mietausfälle verhindern – die wichtigsten Tipps für Vermieter

Achtung: Auch der zuverlässigste Mieter kann unverschuldet in eine finanzielle Notsituation geraten und deshalb möglicherweise seine Miete nicht mehr stemmen.

Mit einer Mietsicherheit von maximal drei Kaltmieten kann sich der Vermieter jedoch weitestgehend gegen den Mietausfall absichern. Die Kaution ist mit Beginn des Mietverhältnisses zu erbringen.

Auch wenn diese den Vermieter einiges kostet, macht der Abschluss einer Rechtschutzversicherung Sinn und sichert den Vermieter gegen Streit mit dem Mieter und gegen Mietausfälle ab. Denn im Schadensfall trägt die Versicherung sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten.

Tipp: Eine Mietausfallversicherung kommt im Ernstfall für die Mietausfälle auf! Hier sind jedoch die Konditionen der Versicherungsgesellschaften ebenso zu beachten wie die Tatsache, dass diese Police bereits vor dem eingetretenen Mietausfall abgeschlossen werden muss.

Tipps & Tricks für die Mietersuche

Die hundertprozentige Sicherheit, einen zuverlässigen Mieter zu finden, gibt es für Vermieter (leider) nicht. Mithilfe der oben genannten Tipps für Vermieter lassen sich wichtige Vorsichtsmaßnahmen treffen, die das Risiko einer bösen Überraschung nach Unterzeichnung des Mietvertrages enorm minimieren. Zudem können sich Vermieter dank einer Kaution und mithilfe von Versicherungen für das Worst-Case-Szenario absichern.
Titelbild: © iStock – BrianAJackson
The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar