Vor- und Nachteile eines Schlafsofas mit Bettkasten

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Frau liegt auf Ihrem grauen Schlafsofa mit Bettkasten

Schlafsofas eignen sich für kleine Wohnräume. Beim Kauf eines Schlafsofas ist auf den hohen Komfort der Sofamatratze zu achten. Machen Sie sich deshalb einen besonders guten Überblick über das Angebot auf dem Markt. Schließlich hat ein gutes Schlafgefühl auch Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden.

Schlafsofa für Apartment mit Wohn-Schlafraum

Schlafen und Wohnen zu kombinieren, macht nur Sinn, wenn die Raumgröße zu gering ist, um ein zusätzliches Schlafzimmerbett aufzustellen. Dies ist besonders bei kleinen Wohnungen der Fall, in denen es nur ein Zimmer gibt. So wird der größte Vorteil beim Zusammenlegen des Schlaf- und Wohnzimmers die platzsparende Kombination aus gemütlichem Sofa für Gäste und dem eigenen Bett in Form eines Schlafsofas. Vor dem Kauf eines Schlafsofas ist die Stellfläche im Wohn-Schlafraum auszumessen. Im Handel sind Schlafsofas für bis zu drei Personen erhältlich.

Tagsüber wird das Sofa zur Sitzgelegenheit für Bewohner und Gäste. Am Abend wird die Liegefläche für bis zu zwei Personen ausgeklappt. Um die Bettwäsche unsichtbar zu verstauen, sind Schlafsofas mit einem Bettkasten ausgestattet. Der Bettkasten mit viel Stauraum befindet sich unter der Liegefläche. Neben der Bettwäsche findet darin auch die persönliche Nachtwäsche ausreichend Platz.

Qualitative Unterschiede der Schlafsofas

Verbraucher erkennen die Qualität eines Schlafsofas schon am Verkaufspreis. Günstige Modelle bestehen meistens aus einem einfachen Metallgestell. Das Sofa wird zum Schlafen einfach auseinandergezogen. Die Lehne des Sofas ist zugleich die Hälfte der Liegefläche. Hochwertige Schlafsofas sind mit einem robusten Gestell ausgestattet. Dieses lässt sich bei qualitativen Modellen elektrisch ausfahren, was besonders für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ideal ist. Alternative Modelle sind mit einem Holz-Metall-Gestell ausgestattet. Bei diesen Modellen ist zwingend auf die maximale Gewichtszulassung zu achten, denn bei einer zu hohen Belastung halten die Holzteile des Gestells erfahrungsgemäß dem Gewicht nicht Stand. Ersatzteile gibt es keine, weshalb Besitzer eines solchen Sofas eigenständig mit Holz aus dem Baumarkt die Reparatur durchführen müssen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Qualität des Stoffes, mit dem das Schlafsofa überzogen ist. Dient ein Teil der Sofafläche zum Sitzen auch als Liegefläche, so ist unbedingt ein Matratzenschoner unter den Bettbezug zu legen, um den Stoff durch die Reibungen beim Liegen nicht zu beschädigen.

Matratze entscheidet über die Schlafqualität

Manche Verbraucher sind aus finanziellen Gründen dazu gezwungen, ein günstiges Schlafsofa zu kaufen. Sie müssen aber wissen, dass die Matratze und das Wohlbefinden eng miteinander verbunden sind. Die Sofamatratzen von günstigen Schlafsofas sind hart und dünn. Dadurch wird der Körper beim Liegen in der Nacht gekrümmt, was die Gelenke und Muskulatur beeinträchtigt. Das Resultat sind Rückenschmerzen aufgrund der gekrümmten Haltung der Wirbelsäule in der Nacht. Dazu kommt es zu vermehrten Muskelkrämpfen im Oberkörper und in den Beinen. Der Schlaf wird in der Nacht häufig unterbrochen, was häufig tagsüber zur Müdigkeit führt und die Leistungsfähigkeit einschränkt.

Es gibt nur eine Lösung, um die Schlafqualität zu erhöhen: eine ergonomische Matratzenauflage. Solche Auflagen werden auf die Matratze und unter den Matratzenschoner gelegt. Sie passen sich der Körperkontur des Schläfers an und sorgen für einen ausgeglichenen Schlaf.

Wer sich allerdings ein qualitatives Schlafsofa leisten kann, sollte unbedingt auf folgende vier Punkte achten:

  1. Nähte des Schlafsofas sind sehr gut verarbeitet.
  2. Der Stoffbezug wurde nicht mit gesundheitsschädlichen Chemikalien behandelt.
  3. Die Matratze des Schlafsofas sorgt für Wohlbefinden während des Schlafs.
  4. Es ist ein Bettkasten mit viel Stauraum vorhanden.

Grundsätzlich müssen Verbraucher wissen, dass die Nutzungszeit von Schlafsofas begrenzt ist. Sie halten nicht so lange wie ein hochwertiges Bett aus Naturholz. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Matratze bei einem Schlafsofa nicht ausgetauscht werden kann wie bei einem Bett.

Mit Schlafsofa Schlafen und Wohnen kombinieren

Um in einem kleinen Apartment ausreichend Bewegungsraum zu erhalten, ist das Schlafsofa die beste Lösung, um Schlafen und Wohnen zu kombinieren. Entscheidend sind das robuste Gestell sowie eine ergonomische Matratze für einen gesunden Schlaf.

Titelbild: iStock – Deagreez

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Comments are closed.