Wohnstile im Überblick – von skandinavisch bis orientalisch

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Die Gestaltung der Wohnungseinrichtung ist etwas ganz Persönliches, wobei sich hier individuelle Vorlieben für einen bestimmten Stil manifestieren können. Um für die Wohnungseinrichtung etwas Orientierung zu geben, sind hier einige Wohnstile im Überblick kurz beschrieben:

Skandinavisch, Vintage-Stil und Hütten-Romantik: drei Wohnstile auf einem Blick

Der skandinavische Einrichtungsstil ist sehr puristisch und modern. Hier dominieren geometrische Formen, die mit nur ganz wenig Dekor auskommen. Zudem wird in den kargen Landschaften des Norden so eingerichtet, dass viel Licht in die Räume dringt.

Auch ein gewisse Naturverbundenheit macht sich bemerkbar. Tische, Stühle und Lampen aus Naturhölzern prägen ebenso diesen Wohnstil wie mit Baumwoll– und Leinenstoffen bezogene Sofas und Sessel.

Beim Vintage-Stil werden antike Möbel mit solchen gemischt, die nur den Anschein von Alter und Abnutzung besitzen. Dadurch, dass viele Einrichtungsgegenstände aussehen als würden sie aus Großmutters Zeiten stammen, wirkt ein Zimmer im Vintage-Stil besonders gemütlich und authentisch.

Gemütlich und heimelig ist auch eine Einrichtung im Stil „Hütten-Romantik„. Hier sorgen rustikale Holzmöbel, Polstermöbel und Tischdecken mit Karomustern und verspielte Accessoires aus Wolle, Fell, Filz und Leinen für einen traditionellen Alpenlook.

Mediterrane Wohnträume – der italienische und französische Stil

Urlaubsstimmung bringen mediterran inspirierte Wohnstile in den Alltag. Typisch für den italienischen Stil sind natürliche Materialien wie Holz, Rattan und Stein und schlichte weiß verputzte Wände.

Dieser sommerliche und leichte Stil wirkt durch den Einsatz warmer Brauntöne sehr gemütlich. Gerne werden Holzmöbel im mediterranen Landhausstil mit vom Barockstil inspirierten Polstermöbeln kombiniert.

Der italienische Stil begeistert zudem mit opulenten Details, wie aufwendig verzierten Vasen, Stehlampen oder Bilderrahmen. Beim französischen Einrichtungsstil liegt das Augenmerk auf der Küche und dem Wohnzimmer, denn dort begegnen sich Familie, Freunde und Gäste des Hauses.

An die kleinen Straßencafés von Paris erinnern Bistrotische und –stühle, die auf einem kariertem Fliesenboden aufgestellt werden können.

Handwerker Tipp

Französischer Charme

An den Duft der Lavendelfelder in der Provence lassen violette Kissen, Teppiche und Vasen denken. Insgesamt hat der Stil eine Tendenz zu Möbeln mit geschwungenen Linien, die die barocke Ausgestaltung französischer Herrenhäuser aufgreifen.

 

Französische Wohnstile im Überblick unterteilen sich in den südfranzösischen Stil, der eher verspielt ist, und den Stil der Bretagne, der maritimer und etwas rauer wirkt.

 

Wohnstile im Überblick – Einrichten im nordamerikanischen oder orientalischen Stil

Beim nordamerikanischen Einrichtungsstil kann zum Beispiel der Stil des Wilden Westens oder der klassische Shaker Stil bevorzugt werden. Der Wild-West-Stil ist geprägt von der Eleganz und dem Luxus viktorianischer Holzhäuser:

  • ornamentverzierte Echtholzmöbel
  • Mustertapeten
  • Ledersofas

Aber auch prächtige Himmelbetten und hölzerne Wandvertäfelungen prägen diesen Wohnstil.

Beim Shaker Stil aus dem 19. Jahrhundert dominieren geometrische, klare Formen, die den Möbeln einen puristischen Charme verleihen. Vor allem die Verwendung von Naturmaterialien, Stühle mit einer gewebten Baumwoll-Sitzfläche und der Shaker-Schaukelstuhl sind hier typisch. Edle Brokatstoffe, Mosaikmuster und Ornamentverzierungen hingegen finden wir beim orientalischen Wohnstil.

Dieser Stil der arabischen Welt ist das Gegenteil von schlicht und erinnert an die „Erzählungen aus 1001 Nacht“. Leuchtende Farben wie Rot, Orange, Gelb oder tiefes Blau finden sich in orientalischen Räumen ebenso wieder wie kostbare Perserteppiche, geschnitzte Teetische und Möbel, die mit silbernen oder goldenen Arabesken bemalt sind.

Video: Psychologie des Wohnens

Jeder Wohnstil hat seine Reize – hier entscheidet allein der individuelle Geschmack

Damit die Wahl des Lieblingsstils etwas leichter fällt, werden hier alle Wohnstile im Überblick noch einmal kurz aufgelistet:

  • Liebhaber von puristischen Einrichtungsstilen werden sich vermutlich für den skandinavischen oder den Shaker Stil begeistern: klare Formen ohne Schnörkel, Naturhölzer, Baumwoll– und Leinenstoffe
  • Zwei besonders gemütliche Wohnstile sind der Vintage- und der Hüttenstil: antike Möbel und Retro-Accessoires, rustikale Holzmöbel, Karomuster
  • Mediterrane Wohnwelten können mit dem italienischen und französischen Stil erschaffen werden: barocke Holzmöbel, opulente Details, Bistrotische, violette Details
  • Der Wild-West-Stil und der orientalische Stil vermitteln Eleganz und Luxus: Mustertapeten, Ledersofas, Ornamentverzierungen, Brokatstoffe, Perserteppiche
The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar