Die fünf wichtigsten Handwerksgeräte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Werkzeuge - die man immer braucht

Werkzeuge – die man immer braucht

In einem Haushalt fallen immer wieder unterschiedlichste Arbeiten an. Mit den wichtigsten fünf Handwerksgeräten kann fast jede Gestaltungs- und Einrichtungsaufgabe ausgeführt, nahezu alle Arten von Reparaturen erledigt und erstaunlich aufwändige Konstruktionen gebaut werden. Es fängt häufig schon beim Einzug an, dass wichtige Werkzeuge benötigt werden und endet nicht beim Auszug.

 

Ohne Löcher geht fast nichts

Für Befestigungen aller Art gehört die Bohrmaschine zur absoluten Grundausstattung der heimischen Handwerksgeräte. Die kleinsten Maschinen haben Leistungen zwischen fünfhundert und achthundert Watt. Für Wandbohrungen in weiche Steine reichen sie ebenso aus wie für das Ausbohren von Konstruktionslöchern in Holz, Kunststoff oder Gips. Um die Bohrmaschine bestmöglichst nutzen zu können, sollten drei Bohrersätze in den Standardgrößen vorhanden sein, für Holz, für Stein und eine Universalvariante. Wer Fliesen, Glas, Metall oder Stahlbeton anbohren will, sollte mindestens eine 1200-Watt-Maschine besitzen. Wenn kein Schnellspannbohrfutter vorhanden ist, darf der Bohrfutterschlüssel nicht fehlen.

 

Die Geräte zum Sägen, Schneiden und Glätten

Das Anpassen von Bauteilen wie beispielsweise Regalbretter oder das Produzieren von Aussparungen wie bei Arbeitsplatten lassen sich mit der Stichsäge einfach bewerkstelligen. Durch verschiedene Sägeblätter können unterschiedlichste Materialien gesägt oder geschnitten werden. Die Handlichkeit der Stichsäge erlaubt auch Reparaturarbeiten ohne vorherige Demontage wie zum Beispiel an einem Zaun. Ähnlich wichtig ist eine Schleifmaschine, die sowohl für die Reinigung als auch das Glätten von Oberflächen unschätzbare Dienste erbringt. Ausgestattet mit einem Schleifpapiersortiment von sehr fein bis grob körnig stellt keine Fläche ein Hindernis dar.

 

Schnelles Schrauben und kraftvolles Schneiden

Unbedingt auch in die Werkzeugkiste eines normalen Haushaltes gehört der Akku-Bohrschrauber. Besonders in Zeiten, in denen Möbel oft in Bausätzen gekauft werden, ist die Montage mit handgedrehten Verschraubungen fast unmöglich. Bei einem Bohrschrauber sollte im Lieferumfang ein Bit-Satz enthalten sein, der neben gewöhnlichen Schlitz- und Kreuzschlitzschrauben mindestens auch Sechskant-Inbus umfasst. Als fünftes wichtiges Handwerksgerät eröffnet der Winkelschleifer, auch als Flex oder Trennschleifer bekannt, viele weitere Möglichkeiten. Die in der Bedienung nicht ungefährliche Maschine durchtrennt Stahl, Beton, Stein und Keramik.

 

Bohren, Sägen, Schrauben, Schleifen und Schneiden

Wer eine Bohrmaschine, eine Stichsäge, einen Akku-Bohrschrauber, eine Schleifmaschine und einen Winkelschleifer mit dem entsprechenden Zubehör bereit hält, verfügt über die fünf wichtigsten Handwerksgeräte.

 

Das passende Handwerkszeug lässt sich in Onlineshops, wie work-disount.de finden. Aber auch der Baumarkt um die Ecke hält in der Regel ein großes Sortiment vor.

 

Bildquelle: © tuja66 – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar