Natur im Garten: Jetzt auf den Herbst vorbereiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Schubkarre

So schade es auch ist – der Sommer neigt sich bereits langsam dem Ende entgegen und der Herbst steht vor der Tür. Als Gartenbesitzer gilt es stets die anstehenden Jahreszeiten vorzubereiten. Gerade im Herbst stellt sich die Frage, welche Maßnahmen im Garten vorgenommen werden sollten.

Wichtige Gartenarbeiten im Herbst

Der Herbst ist die letzte Zeit im Jahr, in der im Garten gearbeitet werden kann. Im Prinzip geht es bei der Herbstarbeit bereits um die Vorbereitung für die neue Gartensaison.

Dabei kommt auf den Gartenbesitzer nochmal viel Arbeit zu. Das Entfernen des Laubes ist im Herbst eine besonders anstrengende Arbeit, da sie nicht mit einem Male erledigt ist, sondern immer wieder kommt.

Der Umfang ist natürlich abhängig von den Begebenheiten in der umliegenden Natur und insbesondere von den Laubbäumen in Gartennähe. Besonders der Rasen muss zwingend vom Laub befreit werden.

Auf dem normalen Boden hingegen ist das Liegenbleiben von Laub kein Problem. Damit die Pflanzen in der neuen Saison wieder schön blühen können, muss bereits im Herbst gesät werden.

Vor allem für Frühjahrsblüter ist die Zeit zwischen September und November ideal. Auch auf ein adäquates Schneiden der bereits vorhandenen Pflanzen, sollte Wert gelegt werden.

Video: Lästiges Unkraut verbannen

Vor dem Herbst: Ernten und Umpflanzen

Bevor es draußen richtig ungemütlich wird, sollte das reife Obst geerntet werden. Der früher Herbst ist die ideale Erntezeit für Früchte aus dem Garten.

Ob Äpfel, Kürbisse oder verschiedene Beeren – es kann beruhigt alles geerntet werden, was schön ausgereift ist. Beim Umpflanzen geht es zunächst um die Suche nach einem neuen Ort für die Pflanzen.

Ist ein Ort gefunden, so sollten die Wurzeln besonders pfleglich behandelt werden. Da die Wurzeln bei dem meisten Pflanzen sehr lange brauchen, bis sie ausgebildet sind, empfiehlt sich frühzeitiges Umpflanzen. Einige Pflanzen müssen allerdings ins Haus geholt werden, da sie keinen Frost vertragen.

Handwerker Tipp

Rasenpflege und Wasserversorgung

Während des Sommers, aber auch im Herbst, sollte der Optik wegen immer wieder der Rasen gemäht werden. Gegen Ende des Herbstes, etwa im Oktober, sollte nochmals besonders gründlich gemäht werden.

Nach dem letzten Mähen empfiehlt sich ein spezieller Herbstdünger. Die Marke für den Herbstdünger kann je nach Gartentrend, Jahr für Jahr unterschiedlich ausfallen.

Er beugt dem Winterfrost vor und garantiert die bestmögliche Rasenpflege. In Bezug auf die Wasserversorgung sollte nicht nur der Rasen, sondern auch besonders grüne Bäume und Pflanzen, noch einmal gut gegossen werden.

Bildquelle: © by Dora Zett / Shutterstock.com

Ebenfalls interessant: Selbstversorgung aus dem Garten – Trend 2014

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar