Gartenmöbel en vogue – Designmöbelstücke für den Garten

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Designmöbelstücke verleihen dem Garten, Balkon oder Terrasse das gewisse Etwas

Designmöbelstücke verleihen dem Garten, Balkon oder Terrasse das gewisse Etwas

An Möbel, die im Freien stehen, werden besondere Ansprüche gestellt. Sie sollen zugleich schick und einzigartig sein dabei aber auch robust und witterungsunempfindlich. Zudem sollen sie ausreichend Platz bieten für Gäste und spontane Besucher. Nicht selten wird an ihnen gegessen, auch wenn die Gartenmöbel in erster Linie zum bequemen Sitzen gedacht sind. Die Designergartenmöbel sind zudem in der Regel langlebig und können bei Bedarf erweitert werden oder um weitere Designermöbel für den Garten ergänzt werden.

Den eigenen Stil verwirklichen

Gartenmöbel haben natürlich auch repräsentative Aufgaben zu erfüllen. Sie sollen zum eigenen Stil passen und ein Stück weit die Individualität ausdrücken. Und sie sollen auch langlebig sein, sodass der Besitzer lange Freude an ihnen hat. Ein Stück weit Individualität lässt sich mit Designergartenmöbeln in den heimischen Garten zaubern.

Bei Designergartenmöbeln geschieht das, indem Farben und Formen harmonisch miteinander kombiniert werden und nur hochwertige Materialien zum Einsatz kommen. Farben wie braun, weiß und schwarz werden hier miteinander zu einem edlen Ensemble kombiniert. Dabei werden nach wie vor die Designermöbel für den Garten gerne zu einer Lounge, einem gemütlichen abgeschlossenen Teil im Garten kombiniert. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand. Sie sind bequem, robust und zugleich edel und schick. Sie können beliebig kombiniert werden und bieten Platz zum gemütlichen Beisammensitzen und zum gemeinsamen Essen.

Eine Lounge aus Designermöbeln wird immer individuell zusammengestellt. Gemütliche Sitzgruppen aus Designersesseln und Sofas werden durch einen oder mehrere kleine Tische ergänzt. Auch Designerliegen können zu der Sitzgruppe kombiniert werden. In puncto Zusammenstellung lassen sich heutzutage Designmöbel online finden und dann miteinander vergleichen.

Designermöbel auswählen

Bei der Wahl der Designermöbel sollte immer darauf geachtet werden, dass diese robust sind und unempfindlich gegenüber Regen und Kälte sind. Andererseits können Designermöbel, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen unter einer überdachten Lounge zum Einsatz kommen. Hier sollte jedoch drauf geachtet werden, dass die Lounge auch über Seitenwände und einen befestigten Boden verfügt.

Damit die Möbel möglichst lange halten, ist der Einsatz von einem Sonnensegel sinnvoll. Hier können Lichtquellen zu den Möbeln gestellt werden, damit auch abends ein Sitzen auf den Designermöbeln im Garten ermöglicht wird.

Qualität und Luxus kombinieren

Bei Designermöbeln für den Garten wird Luxus aus qualitativ hochwertigen Materialien erzeugt. Die Gartenmöbel müssen robust sein und zugleich edel aussehen und individuell sein. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf ungewöhnliche Farben und Formen gelegt. So entstehen die Gartenmöbel, die zu einer gemütlichen Lounge kombiniert werden können und so den Garten einmalig machen.

Bildquelle: © ZoomKa – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar