Haushaltsgeräte der Zukunft – Das wird der nächste Trend!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Per Touchscreen lassen sich in der Küche der Zukunft Lebensmittel nachbestellenImmer wieder werden Designwettbewerbe von namhaften Herstellern ausgelobt, in denen aufgefordert wird, die Haushaltsgeräte von morgen zu entwerfen. Auch wenn die eingereichten Ideen meist sehr futuristisch sind, so zeigen sie doch, was in naher Zeit möglich ist.

So muteten smarte Hausgeräte noch bis vor wenigen Jahren sehr futuristisch an, gehören heute aber schon zum Alltag. Per Smartphone lässt sich nicht nur das eigene Haus überwachen, auch die Geräte im Haus lassen sich heute recht einfach per App steuern. So haben Hersteller schon heute Hausgeräte vorgestellt, die sich nicht nur per App überwachen, sondern auch steuern lassen. Zudem sollen diese Geräte künftig auch teure Besuche bei Fehlern ersparen. Ein Fehlercode wird codiert dargestellt. Nach dem Auslesen mit dem Smartphone werden Lösungsvorschläge präsentiert, mit denen der Kunde das Problem unter Umständen selbst lösen kann.

Haushaltsgeräte von morgen sollen mitdenken

Etwas weiter gehen jedoch die Wünsche der Nutzer. Umfragen haben ergeben, dass sich viele Menschen Geräte wünschen, die mitdenken. Ein Trend, dem auch heute schon Hersteller Tribut zollen. So gibt es erste Mikrowellen, die über spezielle Sensorprogramme verfügen, die die Nahrung je nach Beschaffenheit zubereiten. Trotz smarter Technik im Hintergrund sollen die Geräte auch künftig einfach bedient werden können. Das gilt auch für den Staubsauger, der durch eine integrierte Schmutzampel zeigt, ob der befahrene Boden schon sauber ist oder noch Staub zu finden ist. Für die Zukunft sind Geräte zu erwarten, die beispielsweise durch Sensoren den Verschmutzungsgrad von Wäsche oder Geschirr erkennen und die optimalen Programmeinstellungen selbst wählen.

Energiesparen – ein wichtiger Trend

Bei all diesen Innovationen wird in Zukunft auch das Thema Energieeffizienz immer mehr an Bedeutung gewinnen – sind die Energiepreise doch schon heute so hoch wie nie. So werden nicht nur zunehmend neue Techniken in die Gerätschaften integriert. Die Hersteller achten schon heute darauf ihre Geräte fit für die Zukunft und die bekannten Techniken noch energieeffizienter zu machen. Bei Kühlgeräten geht der Trend so beispielsweise zu Geräten der Energieeffizienzklasse A++, neueste Waschmaschinen können schon bei 15° Grad sauber waschen.

Moderne Geräte für den Haushalt

Künftig wird nicht nur die Haustechnik vernetzt sein, auch die Hausgeräte werden immer smarter. Zudem werden die Gerätschaften stärker mitdenken und trotzdem einfach zu bedienen sein. Ein wichtiges Thema ist schon heute die Energieeffizienz der Geräte, hier werden Hersteller moderne Techniken mit Energieeffizienz paaren.

Bildquelle: © stokkete – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar