Immobilienschnäpchen: Augen auf beim Hauskauf!

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Zwangsversteigerung-Immobilien


Die Krise tagt immer noch. Falls Sie einen Hauskauf planen, sollten Sie es in diesen Zeiten tun, weil es im Moment günstige Immobilienschnäpchen gibt. Unteranderen in Deutschland, aber auch in anderen Ländern wie Spanien, Florida und so weiter. Die Gelegenheit, um auszuwandern oder ein neues Leben zu beginnen.

Passende Angebote im Internet finden

Im Internet finden Sie jede Menge Angebote, die eventuell interessant für Sie sind. Wie immer sollten Sie aber daran denken, dass auch viele Betrüger unterwegs sind. Deswegen sollten Sie jegliche Anzeigen doppelt und dreifach prüfen. Vor allem, wenn es sich um Immobilien im Ausland handelt. Am besten kommen Sie davon, wenn Sie sich an Immobilienmakler wenden, die bereits Referenzen vorlegen können. Fragen Sie auch bei Bekannten nach oder informieren Sie sie sich im Net, ob diese Person oder Firma seriös agiert. Es ist ratsam, zuerst nach Angeboten zu suchen und erst dann einen Makler zu kontaktieren. Da manchmal doch Schnäppchen dabei sind, die bei einem Makler gleich mehr kosten. Falls Sie Ihr Lieblingsobjekt finden, bestellen Sie am besten einen Statiker, der das ganze Haus überprüft, somit sind Sie auf der sicheren Seite.

Können diese Preise wahr sein?

Auf Mallorca gibt es teilweise Häuser zwischen 20.000 und 50.000 Euro. Im ersten Moment klingt das wirklich günstig, die Preise sind aber in vielen Fällen real. Viele Häuser werden zwangsversteigert oder die Personen starten Notverkäufe. Auch in vielen Gebieten Deutschlands bekommen Sie bereits unter 100.000 Euro Häuser, die sich lohnen. Günstig muss nicht schlecht sein. Vielleicht kennen Sie den Film „Geschenkt ist noch zu teuer.“ Sicherlich gibt es immer wieder Angebote mit versteckten Mängeln, jedoch nicht immer. Die Zeiten sind schlecht, daher haben Sie beim Hauskauf wirklich gute Karten, die sich auf Dauer lohnen.

Handwerker Tipp

Häuser sind günstiger als Mieten

Falls Sie noch nicht wissen, ob sich ein Hauskauf lohnt, sei eines gesagt. Sie wissen nicht, wie sich der Markt verändert. Wahrscheinlich werden die Mieten in zehn bis zwanzig Jahren gar nicht mehr leistbar sein. Ein Haus ist eine gute Investition Möglichkeit und Sie ersparen sich später einmal viel Geld. Sie kommen auf jeden Fall besser mit einem Kredit davon, als mit einer lebenslangen Miete. Wenn Sie sich an einem bestimmten Ort niederlassen möchten, ist ein Haus die richtige Wahl. Auch der Bau eines Eigenheims kommt in Betracht. Mit dem Bausparfinanzierungsprogramm des Commerzbankings sparen Sie ganz leicht.

Den Markt gut beobachten

Fazit: Schlagen Sie nicht zu schnell zu, schauen Sie sich mehrere Angebote an und handeln Sie. Im Moment gibt es wirklich viele Möglichkeiten. Wenn die Bonität stimmt und Sie ein wenig Erspartes besitzen, können Sie sich Ihren Immobilienschnäpchen Traum bereits morgen erfüllen.

Foto: © jogyx – Fotolia.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar