Kleine Räume, großer Auftritt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wohnzimmer mit mintgrünem SofaKleine Räume können, wenn sie falsch eingerichtet sind, schnell überladen und erdrückend wirken. Die Folge ist, dass man sich nicht gerne in diesem Zimmer aufhält. Dabei gibt es tolle Tricks, wie man enge und kleine Räume optisch vergrößern kann, um sie wohnlich und harmonisch wirken zu lassen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks für das Gestalten kleiner Räume zusammengestellt, mit denen auch ein kleiner Raum zu einer echten Wohlfühloase werden kann.

Mit Farbspielen den Raum öffnen

Die Basis für die Raumgestaltung bildet die Wandfarbe. Bei kleinen Räumen sollte man nicht mit kräftigen Farben arbeiten, da diese den Raum noch enger wirken lassen. Helle und kühle Farben erzeugen im Gegensatz dazu einen öffnenden Effekt und lassen den Raum größer erscheinen. Wer jedoch nicht auf dunkle Farben verzichten möchte, sollte durch einen schmalen weißen Streifen unterhalb der Zimmerdecke den Raum höher wirken lassen. Die Zimmerdecke sollte dabei in jedem Fall in hellen Farben gehalten sein, da dunkel gefärbte Zimmerdecken einen erdrückenden Effekt erzielen.

Stilvolles Rattansofa

Lichtführung ist das A und O

Für den Bodenbelag ist genau das Gegenteil der Fall: Hier erzeugen dunkle und einheitliche Farben einen vergrößernden Effekt. Des Weiteren sollte man bei der Einrichtung beachten, dass alle vorhandenen Töne aus einer Farbskala stammen, denn so wirkt der Raum harmonisch und entspannend. Unter Zuhilfenahme von Hängeleuchten kann man einen gewünschten Bereich des Zimmers in den Fokus stellen und somit von den engen Raumverhältnissen ablenken. Bei Hornys-ledshop.de findet man diverse LED-Leuchtmittel und -ideen, um auch in kleinen Zimmern faszinierende Eyecatcher-Effekte zu erzeugen.

Multifunktionale Möbel als wahre Raumwunder

Multifunktionale Möbel stellen für alle, die nur über eine geringe Quadratmeteranzahl verfügen, eine große Bereicherung dar. Da sich die Designer immer neue Lösungen einfallen lassen, wird der Raum durch diese Möbel zum einen optisch aufgewertet und zum anderen gewinnt er an Stauraum oder Arbeitsflächen. So kann beispielsweise das Sofa Vero von Rolf Benz mit vier verschiedenen Funktionen auftrumpfen, wie das entsprechende PDF-Dokument aufzeigt: Es ist Sofa, Gästebett, Couchtisch und Regal in einem. Im Gegensatz zu diesen Alleskönnern sind große Schränke in kleinen Räumen eher zu vermeiden, denn diese wirken schnell einengend. Wird jedoch viel Stauraum benötigt, sollte man in jedem Fall Schränke in hellen Farben wählen. Außerdem können Räume durch den richtigen Einsatz von Spiegeln ebenfalls größer erscheinen. Einen besonders schönen und aufhellenden Effekt erhält man, wenn der Spiegel ein Fenster widerspiegelt. Man sollte bei der Wahl des Spiegels aber unbedingt darauf achten, dass die Proportionen zur restlichen Einrichtung stimmen, denn zu große Spiegel können eine irritierende Wirkung hervorrufen. Da in kleinen Zimmern herumliegende Gegenstände viel stärker ins Gewicht fallen und schnell für ein unruhiges Gesamtbild sorgen, lautet der letzte Tipp: Stets Ordnung bewahren!

 

Bildquellen:
© Mihalis A. – Fotolia.com
©Wicker Paradise. „Lloyd Flanders Heirloom Sofa Replacement Cushions Set by wicker liked from a luxurious wicker sofa.“
Bestimmte Rechte vorbehaltenFlickr.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar