Preiswert Möbel kaufen – Tipps & Tricks wie Sie möglichst viel für Ihr Geld kriegen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Möbelberatung

Gut eingerichtet zu sein, muss nicht immer einer Frage eines großen Geldbeutels sein. Sehr oft sind Kleinigkeiten ausschlaggebend, um eine Wohnung als gemütlich zu empfinden. Selbstverständlich gilt es auch beim Möbelkauf zu sparen, damit ein kleines Budget eine große Wirkung erzielen kann. Die besten Voraussetzungen, um preiswert Möbel kaufen zu können, sind ein gutes Auge und viel Zeit.

Ein Preisvergleich zahlt sich aus

Wer preiswert Möbel kaufen möchte, muss sich die Zeit nehmen und Preise vergleichen. Allerdings machen die unterschiedlichen Ausführungen, Holzarten und Qualitäten einen Vergleich nicht ganz einfach.

Es gilt daher zunächst seinen Bedarf genau festzulegen und ein Möbelstück zu suchen, das den eigenen Bedürfnissen entspricht.

Zur hellen Einrichtung aus Eschenholz wird die helle Eichenholzkommode nicht passen, auch wenn sie preislich günstiger ist.

Beim Preisvergleich lohnt sich dabei auch der Blick auf Online-Händler oder auf die Online-Seiten des Möbelgeschäftes. Hier finden sich viele Produkte, die im Online-Handel günstiger sind als im Geschäft.

Um in keine versteckte Preisfalle zu tappen, sollte auch der Servicegrad verglichen werden. Gerade bei Diskontern oder im Online-Handel werden Preise oft ohne Lieferung oder ohne Montage angegeben.

Ein Fahrplan für den Preisvergleich kann so aussehen:

  • Möbelstück genau definieren: Holzart, Ausführung, Stil, Größe und Maße des Möbelstücks, Qualität, Farbe
  • Preise zwischen den Händlern und den Online-Anbietern vergleichen
  • Servicegrad beachten: Lieferkonditionen, Montage, Entsorgung der Altmöbel, Verpackungsentsorgung, Finanzierungskosten

Preisverhandlungen sichern den besten Preis

Der Verhandlungsspielraum ist bei Möbeln sehr hoch. Wer mit Angeboten der Konkurrenz auftrumpft und ein faires Gespräch mit dem Möbelhaus führt, wird bei Standardware einen guten Preisabschlag erreichen und preiswert Möbel kaufen können.

Manchmal ist dieser Rabatt auch in einer kostenfreien Zusatzleistung zu finden, wie der kostenlosen Lieferung der Möbel. Dieser Rabatt ist in einem Preisvergleich zu berücksichtigen. Verkaufsgespräche sind dann erfolgreicher, wenn die Verkäufer nicht überlastet sind.

Weil am Freitagnachmittag und am Samstag die meisten Möbelkäufer unterwegs sind, haben Verkäufer zu diesen Zeiten wenig Zeit und können nicht in intensive Verkaufs-, Beratungs- und Preisgespräche einsteigen. Rabattverhandlungen sind einfacher und effizienter unter der Woche zu führen.

Ist ein größerer Möbelkauf geplant, lohnt es sich dafür ein paar Stunden unter der Woche zu investieren, um preiswert Möbel kaufen zu können.

Obwohl Konkurrenz belebt, werden in Städten oft geringere Rabatte gewährt als bei Möbelgeschäften im ländlichen Raum. Durch geringe Personalkosten können auch kleine, lokale Anbieter günstige Preise anbieten.

Video: Tolle Einrichtung für wenig Geld | Galileo | ProSieben

Möbelhäuser verschenken ihre Ware nicht

Werbeaussagen mit versprochenen Möbelrabatten bis zu 50 % Abzug sind in der Möbelbranche keine Seltenheit. Da aber auch Möbelhäuser wirtschaftlich denken und kalkulieren müssen, sollten diese Rabatte hinterfragt werden.

Oft verbergen sich hinter diesen Lockangeboten lediglich Möbel mit geringer Qualität oder die Rabatte wurden von zuvor hochgesetzten Preisen kalkuliert.

Lediglich bei einem Musterwechsel, einem Messeverkauf oder einem Ausstellungsstück werden die Preise wirklich reduziert und preiswert Möbel kaufen sowie hohe Rabatte sind möglich.

Die Fundgrube und der Flohmarktbereich der Möbelhäuser bieten deshalb eine gute Möglichkeit, um preiswert Möbel kaufen zu können.

Wer handwerklich geschickt ist, kann auch zu Möbelstücken mit kleinen Mängeln greifen. Möbel aus einer vergangenen Epoche erhalten mit diesen kleinen Mängeln erst ihre richtige Möbelpatina. Die kleinen Mängel erklären die hohen Rabattstufen: Hier liegt kein Marketingtrick vor.

Handwerker Tipp

Mit einem kleinen Budget wird ein Wohnungstraum wahr

Eine schöne Einrichtung kann auch mit geringen Budgetmitteln ermöglicht werden. Wer Preise vergleicht, an einem Wochentag über die Preise verhandelt und Preisfallen verhindert, wird günstige Möbel zu fairen Preisen erhalten. Online-Anbieter und lokale Möbelgeschäfte sollten bei der Möbelsuche unbedingt berücksichtigt werden, weil hier günstige Möbelschnäppchen warten.

Titelbild: © iStock – kzenon
The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar