Fenstervergitterung: Sicherheit für das geliebte Zuhause

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Fenstervergitterung

Fenstervergitterung

Die eigenen vier Wände und Familie vor Eindringlingen zu schützen ist eine absolute Notwendigkeit. Viele Menschen möchten allerdings keine Fenstervergitterung in ihren Häusern anbringen, da es die Aussicht nach draußen stört und nicht besonders attraktiv oder modisch ausschaut. Allerdings sollte jeder Hausbesitzer einmal an den Punkt kommen, ernsthaft darüber nachzudenken ob es nicht doch sinnvoll wäre eine Fenstervergitterung einzubauen.

Haus-Einbrüche häufen sich

Die immer häufiger auftretenden Einbrüche in Privathäuser sollten nicht nur wachsamer machen, sondern auch dazu beitragen die richtige Vorsorge zu treffen. Eine gute Fentervergitterung kann schon zu einer erhöhten Sicherheit für das geliebte Zuhause maßgebend beitragen.

Gerade bei Familien mit kleinen Kindern, raten wir dazu, Fenstergitter im Haus anzubringen. Hierbei spielt es keine Rolle ob  es ein- oder mehrstöckiges Haus ist oder nur eine kleine Wohnung auf der ersten Etage – Einbrecher schrecken vor keinem Grundstück zurück in der Hoffnung fette Beute zu machen!

Gerade bei einfachen Fenstern aus Glas dürften die meisten Einbrecher keine Probleme haben leise und unbemerkt in das Haus zu kommen, um nach allen Registern Diebesgut zu ergaunern. Mit einer robusten Sicherung schützt man nicht nur sein Hab und Gut, sondern bewahrt auch die Privatsphäre.

Egal ob Schlafzimmer-, Küchen- oder Kellerfenster – ein Fenstergitter bietet viele nützliche Vorteile! Im Folgenden bieten wir nicht nur Ratschläge wie man eine kostengünstige Fenstervergitterung erwirbt, sondern bieten auch direkt Vorschläge wie man eine solche selber herstellt.

Fenstergitter einfach selbstgemacht!

Ein vergittertes Fenster zählt nicht immer als das „hübscheste  Accessoire“ um das eigene Haus aufzuschmücken. Heutzutage gibt es jedoch eine so große Auswahl an Fenstervergitterungen, dass es nicht schwer fallen dürfte, das passende zu finden. Mittlerweile gibt es Fenstervergitterungen nicht nur aus verschiedenen Materialien, sondern auch Farben und Designs, so dass es eine fast unbegrenzte Anzahl an Auswahlmöglichkeiten gibt, nicht nur die Sicherheit sondern auch das allgemeine Aussehen des Hauses zu verbessern.

Egal ob aus rostfreiem Edelstahl oder aus Eisen – in jedem gut sortierten Baumarkt ist es möglich aus einer großen Auswahl sein Lieblingsstück finden! Wir möchten uns hier allerdings auf die „DIY-Variante“ konzentrieren. Ja genau, das eigenständige Herstellen von Fenstervergitterungen. Klingt schwierig? Ist es aber nicht! Es ist viel einfacher als es sich im ersten Moment anhört. Das eigene Herstellen ist eine schnelle, einfache und kostensparende Methode.

Zunächst einmal muss man auswählen aus welchem Material die Einzelstrebe für das Gitter sein sollen. Dann benötigt man noch vier Seitenteile um die Einzelstrebe am Fenster befestigen zu können. Für eine hohe Robustheit und Stabilität sollte man sich für Winkeleisen oder Edelstahl entscheiden. Alternativ kann man sich in jedem Fachhandel zu den Materialien ausführlicher beraten lassen.

Video: Fenstergitter leicht nachrüsten

Genauigkeit ist Trumpf

Des Weiteren sollten stabile und sichere Schrauben zum Befestigen gekauft werden. Hier empfehlen sich Stockschrauben, die man mithilfe von Dübeln einklebt und dann später mit der Fenstervergitterung verschweißt. Hierzu sollte ein gutes E-Hand / MMA-Schweißgerät vorhanden sein, wobei ein gewisses Hintergrundwissen zum Thema Elektrodenschweißen durchaus vorhanden seien sollte. Da das Handwerk des Schweißens durchaus sehr komplex seien kann, sollte eine qualifizierte Ausbildung schon gegeben sein.

Der nächste Schritt ist die Maße der Fenster bestimmen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass diese ganz genau abgemessen werden, da die Vergitterung ansonsten entweder zu groß oder zu klein wird. Sobald entschieden ist, wie das Layout der Vergitterung angebracht werden soll, sollten die Stellen am Fensterrahmen  mit einem Stift markiert werden (sowohl horizontal als auch vertikal). Nun kann man mit dem anschweißen der Streben an die Seitenteile beginnen.

Bitte hierbei immer die passende Schutzausrüstung tragen! Im Anschluß kann man dann die fertige Vergitterung anhand der Seitenteile mit den Stockschrauben und Dübeln an die jeweiligen Seiten des Fensters anbringen. Damit ist die eigene Herstellung und Montage einer Fenstervergitterung erfolgreich abgeschlossen und kann nun je nach Wunsch weiterhin bearbeitet werden.

Handwerker Tipp

Individuelle Gestaltung der Fenstervergitterung

Wie bereits vorher erwähnt, ist ein solches Gitter nicht besonders nett anzuschauen und erinnert so manchen doch eher an das Äußere einer Gefängniszelle. Diese muss aber nicht sein, da es durchaus viele verschiedene Möglichkeiten gibt, der Vergitterung einen persönlichen Ton zu verleihen. So lässt sich die Fenstervergitterung in schönen bunten oder einheitlichen Farben gestalten, wodurch dem Haus von außen sofort ein gewisser Charme verliehen wird.

Natürlich lässt sich die Fenstervergitterung auch einfach mit hochwertigem Lack besprühen um einen hohen wirksamen Schutz vor Verrostung und Korrosionen zu gewährleisten. Eine andere innovative Idee wäre es, außen an der Vergitterung einen Blumentopf mit frischen einzuhängen. Somit erstrahlt jedes Haus und neben einer ausreichenden Sicherheit vor Einbrechern, kann man sich sogar noch an einer schön dekorierten Vergitterung erfreuen.

Ebenfalls interessant: Außenjalousien als Schutz der Privatsphäre

Bildquelle: Anton Chalakov – Shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar