Originelle und einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten für Kinderzimmer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Ansicht eines Kinderzimmers

Ein Kinderzimmer sollte nicht nur zweckmäßig und funktional eingerichtet werden, sondern auch eine Atmosphäre bieten in der das Kind lernen, spielen und schlafen kann und sich wohl und geborgen fühlt. Es gibt viele Möglichkeiten auf die Interessen des Kindes einzugehen, und einen wahren Wohlfühlraum zu schaffen.

Die richtige Einteilung des Kinderzimmers

Ein Kinderzimmer zu gestalten bedeutet vor allem, verschiedene Räume für die unterschiedlichen Bedürfnisse des Kindes zu schaffen. Kinder benötigen einen gut organisierten Bereich zum Malen, Basteln oder auch zum Lernen und um die Hausaufgaben zu erledigen. Einen dem Alter angemessenen Schlafplatz und natürlich einen ausreichend großen Bereich zum Spielen.

Funktionale und sichere Möbel, der richtige Bodenbelag und eine schadstofffreie Einrichtung sind entscheidend um eine Umgebung zu schaffen, in der das Kind sich gerne aufhält. Doch um ein Kinderzimmer originell zu gestalten ist auch Kreativität gefragt. Um das Kinderzimmer originell einzurichten empfiehlt es sich, die Interessen des Kindes aufzugreifen und in jedem Bereich des Kinderzimmers in die Einrichtung einfließen zu lassen.

Dazu lassen sich am besten austauschbare Dekorationselemente nutzen, denn die Interessen von Kindern ändern sich rasch. Wohnaccessoires, die sich besonders gut dafür eigenen, sind:

  • weiche Teppiche im Spielbereich
  • kuschelige Motiv-Kissen im Kinderbett
  • kleine Regale mit wechselnder Dekoration
  • Bilder

Frische Farben und kindgerechte Motive für ein Kinderzimmer

Bunte, frische Farben spielen eine große Rolle für Kinder. Sie verbreiten eine fröhliche Atmosphäre, fördern die Kreativität und eignen sich daher hervorragend, um ein Kinderzimmer zu gestalten. Neben Möbeln, bunten Teppichen und Bildern ist auch die Wandgestaltung ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht ein Kinderzimmer originell und kindgerecht einzurichten.

Hierfür müssen es nicht unbedingt Tapeten mit Motiven sein, die explizit für Kinder entworfen wurden, auch ausgefallene Tapeten der 70er Jahre machen sich gut in einem Kinderzimmer, und haben den Vorteil, dass sie sich auch mit einer jugendlichen Einrichtung kombinieren lassen. So müssen sie nicht unbedingt komplett ausgetauscht werden, wenn das Kind älter wird und die Interessen wechselt. Mithilfe von Farben und Tapeten lassen sich die einzelnen Bereiche im Kinderzimmer auch optisch gut voneinander abtrennen, indem man beispielsweise im Schlafbereich eine dezentere Farbe nutzt und in der Spielecke bunte Farben wählt.

Ein Kinderzimmer, das mitwächst

Die Bedürfnisse kleiner Kinder ändern sich rasch. Platzsparende Möbel, die viel Stauraum bieten, sind ideal um ein Kinderzimmer zu gestalten, denn Kinder benötigen viel Platz um sich auszutoben, jedoch auch eine Hilfestellung um Ordnung zu halten. Viele Fächer, Aufbewahrungsboxen und Kisten um Spielzeug zu sortieren und kleine Regale, die man immer wieder neu dekorieren kann, sind hilfreich, um ein Kinderzimmer originell einzurichten.

Video: Kinderzimmer Deko selber machen – DIY – Einrichten & Dekorieren – Deco Maché – Kidsroom

Auch Möbel, die sich an das Alter der Kinder anpassen lassen sind eine gute Investition. So gibt es inzwischen Babybetten die sich zu Kinderbetten umbauen lassen, höhenverstellbare Tische und Stühle und flexible Schranksysteme, die sich beliebig erweitern lassen. Auch Banktruhen, die gleichzeitig Stauraum bieten und sich zum Sitzen eignen, leisten im Kinderzimmer gute Dienste.

Ein Wohlfühlraum für Kinder

Handwerker Tipp
Die Möglichkeiten ein Kinderzimmer einzurichten sind schier endlos. Die Interessen und Vorlieben des Kindes in Bezug auf Thema und Farbe sollten mit in die Gestaltung des Kinderzimmers einfließen, doch auch Zweckmäßigkeit und Sicherheit müssen eine große Rolle spielen. Möbel, die mitwachsen, Dekorationselemente, die sich austauschen lassen und eine zeitlose Wand- und Bodengestaltung sind ideale Voraussetzungen einen Raum zu schaffen, in dem ein Kind sich viele Jahre wohlfühlt und entspannt groß werden kann.

Titelbild: ©iStock.com – KatarzynaBialasiewicz

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar