Schneeräumung für Hausbesitzer – Welche Hilfsmittel eignen sich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Schneeräumung

Sobald sich der Winter mit Schneefall ankündigt, gilt für Hausbesitzer die Räum- und Streupflicht. Der Schnee auf Gehwegen und Treppenstufen muss in der Regel vor 7 Uhr werktags und an Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr entfernt werden. Welche Hilfsmittel sich am besten zur Schneebeseitigung eignen, lesen Sie hier.

Schneemassen – Jetzt hilft der Schneeschieber mit Rädern

Wenn es die ganze Nacht lang geschneit hat und eine dicke Schicht Schnee beseitigt werden muss, ist guter Rat teuer. Hier hilft nur noch ein mechanisches Gerät, um die großen Mengen Schnee vom Gehweg zu entfernen. Die Schneeschaufel mit Rädern lässt sich ganz effizient vor allem überall dort einsetzen, wo hohe Schneemengen zu beseitigen sind. Er eignet sich nicht nur auf Wegen, sondern auch an der Grundstücksgrenze. Der Schneeschieber mit Rädern ist ergonomisch konstruiert und lässt sich rückenschonend handhaben. Verglichen mit der klassischen Schneeschaufel könnte die Arbeit mit diesem Schneeschieber nicht einfacher sein. In der Regel kann der Winkel der Schaufel sowie der Handgriff in verschiedenen Positionen ausgerichtet sein, so wird der Schnee gezielt vom Weg entfernt.

Video: Frühsport – Schnee schaufeln

Der Klassiker – Schneeschieber für Wege und Flächen

Bei nur geringen Mengen von Schnee ist der klassische Schneeschieber noch immer das ideale Gerät. Die Schaufel nimmt jede Menge Schnee auf, sodass Wege bald wieder frei sind. Die auf dem Markt angebotenen Geräte haben unterschiedliche Eigenschaften. Beim Kauf sollte auf ein geringes Eigengewicht des Schneeschiebers geachtet werden. Je weniger Gewicht, umso weniger Kilos müssen angehoben werden. Flexible Kunststoffblätter eignen sich hier sehr gut. Ist das Kunststoffblatt flexibel, werden auch leichte Unebenheiten im Boden mühelos Schneeschaufelüberwunden. Um effizient zu arbeiten, ist eine Breite von ca. 50 cm sinnvoll. Die Arbeit ist dann schnell erledigt. Ferner sollten die Seitenränder erhöht sein, dies verhindert das Abrutschen des Schness.

Unterwegs mit dem Besen und Streuer

Auch leichter Schneefall muss beseitigt werden. Hier ist die Schneeschaufel nicht notwendig. Mit einem guten Schnee- bzw. Straßenbesen lassen sich geringe Schneemengen schnell beseitigen, bevor sie festgetreten werden und sich zu einer gefährlich glatten Fläche entwickeln. Für eine leichte Beseitigung des Schnees ist es wichtig, dass die Borsten widerstandsfähig sind. Dann wird auch das Verklumpen am Besenkörper verhindert. Zusätzlich können die Wege mit einem Kleinstreuer gesichert werden. Hier verlangt die Größe der Wege natürlich einen entsprechend großen oder kleineren Streuer. Der handliche Kleinstreuer eignet sich vor allem auf den Treppenstufen im Außenbereich. Bevor die Stufen betreten werden, sichert die Mischung aus Sand, Splitt und Salz die glatten Stufen.

Handwerker Tipp

Endlich – Der Winter ist dah, mit passender Schaufel kein Problem

Hausbesitzer sind auf Gehwegen zur Räumung von Schnee und Eis verpflichtet. Und natürlich soll auch der Weg vom Gartentor zum Haus für alle Bewohner sicher sein. Je nach Gelände und Region werden unterschiedliche Schneeschieber benötigt. Bei leichtem Schneefall reicht sicherlich der Schneebesen aus, um den Weg vom kalten Nass zu befreien. Ein paar Zentimeter sind mit dem klassischen Schneeschieber schnell beseitigt. Doch oh weh! Wenn es stundenlang schneit, sammeln sich schnell riesige Mengen an Schnee an, die bis zum nächsten Morgen um 7 Uhr für Fußgänger beseitigt sein müssen. Hier ist die Schneeschaufel mit Rädern sehr effektiv und vor allem rückenschonend. Wir wünschen allen einen wundervollen Winter auf sicheren Wegen.

Ebenfalls interessant: Elektro Schneefräsen – Lohnt sich der Kauf für Hausbesitzer?

Titelbild: © iStock.com/jfguignard
Textbild: © iStock.com/Milous

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar