Teppiche – Ausdruck von Wohnkultur

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Zwei Frauen rollen einen Teppich aus

Teppiche sind keine Erfindung der Neuzeit. Bei archäologischen Grabungen wurden textile Flachgewebe (der Fachausdruck für Teppiche) gefunden, die mehr als 2.500 Jahre alt sind. Sie trugen bereits alle Merkmale neuzeitlicher Orientteppiche. Auch heute sind Teppiche nach wie vor sehr populär.

Was spricht für den Teppich?

Ein Teppich bringt Wärme und Behaglichkeit und stellt den Inbegriff der Wohnkultur dar. Teppiche verbreiten eine Atmosphäre von Gemütlichkeit und Solidität.

Nicht nur optisch, sondern auch praktisch haben Teppiche viele Vorteile. Sie dämpfen zum Beispiel den Trittschall und schlucken allgemein Lärm.

Besonders im Winter sind Teppiche schön warm an den Füßen. Kinder lieben es, darauf zu spielen. Darüber hinaus binden Teppiche mit langem Flor auch viel Staub.

Messungen von Experten ergaben, dass der Feinstaubgehalt der Luft in Räumen mit Teppichen um etwa 50 Prozent geringer war als in Räumen ohne Teppich. Teppiche aus Wolle haben besonders positive Eigenschaften.

Es ist angenehm und gesund, barfuß über den Teppich zu laufen. Das Gewebe gibt leicht nach. Das ist gesund für Füße und Wirbelsäule, weil ein weicher, nachgiebiger Untergrund natürlich ist. Nicht zuletzt sind Teppiche auch sicher. Sie geben dem Fuß guten Halt. Auf einen Teppich können Sie kaum ausrutschen.

Welcher Teppich ist der richtige?

Heute können Sie Teppiche online kaufen. Es gibt sie in allen möglichen Größen, Mustern und Ausführungen. Die Skala reicht von Einzelstücken über Teppichfliesen bis hin zu Meterware von der Rolle. Bei den Materialien ist die Auswahl ebenso groß. Sie reicht von synthetischen Velour über Nadelfilz bis hin zu Schurwolle oder Seide.

Entsprechend breit ist auch die Preisspanne. Günstige Teppiche aus Velour gibt es oft bereits schon für ein paar Euro, während ein handgeknüpfter Hochflor-Teppich aus Schurwolle schon mal weit über 1.000 Euro kosten kann. Welche Variante sich für Ihre Zwecke am besten eignet, kommt hauptsächlich auf 2 Faktoren an:

  • Das zur Verfügung stehende Budget
  • Die Art der Nutzung

In Räume, die relativ stark beansprucht werden (Flur, Arbeitsräume, Kinderzimmer) passt am besten ein strapazierfähiger Teppich mit kurzem Flor. Ein echter Orientteppich dagegen gehört eher ins Wohnzimmer.

Im Prinzip können Sie Teppiche in fast jeden Raum der Wohnung legen. Dabei sollten Sie jedoch einen Nachteil beachten: Teppiche vertragen keine Nässe.

Deswegen sollten Sie in Bad und Küche besser darauf verzichten. Auch wenn Sie Hunde oder Katzen haben, sollten Sie besser auf einen Teppich verzichten.

Die Tiere verlieren ständig Haare, die nur sehr schwer zu entfernen sind. Zudem wetzen sie ihre Krallen oder nagen am Teppich. Dadurch wird er schnell ruiniert.

Handwerker Tipp

Wie pflegen Sie Ihren Teppich?

Wenn es sich um einen Teppich mit langem Flor handelt, sollten Sie in täglich mit dem Staubsauger reinigen. Das ist wichtig, damit sich der Schmutz nicht im Gewebe festsetzt.

Flecken entfernen Sie am besten so schnell wie möglich. Haben sie erst Zeit zum Eintrocknen, können sie oft nicht mehr entfernt werden.

Zum Reinigen gibt es Pulver oder Reinigungsspray. Gallseife ist ein bewährtes Hausmittel. Bevor Sie das Mittel anwenden, probieren Sie es erst an einer unauffälligen Stelle aus, um zu testen, dass es die Farbe nicht angreift.

Für eine Grundreinigung können Sie sich im Baumarkt professionelle Teppichreinigungsmaschinen ausleihen. Je nach Art und Beanspruchung sollten Teppiche alle 5 – 10 Jahre ersetzt werden.

Titelbild: © iStock – StockRocket

 

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar