Tipps für die Suche nach der Traum-Dusche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Traumdusche

Traumdusche

Auf der Suche nach einer neuen Duschkabine hat man heutzutage die Qual der Wahl. Wer sein Bad renoviert hat eine Vielzahl an Möglichkeiten, was die verschiedenen Duschen-Modelle und Einbauarten betrifft. Zunächst sollte man sich überlegen, wo die Dusche im Bad montiert werden soll, also erst mal den Grundriss und die bestehenden Anschlüsse checken. Bei Standardmaßen kann ein Duschen-Konfigurator helfen, den manche Anbieter im Internet bereitstellen. Bei einem breit gefächerten Sortiment findet man damit auch für schwierige Einbausituationen meist eine Glasduschkabine, die nicht unbedingt eine Maßanfertigung erfordert.

Duschen-Konfigurator hilft bei der Suche

Der Duschen-Konfigurator von www.skonto.net findet in zwei Schritten die passende Combia Dusche aus Glas für nahezu jedes Bad. Zunächst wählt man die Form aus: Eck- oder Viertelkreis-Dusche, freistehende Duschwand oder Walk-in Dusche, Duschabtrennung für eine Nische oder Halbkreis-Dusche, Dusche neben oder auf einer Badewanne  (siehe: Bad-Kombination mit Duschkabine). Die Auswahl der Form geschieht unabhängig davon, ob die Duschkabine links oder rechts öffnen soll und wo sie montiert werden soll: Alle Combia Duschkabinen sind reversibel, also spiegelbildlich links oder rechts montierbar und können entweder auf Duschwannen oder barrierefrei direkt auf den Boden bzw. ein befliesbares Duschelement gesetzt werden.

Traum-Duschen müssen gut geplant sein!

Traum Dusche

Im nächsten Schritt gibt man millimetergenau die Wunschmaße ein und erhält direkt alle passenden Lösungen mit Skizzen und Fotos. Wenn man unsicher bei den Maßen ist, kann man sich über die genaue Maß-Ermittlung in der Planungshilfe auf der Webseite informieren. Alternativ kann man sich auch einfach alle Duschen-Modelle der Wunsch-Rubrik anzeigen lassen. Man sieht also auf einen Blick, welche Duschabtrennung zur eigenen Raumsituation passt. Dabei werden nicht nur Standard-Duschen angezeigt – eventuell kommt eine Sonderlösung in Frage wie zum Beispiel bei ungleichschenkligen Varianten, also zwei unterschiedlichen Seitenmaßen.

Einbausituationen

Typische Einbausituationen mit den passenden Lösungen werden durch Skizzen anschaulich gemacht: Wenn neben der Dusche beispielsweise ein Waschtisch oder ein Badheizkörper ist, kann eine Türe an Glas-Festteil praktisch sein. Bei einem Wandvorsprung empfiehlt sich eine Dusche mit Innentüren, die zum Putzen eingeschwenkt werden können. Auch für kleine Bäder findet der Duschen-Konfigurator das passende Modell: Enorm platzsparend sind zum Beispiel Wellnessduschen mit einklappbaren Falttüren, etwa neben einer Badewanne. Je nach Badezimmer kann auch eine Kombination aus zwei verschiedenen Türen die optimale Lösung sein: Feste Glaswand, Falttür oder voll öffnende Tür, Innentür oder Türe an Glas-Festteil – die vielfältigen Variationen werden mithilfe des Duschen-Konfigurators anschaulich gezeigt und man sieht anhand der Fotos und Skizzen sofort, ob sie im eigenen Bad machbar sind. Auch bei schwierigen Einbausituationen oder in kleinen Räumen muss nicht zwingend eine Maßanfertigung erforderlich sein. Doch selbst Maßanfertigungen müssen heute nicht unerschwinglich sein: Zum Beispiel Combia Duschen können auf Maß innerhalb von zehn Tagen zum günstigen Preis in Deutschland gefertigt werden.

Handwerker Tipp

Montage der Duschkabine

Duschkabinen können auf klassische Duschwannen montiert werden, die es in hochwertigen, äußerst stabilen Ausführungen gibt. Wer an die Zukunft denkt und ein barrierefreies Bad plant, kann durch den bodengleichen Einbau der Dusche entweder direkt auf den Boden oder auf eine superflache Duschwanne bzw. ein Duschelement einen schwellenlosen Einstieg erreichen. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Montage direkt auf den Badezimmerboden: Vor dem Verfliesen des Bodens muss ein Gefälle zum Abfluss hin angelegt werden. Wenn man dabei durchgängig die gleichen Fliesen wie im übrigen Badezimmer verlegt, entsteht ein großzügiger optischer Eindruck.
  • Flach-Duschwanne: Die Wanne ist durch den geringen Wannenrand innen leicht vertieft und von außen trotzdem barrierefrei in den Boden einzulassen. Combia Duschwannen aus Mineral-Colorat sind zum Beispiel eine gute Lösung: Der Verbundwerkstoff ist stabil wie eine Stahl-Email-Wanne und gleichzeitig warm und hautsympathisch wie eine Acrylwanne. Diese Duschwannen sind auch mit Anti-Rutsch-Beschichtung erhältlich.
  • Dusch-Bodenelement aus Mineralguss: Diese Duschelemente überzeugen durch ihre Stabilität – die Sanitäroberfläche hat ein leichtes Gefälle, ist einfach zu reinigen und müssen nicht befliest werden.
  • Befliesbares Duschelement: Solche Profi-Duschelemente von Combia gibt es zum Beispiel im Maß von 70 bis 150 cm Seitenkantenlänge, das Duschelement im Wunschmaß kann durch die Herstellung in Deutschland innerhalb einer Woche geliefert werden. Das Duschelement ist einfach und schnell zu montieren und kann mit klein- oder großformatigen Fliesen verfliest werden.
  • Als besonderes Highlight ist auf Wunsch eine elektrische Bodentemperierung erhältlich, die im Werk in die Oberfläche des Combia Duschelements integriert wird. Superflache Duschboards mit Abflussrinnen bieten Bewegungsfreiheit in moderner Optik.

Video: Montage einer Duschwanne

Empfohlener Artikel zum Weiterlesen: Ideen für ein modernes Badezimmer

Foto © ollyy – Shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar