Umrüstung auf LED Technik: So viel lässt sich sparen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Die Energiekosten sind in den vergangenen Jahren derart angestiegen, dass manch einer am liebsten ganz auf elektrisches Licht verzichten würde. Dank der hochmodernen LED Technik muss aber niemand aus Angst vor einer horrenden Stromrechnung im Dunklen sitzen. Sorgt sie doch dafür, dass Lampen und Leuchten mit ihr nur noch einen verschwindend geringen Bruchteil der Energie verbrauchen, die sie mit klassischen Glühbirnen verbrauchen würden.

Das beeindruckende Sparpotenzial von LED Leuchtmitteln

Wie viel Energie und damit letztendlich auch Geld durch einen Umstieg zu LED Leuchtmitteln einsparen lässt, muss letztendlich jeder für sich berechnen. Immerhin spielen hierbei gleich mehrere Kriterien eine Rolle. Allen voran sind hierbei die Anzahl und Nutzungsdauer der verwendeten Lampen oder Leuchten sowie die genauen Stromkosten vor Ort zu nennen. Wie das folgende Rechenbeispiel zeigt, ist das Sparpotenzial aber auf jeden Fall deutlich größer, als gemeinhin angenommen wird. Bei besagtem Beispiel wird davon ausgegangen, dass eine Leuchte drei Stunden am Tag in Betrieb ist und der Strompreis bei 0,26 Euro pro kWh liegt.

Wird die Leuchte nun mit einer klassischen 60-Watt-Glühbirne betrieben, liegt ihr jährlicher Stromverbrauch bei 65,7 kWh, was wiederum Stromkosten von 17,08 Euro entspricht. Eine LED Lampe mit entsprechender Leuchtkraft verbraucht hingegen bloß 10,95 kWh im Jahr, was auf der jährlichen Stromrechnung mit gerade einmal 2,85 Euro zu Buche schlägt. Folglich können durch den Umstieg auf LED Leuchtmittel jedes Jahr aufs Neue gut 14,24 Euro pro Lampe eingespart werden.

LED Technik kommt nicht bloß bei Lampen und Leuchten zum Einsatz!

Wenn es um die LED Technik geht, denken wohl die meisten Leute einzig und alleine an entsprechende Leuchtmittel für Lampen und Leuchten. Tatsächlich ist sie mittlerweile aber auch in vielen verschiedenen Geräten zu finden. Allen voran sind hierbei LED Fernsehgeräte und entsprechende Monitore für den Computer zu nennen, die mit ihren speziellen Hintergrundbeleuchtungen auf Basis der LED Technik weit weniger Energie als entsprechende Geräte mit veralteten Leuchtröhren verbrauchen.

Handwerker Tipp
Wobei direkt anzumerken ist, dass LED Bildschirme, ob nun Computermonitore oder TV-Geräte, durch den Einsatz von LED Technik vorangegangenen Bildschirmen nicht bloß in puncto Energieeffizienz, sondern auch vonseiten der gebotenen Bildqualität klar überlegen sind.

Video: Moderne LED Technik

Das Sparpotenzial der LED Technik reicht über die Energieeinsparung hinaus!

Dass sich mithilfe der LED Technik sehr viel Energie einsparen lässt, dürfte nun hinreichend geklärt sein. Weit weniger klar ist hingegen, dass sich das enorme Sparpotenzial der LED Technik nicht alleine auf den stark verringerten Energieverbrauch beschränkt. Soll heißen, dass LED Leuchtmittel viel langlebiger als Glühbirnen oder die bereits erwähnten Energiesparlampen sind. Entsprechend dazu relativieren sich die vermeintlich doch recht hohen Anschaffungskosten auf mindestens zwei Ebenen, die spätestens auf lange Sicht gesehen merklich zum Tragen kommen.

Investitionen, die sich langfristig wirklich lohnen

Es stimmt, dass es auf Anhieb recht kostspielig wäre, sämtliche Leuchtmittel direkt auf einen Schlag gegen zeitgemäße LED Leuchtmittel auszutauschen. Erschwerend kommt hinzu, dass unter Umständen sogar neue Lampen oder Leuchten gekauft werden müssen, um vollends vom unbestreitbaren Sparpotenzial der LED Technik profitieren zu können. Allerdings ist hierbei anzumerken, dass der Austausch der Leuchtmittel und der Leuchten ja nicht sofort erfolgen muss, sondern einfach auch nach und nach durchgeführt werden kann, um so zumindest auf lange Sicht deutlich weniger Energie als bisher zu verbrauchen. Wie wäre es gleich zu Beginn zum Beispiel mit modernen LED Küchenlampen von leuchtenzentrale.de?

Titelbild: © istock.com – Grassetto

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar