Was muss ich beim Hausbau beachten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Planung vom Hausbau

Beim Thema Hausbau scheiden sich die Geister. Während die einen am liebsten jeden Stein ihres neuen Hauses selber setzen würden und dank eines kenntnisreichen Umfeldes viele der Arbeiten selber oder nur mit Hilfe erledigen können, greifen andere nur auf die Arbeit von Experten zurück. Dies ist oftmals nicht nur eine Glaubens-, sondern auch eine reelle Kostenfrage. Dennoch müssen beim Hausbau einige Aspekte besondere Beachtung finden.

Die erste Planung ist entscheidend

Vor dem Bau steht zunächst die Planungsphase. Hier müssen sich die zukünftigen Hausbesitzer zunächst im Klaren werden wie groß das neue Haus werden soll und werden darf und nach welchen Kriterien es gebaut werden soll. Ob nun eine oder zwei Etagen, ob mit Keller oder ohne: Die Liste der hier zu treffenden Entscheidungen ist beinahe unendlich groß und vielfältig. So kann die Planungsphase bereits viel Zeit in Anspruch nehmen.

Diese sollte jedoch in jedem Fall genutzt werden. Denn je gründlicher diese Planungsphase erfolgt und je mehr Eventualitäten und Möglichkeiten bedacht werden umso größer ist die Chance am Ende mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. So können in dieser Phase auf Millimeterpapier oder in der heutigen Zeit viel akkurater mit Computerprogrammen erste Grundrisse und Zeichnungen erstellt werden. Die exakte Umsetzung des Ganzen muss allerdings zwingend von professioneller Hand erfolgen.

Video: ARD Ratgeber Haus+Garten

Den richtigen Architekten finden

Die Wahl des passenden Architekten ist nicht nur entscheidend für das spätere Aussehen des Hauses, sondern auch in vielen Fällen für die Geschwindigkeit des Baufortschritts. Denn zunächst muss der Architekt die entsprechenden Pläne erstellen und diese entsprechend berechnen. Erst wenn die Pläne und die dazu gehörige Statikprüfung erfolgt ist, können diese beim zuständigen Bauamt eingereicht werden.

Die Wahl des Architekten hängt nun vor allem von den eigenen Präferenzen ab. Wer ein Design-Haus haben möchte, sollte sich an einen entsprechenden Fachmann wenden. Diese lassen sich allerdings nur sehr ungern in die Planungen hinein pfuschen, so dass der Kunde in der Regel ein Haus bekommt, dass dem Architekten gefällt. Oftmals ist es jedoch viel praktikabler zu einem Architekten zu gehen, welcher auf ein breites Portfolio an Gebäuden zurückgreifen kann und mit diesem gemeinsam die eigenen Pläne und Vorstellungen umzusetzen. Sind bereits grobe Skizzen vorhanden können diese von einem guten Architekten schnell umgesetzt werden.

Alles bereit für den Baubeginn

Sind die Pläne eingereicht und abgenommen worden und ist die gewünschte Baufirma beauftragt, kann der Bau beginnen. Es ist dabei unerheblich, ob man selber alle Arbeiten erledigen möchte oder ob man dies den Fachmännern von der Baufirma überlässt. Allerdings ist es in der heutigen Zeit so, dass kaum ein Bauträger einen Laien arbeiten lässt und dafür den eigenen Kopf hin hält.

Ohne die entsprechenden Beziehungen und Kenntnisse ist diese Form des Bauens ziemlich aus der Mode geraten. Als Bauherr sollte man jedoch so oft wie nur möglich auf der Baustelle präsent sein und alle Pläne besser kennen als alle anderen. So fallen Baufehler früh genug auf um korrigiert und behoben zu werden ehe diese zu weiteren Problemen und Fehlern führen können. Im Idealfall wird die Arbeit eines jeden Tages persönlich abgenommen, so dass sich hier keine Fehler einschleichen können.

Handwerker Tipp

Mit wachsamem Auge und Innovationsgeist den Hausbau meistern

Wichtig beim Hausbau ist neben der Wahl des passenden Architekten vor allem die ständige Präsenz und Aufmerksamkeit auf der Baustelle. Zwar kann man Baufirmen für Fehler auch später noch in Regress nehmen, doch kostet dies vor allem Zeit und Nerven, die man bei frühem Bemerken der Fehler lieber im fertigen Eigenheim verbringen könnte.

Ebenfalls interessant: 3d Wohnungsplaner: Virtuelle Innenraumeinrichtung

Bildquelle: © Brocreative – Shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar