Wohnen in Zahlen – was Deutsche für (Innen)einrichtung ausgeben

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Schränke und Wohnaccessoires sind bei Paaren weniger umschwärmt

Schränke und Wohnaccessoires sind bei Paaren weniger umschwärmt

Wohnungseinrichtung ist besonders für Singles ein wertvoller Faktor. Ganz anders ist die Lage bei Familien: hier stehen Möbel & Co nicht an erster Stelle.

Der Deutsche gönnt sich einen jährlichen Urlaub, zahlt hohe Mieten und kauft sich neue Technik und Autos. Doch am Wohnen, vielmehr an der Wohnungseinrichtung wird gespart. Die Ausgaben zur Einrichtung orientieren sich am Einkommen. Doch auch Menschen mit hohem Einkommen geben nicht in jedem Fall viel für eine wohnliche Einrichtung aus.

Wie wichtig Wohnqualität ist

In Deutschland spielt Wohnqualität nur bedingt eine Rolle. Vor allem Familien und Singles mit einem hohen gesellschaftlichen Stand investieren in Einrichtung und sorgen dafür, dass das Zuhause ein Ort der Zuflucht und Ruhe wird. Der durchschnittliche Deutsche zieht laut Umfragen einen neuen Fernseher oder Computer, aber selbst ein Smartphone dem Kauf eines Sofas oder einer neuen Schrankwand – also generell Artikeln zur Wohnungseinrichtung – vor.

Dabei ist erwiesen, dass neue Technik nicht glücklich macht, sondern nur für den Moment ein Gefühl der Zufriedenheit begünstigt. Statistisch gesehen kaufen Bundesbürger alle 7 Jahre ein neues Sofa, welches anhand günstiger Preise ausgesucht wird. Eine Schrankwand wird nur alle 11 Jahre, eine Küche sogar nur alle 15 Jahre neu gekauft. Je nach Budget und Einkommen sind die Preise für Möbel sehr unterschiedlich gewählt.

Aber auch Menschen die beim Wohnen nicht auf den Preis schauen müssten, kaufen bevorzugt Schnäppchen und entscheiden sich eher anhand der Preise als an der Qualität der Möbel. Wenn aufgrund von Einrichtungskäufen auf ein neues Auto oder den Urlaub verzichtet werden muss, kann sich der Zeitraum bis zur Neuanschaffung sogar noch verlängern.

Singles geben mehr für Wohnen aus

In Single Wohnungen finden sich nicht selten erlesene Designer Möbel. Singles legen großen Wert auf hochwertiges Wohnen und sind daher eher bereit, sich für eine neue Wohnungseinrichtung als für ein Auto oder einen neuen Fernseher zu entscheiden. Auch Urlaubsreisen haben nicht den Status, welcher dem Wohlbefinden in Haus oder Wohnung zugesprochen wird. Ebenso kaufen Familien mit kleinen Kindern eher neue Möbel als Paare, die zusammen ohne Kinder leben. Diese Zielgruppe wird speziell auf Internetplattformen wie dem Portal Exclusiv-Wohnen.biz angesprochen.

Dem Wohnen mehr Beachtung schenken

Um sich im eigenen Zuhause wohl zu fühlen und eine Oase der Ruhe zu schaffen, ist die Wohneinrichtung ein äußerst wichtiger Faktor. Umso unverständlicher ist der Aspekt, dass für viele Menschen alle Anschaffungen wichtiger sind als Möbel. Auf hohe Kosten zur Anschaffung neuer Einrichtungsgegenstände wird in den meisten Fällen verzichtet. Günstige Möbel, auch wenn sie qualitativ keine hohen Anforderungen erfüllen, stehen hoch im Kurs und ganz klar im Fokus.

Bildquelle: Viktor Cap 2012 – Fotolia

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar