Zimmerpflanzen bereichern die Wohnung in vielerlei Hinsicht

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wohnklima Zimmerpflanze

Wohnklima Zimmerpflanze
Pflanzen geben einem Raum ein ganz besonderes Ambiente. Sehr schön ist, dass über die klassische Yucca-Palme hinaus inzwischen viele Möglichkeiten gegeben sind, um dem Raum eine attraktive Gestaltung zu geben.

Pflanzen haben eine sehr günstige Wirkung auf das Raumklima

Bedenkt man, dass wir fast 90 Prozent unseres Lebens innerhalb geschlossener Räume verbringen, zeigt sich schon der Bedarf an Pflanzen im Wohnumfeld. Vorteilhaft bei Pflanzen ist nämlich nicht nur, dass sie eine schöne optische Atmosphäre im Raum schaffen, sondern dass sie auch das Raumklima positiv beeinflussen. Gerade in der kalten Jahreszeit herrschen sehr ungünstige klimatische Bedingungen in den Räumen für den menschlichen Körper.

Schnell wird bei einem beheizten Raum der Idealwert von 50 Prozent Luftfeuchtigkeit unterschritten. Grünpflanzen wiederum geben von dem Gießwasser, das sie erhalten, rund 90 Prozent wieder an die Raumluft ab. Statt Luftbefeuchtern oder Klimaanlagen können so Pflanzen eine gute Raumluft bieten – und das auf höchst dekorative Weise.

Besonders Pflanzen mit einer großen Blattoberfläche sind ideal, um die Raumfeuchtigkeit optimal zu beeinflussen. Neben dieser positiven Wirkung absorbieren Pflanzen auch noch viele Stoffe aus der Raumluft, sorgen damit für saubere Luft und verhindern Kopfschmerzen und andere negative Begleiterscheinungen des Lebens im Innenraum.

Feng Shui – die asiatische Lehre der idealen Raumgestaltung bindet auch Zimmerpflanzen ein

Feng Shui hat auch in unseren Breiten eine immer höhere Bedeutung, wenn es um die Gestaltung von Räumen geht. Dabei haben Zimmerpflanzen sowohl in klimatischer Hinsicht als auch in der optischen Gestaltung der Räume große Bedeutung. Fakt ist, dass Zimmerpflanzen wie eine natürliche Klimaanlage wirken und die Raumluft filtern und reinigen, dabei Umweltgifte abbauen.

Die asiatische Lehre Feng Shui besagt auch, dass die Pflanzen die Lebensenergie in geschlossenen Räumen positiv beeinflussen können. Stressmilderung durch Pflanzen im Raum ist ebenso nachgewiesen wie auch eine insgesamt positive Wirkung von Pflanzen auf die Psyche. Die Aloe Vera beispielsweise bindet Umweltgifte und gibt dem Raum besonders nachts Sauerstoff zurück. Die Birkenfeige gilt als aktivieren und als wichtiger Luftbefeuchter.

Die Dieffenbachie ist gut im Bereich des Schreibtisches, weil sie Kopfarbeit unterstützt und zudem den Abbau chemischer Schadstoffe – beispielsweise aus dem Drucker – unterstützt. Mit entsprechender Literatur kann man sich hier genau die passenden Pflanzen für die Wohnung auswählen.

Wenn es extravagant sein soll, sind Wandgärten eine tolle Lösung

So, wie man es aus dem Außenbereich kennt – nämlich, dass Efeu oder andere grüne Bepflanzungen die Wand schmücken, ist eine solche Wandbepflanzung jetzt auch im Innenbereich umsetzbar. Der vertikal angelegte Indoor-Garten ist zwar etwas aufwendiger in der Anlage als eine Pflanze im Topf, aber dafür auch sehr dekorativ und individuell. Ein Garten an der Wand statt eines Bildes – wäre das nicht eine schöne Vorstellung bei der Raumgestaltung?

Video: Besseres Wohnklima mit Zimmerpflanzen

Von einem attraktiven Farnteppich im Wohnraum bis hin zu einem Kräutergarten in der Küche, der vertikal an der Wand angelegt ist und rund um das Jahr frische Kräuter zum Kochen liefert, bestehen viele Möglichkeiten der Wandbepflanzung.

Generell ist der Aufbau des Wandgartens relativ einfach. Anders als bei der Wandbegrünung im Außenbereich, werden im Innenbereich verschiedene Pflanzen über- und nebeneinander angelegt – und das eben in horizontaler Ausrichtung. Einige Technik und eine professionelle Unterstützung sind allerdings notwendig, um diese Raumbepflanzung effektiv umzusetzen.

Handwerker Tipp

Zimmerpflanzen sind mehr als dekorative Bepflanzung für die Wohnung

Wer sich für Zimmerpflanzen entscheidet, hat viele Vorteile von den Pflanzen. Zum einen dekorieren sie die Wohnung optisch attraktiv. Aber auch im Hinblick auf das Raumklima haben u.a. Zimmerpflanzen von Stubenblumen eine sehr gute Wirkung. Nicht zuletzt profitiert auch die Psyche von einem attraktiv begrünten Raum.

Das könnte Sie auch interessieren: Allergenfreie Pflanzen – Gesund, gut verträglich – und verschmäht – stern.de

Bildquelle: Copyright OLEKSANDR ROZDOBUDKO – shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar