Beste Zeit zum Vertikutieren – Ein Ratgeber für schönen Rasen!

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Vertikutierer aufgestellt

Ein kräftiger und dichter Rasen ist der Traum eines jeden Gartenbesitzers. Damit das Gras auch auf Dauer gesund bleibt, sollte es regelmäßig gemäht und vertikutiert werden.

Vertikutieren – was ist das überhaupt?

Durch das Vertikutieren wird das Erdreich aufgelockert und die Grasnarbe angeschnitten. Dadurch kommen Regen, Sauerstoff und Nährstoffe besser an die Wurzeln.

Gleichzeitig werden auch auf dem Grün befindliche Pflanzenrückstände und unerwünschter Bewuchs wie Moose oder flach wachsende Unkräuter ausgezupft.

Auch das oftmals gefürchtete Rasenfilz durch das Einschneiden der Grasnarbe werden auch vereinzelt die Wurzeln des Rasens beschädigt.

Dies ist jedoch kein Nachteil. Im Gegenteil. Denn genau wie bei den Muskeln des Menschen werden auch die zarten Wurzeln der Pflanzen durch kleinere Verletzungen letztendlich gestärkt und kräftiger.

Sie können dann mehr Nährstoffe und Sauerstoff aufnehmen. Das Grün wächst kräftiger nach. Sofern die beste Zeit zum Vertikutieren genutzt wird.

Diese bezieht sich nicht nur auf die Jahreszeit, in denen das Vertikutieren stattfinden sollte, sondern auch die jeweilige Tageszeit.

Wann ist die beste Zeit zum Vertikutieren?

Um das bestmögliche Ergebnis erzielen zu können, muss zur rechten Zeit gemäht, vertikutiert und der Rasenfilz entfernt werden.

Denn nur mit dem richtigen Wissen und der optimalen Technik kann das Grün in seiner vollen Pracht erstrahlen und sowohl dem Gartenbesitzer selbst als auch dessen Freunde und Bekannte in Staunen versetzen.

Das eigene Grün sollte zwei bis dreimal im Jahr vertikutiert werden. Eine häufigere Anwendung kann dazu führen, dass die Wurzeln zu stark verletzt werden. Das wiederum kann zu irreparablen Schäden führen.

Wird hingegen seltener vertikutiert, so kann die Rasenfläche zu sehr verfilzen. Das Grün erstickt darunter regelrecht. Zu Beginn sowie am Ende einer jeden Gartensaison wird es auch Zeit, auch die Rasenflächen zu pflegen.

Jedoch sollte mit dem Vertikutieren erst begonnen werden, wenn sichergestellt werden kann, dass kein Nachtfrost mehr an die dann teilweise freiliegenden empfindlichen Rasenwurzeln gelangen kann.

Jedoch auch Niederschläge oder starke Hitze kann sich negativ auf die Regenerierung der Wurzeln und das Wachstum des Rasens auswirken.

Die beste Zeit zum Vertikutieren ist also bei gemäßigten Temperaturen und schönem Wetter. Als Tageszeit bieten sich die Morgen- oder Abendstunden an, wenn es noch hell, aber nicht mehr zu warm ist. In der Regel kann mit dem Vertikutieren erfahrungsgemäß Ende März bis Mitte April begonnen werden.

Video: Rasen vertikutieren – Wann und wie Rasen vertikutieren belüften ?

Wie sollte der Rasen vor und nach dem Vertikutieren behandelt werden?

Vor dem Vertikutieren selbst steht das zeitnahe Mähen des Rasens auf der niedrigsten Stufe, denn nur so können die Vertikutiermesser gleichmäßig tief in das Erdreich eindringen.

Dieser sollte eine Arbeitstiefe von 3 bis 4 cm besitzen. Das Ergebnis wird ein überall einheitlich dichter Rasen ohne den störenden Rasenfilz.

In der Praxis hat sich ein zweimaliges Vertikutieren hintereinander bewährt, einmal längs und einmal quer über das gesamte Rasenstück.

Um den Boden gut belüften zu können, sollte nach dem fachmännischen Bearbeiten die gesamte Fläche gründlich vom Schnittgut und dem gelockerten Rasenfilz befreit werden.

Ist der Tag trocken und warm, so ist ein anschließendes ausreichendes Bewässern von Vorteil. Die geschädigten Wurzeln können sich so besser erholen.

Handwerker Tipp

Kräftiger Rasen in sattem Grün

Neben dem Rasenmähen ist auch das fachmännische Belüften eine gute Möglichkeit, um seine Grünflächen zu pflegen. Wer sich an die beste Zeit zum Vertikutieren hält, kann sich das ganze Jahr über an seiner Pracht erfreuen. Vertikutiergeräte sind im Handel erhältlich. Durch einen online Vergleich kann jeder das optimale Gartengerät finden, welches sich hervorragend für seine Anforderungen geeignet ist. Durch den Kauf über das Internet können auch Markenprodukte namhafter Hersteller zu fairen Preisen erworben werden. Diese sind leicht zu bedienen und liefern auch über viele Jahre hinweg ein gutes Ergebnis. Ihrer Rasenfläche zuliebe.

Titelbild: © iStock – schulzie
The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar