So machen sie ihre Blumenkübel winterfest und frostsicher

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Blumenkübel winterfest machen

Es wird Winter – Und der erste Frost steht vor der Tür. Erste Minusgrade werden in den Nächten erwartet und da heißt es, empfindliche Pflanzen, Blumenkübel und Kästen darauf vorzubereiten.

Wie können Kübelpflanzen gut über den Winter gebracht werden

Die meisten Kübelpflanzen sollten bereits vor dem ersten Frost ins Winterquartier gebracht werden. Denn gerade exotische Schönheiten mögen Kälte überhaupt nicht. Da Pflanzen unterschiedliche Ansprüche haben, gilt es die jeweiligen Besonderheiten zu beachten. Ein kühler, frostfreier Wintergarten oder ein Gewächshaus ist das ideale Winterquartier für Kübelpflanzen.

Natürlich hat nicht jeder einen Wintergarten, aber es eignen sich auch helle, unbeheizte Kellerräume, Treppenhäuser oder Garagen. Wichtig ist jedoch, dass das Thermometer nicht unter Null sinkt. Ideal sind in der Regel Temperaturen von fünf bis zehn Grad. Ist es zu warm, kommt es zu einer Dysbalance, da die Pflanzen zum einen den Stoffwechsel ankurbeln, während der Stoffwechsel auf der anderen Seite durch den Lichtmangel gebremst wird.

Immergrüne Kübelpflanzen tragen ihre Blätter auch im Winter. Hierzu gehören Orleander, Lorbeer und viele Zitrusarten. Diese sollten auch während der Winterruhe nicht zu dunkel stehen. Kübelpflanzen die Laub abwerfen wie Engelstrompete und Fuchsie können in stockdunklen Räumen überwintern, wenn die Temperaturen so niedrig sind, dass die Pflanzen nicht vorzeitig austreiben.

Video: WDR Gartenzeit – Blumenkübel selber machen

Welche Blumenkübel Pflanzen dürfen draußen bleiben?

Einige Kübelpflanzen dürfen auch im Garten überwintern, z.B. Buchsbaum, Bambus oder Kirschlorbeer. Wichtig ist der Schutz der frostempfindlichen Wurzeln. Um den Blumenkübel gegen Bodenkälte zu isolieren, kann man ihn auf Styroporplatten stellen. Den Kübel kann man mit Jute, Vlies oder Luftpolsterfolie umwickeln. Werden die Pflanzen eng zusammengerückt und dicht an die Hauswand gestellt, sind sie besser geschützt und somit der Witterung weniger ausgesetzt. Einige Reisigzweige auf dem Pflanzkübel können zusätzlich vor Frost schützen.

Welche Pflanzgefäße eignen sich und welche Pflege brauchen die Kübelpflanzen auch im Winter?

Während der Überwinterung sollten Kübelpflanzen grundsätzlich sparsam gewässert werden. Die Topferde muss erst ganz abgetrocknet sein, bevor erneut gegossen wird. Sollte eine Pflanze einen Teil der Blätter abwerfen, ist Wassermangel meist nicht die Ursache, sondern das fehlende Lichtangebot oder zu hohe Temperatur im Winterquartier. Um Pflanzen vor Schädlingen zu schützen, sollten nur schädlingsfreie Pflanzen ins Winterquartier eingeräumt werden. Pflanzen mit Schädlingen, sollten seperat stehen.

Blumentöpfe winterfest machenNicht alle Blumenkübel sind winterfest und frostsicher. Wenn Kübel also auch im Winter im Garten bleiben, sollte schon beim Kauf darauf geachtet werden. Pflanzgefäße aus Plastik und Holz können meist nicht überwintern, da der Frost das Material schädigt. Wer winterfeste Pflanzgefäße sucht, kann sich für Stein oder andere natürliche Materialien entscheiden. Aber auch in diesem Fall sollten die Herstellerangaben geprüft werden, denn nicht jeder Steintopf ist winterfest. Nicht nur Pflanzen reagieren empfindlich auf Frost – auch Pflanzkübel müssen, sogar wenn sie frostsicher sind, entsprechend präpariert werden. Staut sich Feuchtigkeit im Pflanzgefäß, dehnt sich diese bei Frost aus. So kann es dazu kommen, dass der Blumenkübel platzt. Vor dem Winter überprüfen, ob das Wasser gut ablaufen kann. Dann ist das Risiko gering, dass sich Staunässe bildet.

Handwerker Tipp

Fazit: Blumenkübel winterfest machen lohnt sich!

Es ist viel Arbeit, die Pflanzen winterfest zu verpacken oder in ein Winterquartier umzuziehen – aber es lohnt sich. So können die Pflanzen auch im nächsten Jahr wieder Ihre volle Pracht entfalten und den Garten oder Balkon in ein Grünes Paradies verwandeln.

Ebenfalls interessant: Gartenhaus Fjerresund: Nostalgischer Blickfang im Garten

Titelbild: © iStock.com/Dejan Ristovski
Textbild: © iStock.com/weareadventurers

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar