Chesterfield-Möbel: englisch, klassisch und gefragt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...
Chesterfield Sofa.

Klassisches Sitzmöbel im Chesterfield Stil.

Chesterfield ist nicht nur der Name einer beschaulichen Stadt in England, sondern auch die Bezeichnung für ein schon fast ikonenhaftes Polstermöbel. Wahrscheinlich sind Sie, lieber Leser, auch schon einmal einem Chesterfield-Modell über den Weg gelaufen. Erkennen lassen sich die Sofas und Sessel an ihrem klassischen Rautenmuster. Ganz traditionell werden die Möbel aus Leder gefertigt, heutzutage gibt es jedoch auch schon Modelle aus Samt oder anderen Stoffen. Für alle Besitzer eines dieser Klassiker gilt jedoch: das Chesterfield Sofa ist der Star und die restliche Einrichtung hat sich seinem Charme anzupassen.

Chesterfield: ein Sofa mit Tradition

Über 200 Jahre hat das Chesterfield Sofa schon auf dem Buckel. Genervt von ungemütlichen Couchen, die gleichzeitig wenig repräsentativ anmuteten, gab ein gewisser Earl of Chesterfield 1770 ein Sofa, bei dem damals bekannten Möbelbauer Robert Adam, in Auftrag. Ziel war es, ein Sofa zu kreieren, das einen aufrechten Sitz gewährleistet, bequem ist und gleichzeitig Gäste durch sein Design beindruckt. Heraus kam das Chesterfield Sofa. Wahrscheinlich ist es diese Kombination von hochwertiger englischer Handarbeit und zeitlosem Design, die Sofas, Sessel oder auch Bürostühle im Chesterfield-Stil so beliebt macht. Das klassische Chesterfield Sofa ist ein Zwei- oder Dreisitze und aus Leder gefertigt. Der Leder-Bezug wird in Falten gelegt und in Form eines Rautenmusters mit Lederknöpfen befestigt. Heraus kommt die traditionelle Musterung der Chesterfield-Möbel, die für den hohen Wiedererkennungswert sorgt.

Es muss nicht immer Leder sein

Chesterfield Sofa und Fußhocker

Ein Chesterfield Sessel mit passendem Fußhocker sind die perfekte Alternative zum klassischen Chesterfield Sofa.

Leder ist zwar das klassische Material für ein Chesterfield-Möbel, jedoch gibt es aktuell immer mehr Varianten, die auf andere Stoffe setzen. Dabei wird jedoch die Musterung beibehalten. So wirkt das Chesterfield-Möbel auch, fernab von Lounges oder ehrwürdigen Herrenclubs, in jungen WGs oder urbanen Wohnungen frisch und modern und lässt sich leichter mit der Einrichtung kombinieren. Besonders Chesterfield-Möbel in Beige oder gedeckten Farben wirken auch gut, wenn sie mit Samt bezogen wurden. Bei knalligen Farben sollte jedoch Leder bevorzugt werden, denn ansonsten wirkt der Klassiker schnell billig. Auf diesem Blog finden Sie zum Beispiel eine schöne Auswahl an modernen Chesterfield-Modellen. Neben dem Bezug, gibt es auch noch eine immer weiter wachsende Anzahl an verschiedenen Formen des Chesterfield-Klassikers. Wer nicht über das ausreichende Budget verfügt, denn ein original Chesterfield Sofa kann ordentlich ins Geld gehen, kann seine Wohnung auch mit einem Hocker mit Chesterfield-Bezug aufpeppen oder einem Chesterfield Ohrensessel aufwerten. Nicht gerade günstig, aber dafür ein besonderer Hingucker ist auch die Chaise Longue in Chesterfield-Art. Eine, wie wir finden, besonders schöne Auswahl an Chesterfield-Möbeln finden Sie bei vonwilmowsky.com.

Chesterfield ist der Star Ihrer Einrichtung

Wenn Sie sich für ein Chesterfield-Möbel entscheiden, ist es besonders wichtig, dass die Wohnungseinrichtung mit dem neuen Klassiker harmoniert. Dabei gilt vor allem: bloß nicht überladen, denn das Sofa oder der Sessel im Chesterfield-Design ist und bleibt der Hingucker. Am besten kommt ein Chesterfield-Sofa zur Geltung, wenn das Wohnzimmer minimalistisch eingerichtet ist. Teppich, Couch-Tisch und indirektes Licht reichen schon aus und sorgen dafür, dass der Chesterfield-Klassiker nicht im Einrichtungs-Wirrwarr verloren geht. Zu einem Modell in Samt passt des weiteren besonders gut ein Kronleuchter und etwas Deko der 30er- oder 40er-Jahre. Das liegt momentan genau im edel angehauchten Vintage-Trend. Selbst zum Landhausstil passt ein Chesterfield-Modell. Dazu wählen Sie einfach ein Sofa in Weiß oder Cremefarben und kombinieren es vorrangig mit naturbelassenen Holzmöbeln. Für alle Minimalisten, die es modern und clean mögen, empfehlen wir die Variante in Schwarz oder Rot, denn hier erinnert nur noch die Form an vergangene Zeiten. So fügt sich das Möbelstück durch die schnörkellose Machart perfekt in eine modern eingerichtet Wohnung ein.

Bildrechte: © vonwilmowsky.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar