Coole Deko-Ideen fürs Jugendzimmer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wenn aus Kindern Jugendliche werden, muss der Wohnraum stimmen. Denn mit dem eigenen Zimmer wollen sich Jugendliche identifizieren, sie stellen eine Abgrenzung zum elterlichen Wohnraum dar und helfen dabei, Schritt für Schritt selbständig zu werden. Außerdem sind die Anforderungen an Stauraum, Schlafplatz und Dekoration jetzt natürlich ganz andere als beim Kinderzimmer.

Mitspracherecht einräumen und Freiräume zulassen

Jugendliche sind dabei, ihren eigenen Stil zu finden und zu entwickeln. Dass der manchmal noch ziemlich daneben ist, insbesondere den Eltern nicht gefällt und später auch bei den Jugendlichen selbst für peinliche Berühmtheit sorgt, ist normal. Trotzdem sollten Jugendliche dabei unterstützt werden, ihren eigenen Stil zu finden und zu entwickeln.
Bei der Gestaltung ihres eigenen Zimmers können sie sich relativ gefahrlos austoben und ausprobieren, was zu ihrer Identität passt.

Allerdings in bestimmten Grenzen: Eltern müssen sich natürlich nicht alles bieten lassen. Möbel müssen leistbar sein, und die Einrichtung sollte auch im Jugendalter noch mit Respekt behandelt werden, egal in welcher Punk- oder Hardrockphase sich besagter Nachwuchs gerade befindet. Wenn die eigene Gestaltungswut sich also auf coole Deko Ideen für Jugendzimmer, die Wandgestaltung beispielsweise oder die farbliche Gestaltung der Möbel, beschränkt, ist das völlig in Ordnung. Sowohl Eltern als auch Jugendliche sollten kompromissbereit sein.

Video: Jugendzimmer deko. Zimmer einrichten jugendzimmer

Dem eigenen Lebensgefühl Ausdruck verleihen

Die meisten Jugendlichen sind sich während ihrer Pubertät nicht ganz sicher, wo sie sich stilistisch einordnen sollen, und dementsprechend oft wechselt der Geschmack. Die Einrichtung des Jugendzimmers sollte dagegen stabil bleiben. Coole Deko Ideen für Jugendzimmer finden sich in den einschlägigen Zeitschriften für Jugendliche, man darf sich also durchaus von Wandpostern, Fetzenvorhängen, selbst gestalteten Bodenbelägen und Regalen inspirieren lassen.

Ein respektvoller Umgang miteinander, inklusive aller seltsam anmutenden Wünsche für die Zimmergestaltung, setzt einige grundsätzliche Regeln voraus: Coole Deko Ideen für Jugendzimmer dürfen umgesetzt werden, wenn sie mit den anderen Bewohnern/-Bewohnerinnen der Wohnung abgesprochen sind. Unterstützung bieten hilfreiche Eltern, indem sie den sicheren Umgang mit Werkzeug und Materialien beibringen.

Das passende Werkzeug für die Umsetzung der Ideen sollte genauso zur Verfügung stehen wie Malervliese und die fachliche Beratung eines handwerklich versierten Familienmitglieds

Thematisch gestaltete Räume versus individuelle, eher neutrale Einrichtung

Das eine thematische Gestaltung, die einheitlich im ganzen Raum durchgehalten wird, sehr viel cooler ist als ein zusammengewürfeltes Zimmer, versteht sich von selbst. Eine komplette Jugendzimmereinrichtung ist allerdings eine kostenintensive Angelegenheit, und das können und wollen nicht alle Familien leisten. Behelfen können sich Jugendliche, indem sie sich Vintage Möbel auf Flohmärkten und im Kleinanzeigenteil der Zeitungen Einrichtungsgegenstände zusammensuchen und diese selbst thematisch gestalten. Auch multifunktionale Möbel sind eine gute Idee. Und das sind coole Ideen, die sich leicht umsetzen lassen:

  • Zeitungs- und Zeitschriftenseiten anstelle von Farbe und Tapeten: Einfach die alten Zeitschriften recyceln, indem die schönsten Seiten mit Tapetenkleister als Möbelüberzug oder Wandtapete verwendet werden.
  • großes Wandbild statt Fototapete: Papas alten Diaprojektor ausleihen, ein cooles Bild schießen und an die Wand projizieren. Mit Wandfarben nachmalen. Geht gut auf weißer Rauhfasertapete.
  • zweite Ebene: ist das Zimmer zu klein für Bett, Schreibtisch, E-Bass und Streckbank, kann das Bett auf stabilen Stürzten hochgebockt werden. Wer mit einem Kriechboden unter der Decke zum Schlafen zufrieden ist, kann darunter Schreibtisch oder private kleine Muckibude unterbringen.

Video: DIY Geschmolzenes Herz mit Spruch auf Leinwand

Kreativität für coole Deko Ideen für Jugendzimmer nutzen

Jugendliche haben viele Wünsche, und einen guten Teil davon können sie sich bei der Einrichtung ihres Zimmers erfüllen. Allerdings sollte das Ziel nicht bedingungsloser Konsum sein, sondern das selbst tätig werden und eigenständige Umsetzen der Ideen. Denn nur so wird ein wirklich individuelles Zimmer daraus, mit dem sich der Nachwuchs auch noch länger identifizieren kann. Unterstützung durch die Eltern ist bei handwerklichen Vorhaben natürlich Voraussetzung.

Titelbild: ©istock.com – KatarzynaBialasiewicz

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar