Das Bett als Grundlage für erholsamen Schlaf: Zehn Tipps

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Schlafzimmer

Fast jeder Mensch leidet gelegentlich unter quälenden Ein- und Durchschlafstörungen. Dabei ist ein tiefer, erholsamer Schlaf unerlässlich, um den Anforderungen des Alltags gewachsen zu sein. Besonders wichtig für guten Schlaf ist das Bett samt Matratze und Kopfkissen. Hier die zehn besten Tipps für einen gesunden, kraftspendenden Schlaf.

Matratze & Lattenrost: Darauf kommt es an!

Tipp Nr. 1: „Die“ richtige Matratze gibt es nicht!
Die Matratze muss so beschaffen sein, dass sie sich den individuellen Körperkonturen optimal anpasst. Eine Federkernmatratze bietet den Vorteil, dass sie den Körper gut stützt und zugleich sehr atmungsfähig ist. Kaltschaummatratzen verfügen oftmals über mehrere Liegezonen, um eine entspannende, rückenschonende Liegehaltung zu ermöglichen. Außerdem können sie mit nahezu jedem Lattenrost kombiniert werden. Die Latexmatratze eignet sich hingegen besonders gut für Allergiker, da das Material antibakteriell und somit ausgesprochen hygienisch ist.
Tipp Nr. 2: Lattenrost nicht vernachlässigen
Die beste Matratze ist wirkungslos, wenn sie mit dem falschen Lattenrost kombiniert wird. Hier haben sich Federholzrahmen bewährt, da sie nachgeben, ohne dabei ihre stützende Wirkung zu verlieren. Empfehlenswert ist zudem ein Lattenrost, dessen Federleisten individuell verstellbar sind, damit sie sich der Körperform perfekt anpassen.
Tipp Nr. 3: Die Kombination macht´s!
Es lohnt sich, die Matratze und den Lattenrost gemeinsam zu kaufen, damit diese optimal aufeinander abgestimmt sind. Viele Fachhändler bieten Sets an, die einen guten Schlaf gewährleisten und oftmals günstiger sind als der Einzelkauf.
Tipp Nr. 4: Matratzenschoner – atmungsaktiv und hygienisch
Matratzenschoner begünstigen ein gesundes Schlafklima, da sie Feuchtigkeit absorbieren und zugleich luftdurchlässig und atmungsaktiv sind. Es gibt jedoch auch spezielle Varianten, die feuchtigkeitsundurchlässig sind und sich daher insbesondere für kleine Kinder oder für ältere Menschen eignen. Ein Matratzenschoner verbessert die Schlafhygiene, da er in der Regel bequem in der Waschmaschine gereinigt werden kann.

Video: Tipps für einen gesunden Schlaf

Kissen, Bettdecke & Co.

Tipp Nr. 5: Materialien sorgfältig auswählen
Kissen und Bettdecken sollten stets aus atmungsaktiven Materialien bestehen, damit sie Schweiß zügig aufnehmen und schnell wieder an die Umgebungsluft abgeben.
Tipp Nr. 6: Vier-Jahreszeiten-Decken
Vier-Jahreszeiten-Decken können das ganze Jahr hindurch verwendet werden. Sie bestehen meist aus zwei separaten Decken, die über Druckknöpfe miteinander verbunden sind. Im Winter können beide Teile gemeinsam verwendet werden, während in der warmen Jahreszeit die leichte Sommerdecke ausreichend ist.
Tipp Nr. 7: Seitenschläferkissen
Wer vorzugsweise auf der Seite schläft, trifft mit einem Seitenschläferkissen die richtige Wahl. Es ermöglicht eine entspannte Schlafhaltung und verhindert auf diese Weise Rückenschmerzen und Nackenverspannungen

Der richtige Standort für das Bett

Tipp Nr. 8: Weniger ist mehr!
Grundsätzlich gilt: Das Schlafzimmer sollte nicht mit Möbeln und Wohnaccessoires überladen werden. Stattdessen ist es ratsam, den Schlafbereich nur mit den nötigsten Einrichtungsgegenständen auszustatten, um ein ruhiges, Schlaf förderndes Ambiente zu schaffen.
Tipp Nr. 9: Dunkelheit fördert das Einschlafen
Im Sommer ist es bis in die späten Abendstunden hell, und auch im Winter können grelle Straßenlaternen das Einschlafen verhindern. Das Bett sollte daher nicht direkt am Fenster stehen.
Tipp Nr. 10: Bewegungsfreiheit ist wichtig
Während des Schlafs wälzen wir uns oftmals unbewusst im Bett herum und wechseln häufig die Position. Das Bett sollte daher über eine ausreichende Größe verfügen, um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Handwerker Tipp

Erholsamer Schlaf für einen aktiven Alltag

Schlafmangel macht auf Dauer krank und ist eine große körperliche und seelische Belastung. Umso wichtiger ist es daher, mithilfe einer idealen Kombination aus Matratze, Lattenrost und Kopfkissen optimale Bedingungen für einen erholsamen Schlaf zu schaffen.

Ebenfalls interessant: Commerzbanking – Hausfinanzierung

Bildquelle: ©istock/hkeita

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar