Das sind die Lampentrends 2018

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Lampentrends 2018 - Vier Glübirnen mit den Zahlen 2 0 1 8 als Leuchtdraht

Einst waren Leuchten und Lampen lediglich dazu gedacht, die Dunkelheit zu vertreiben und für Licht zu sorgen. Mittlerweile sind Lampen Designerobjekte, die interessante Lichtwelten schaffen. Welche Lampentrends 2018 stehen auf dem Programm?

LED bleibt führende Technik bei den Lampentrends 2018

Wie bereits 2017 wird 2018 LED das absolute Muss sein, jeder bekannte Designexperte, der mit der Zeit geht, nutzt diese Technik. Der Grund liegt vor allem in den zahlreichen Vorteilen, die mittels LED gesichert werden. Die Lampen mit dieser Technik sind energieeffizient und weisen eine lange Lebensdauer auf. Das so entstehende Licht zieht ein ganz besonders Wohngefühl nach sich. Farbtemperatur und Dimmfähigkeit lassen die LED-Lampen zur Idealbeleuchtung des gesamten Wohnbereiches werden.

Dazu kommt, dass immer mehr Hersteller auf LED setzen und eine Menge Home- und Officeleuchten auf den Markt bringen. Neue Features, klare Formen und innovative Ideen zeichnen diese Leuchtkörper aus. Sie werden sich sicher 2018 endgültig durchsetzen können.

Modelle für Innen- und Außenbereich

Zahlreiche Menschen möchten die Abende auf Balkon, Terrasse oder im Garten verbringen. Der Drang zur Natur wird sichtbar. Das ist erklärbar, denn die tägliche Arbeit hält den Menschen viel zu oft im Innenraum fest. Zum Leben unter freien Himmel gehören unbedingt die passenden Lampen. Deutlich mehr Hersteller als früher halten deshalb Außenlampen in ihren Programmen bereit.

Bei den Lampentrends 2018 zeichnet sich bereits jetzt eine Vorliebe für Modelle ab, die sowohl drinnen und draußen eingesetzt werden können. Ein Beispiel dafür wäre die „Melt Surface Wand- und Deckenleuchte“ der Marke Tom Dixon. Derartige Produkte machen es möglich, den Wohnstil der Innenräume mit einigen Details auch im Außenbereich fortzusetzen.

Zahlreiche Haushalte setzen wegen möglicher Stromersparnis auf Bewegungsmelder, welche teilweise mit Solar kombiniert werden. Dadurch wird es draußen bei Bedarf hell und bleibt sonst dunkel. Manche Modelle kommen sogar nur mit Solarenergie aus, was vor Jahren noch unmöglich gewesen wäre.

Allgemeine Merkmale der Lampen des Jahres 2018

Wie die Lampen eines Jahres wirklich waren, kann natürlich erst am Schluss gesagt werden. Trotzdem sehen Institute und Designer jetzt bereits schon einige der Lampentrends 2018 ganz deutlich.

  1. Es werden neue Oberflächen entwickelt, z.B. kommen die guten alten Stofflampen wieder in Nutzung. Allerdings mit leicht zu reinigenden Schirmen. Das hat den Effekt, dass diese Leuchten lange ansehnlich bleiben.
  2. Industrieleuchten aus Stahl und Aluminium passen sich vielen Einrichtungsstilen an.
  3. Farbenfreudige Leuchten hübschen entsprechend triste Wohnungen auf. Dabei bleibt es Geschmackssache, ob der Lampenschirm eine Farbe hat oder bunt gestaltet wird.
  4. Mobiles Licht wird immer mehr nachgefragt. Lampen müssen gut transportierbar sein und Standorte wechseln können.
  5. Leuchten kommen robust, aber dennoch elegant daher.
  6. Die handgefertigte Lampe erlebt ihre Renaissance.
  7. Imposante Riesenleuchtkörper werden dort verwendet, wo sie hinpassen.
  8. Skulpturales Design nach persönlichen Vorlieben erobert nach Wunsch des Kunden den Wohnraum.

Breite Vielfalt für unterschiedlichste Geschmäcker

Die Lampentrends 2018 verheißen ein breites Spektrum. Es gilt als sicher, dass sich LED als moderne Lichttechnik durchsetzt. Ansonsten bestimmen Modelle das Spektrum, die sich verschiedensten individuellen Bedürfnissen anpassen. So kann für jeden Geschmack der die passende Lampe gefunden werden.

Titelbild: ©istock.com – Spantomoda

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar