Umzug planen: Daran solltest du denken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ein Umzug ist für die meisten Menschen eine sehr stressige Angelegenheit. Viele Aufgaben müssen gemeistert werden. Es soll organisiert, koordiniert und vorbereitet werden. Hier erhältst du die besten Tipps, um den Wohnungswechsel so einfach wie möglich zu halten.

Wichtige Aufgaben vor dem Umzug

Bevor du mit dem Umziehen beginnen kannst, muss du zuvor einige Dinge klären. Wichtig hierbei ist der Mietvertrag der neuen Wohnimmobilie. Unterzeichne ihn und hol dir die Schlüssel, um jederzeit in das Objekt gelangen zu können.

In der Regel musst du schon ein paar Tage vor dem Umzug in die neue Wohnung. Streicharbeiten, Tapeziervorhaben oder neue Bodenbeläge sollten vor der Übersiedelung abgeschlossen sein. Wenn Du einziehst, wirst du vor allem Strom, Gas, Wasser und selbstredend auch den Internetanschluss benötigen.

Kümmere dich auch für diese Anmeldevorgänge bereits einige Tage vorher. Nimm dir genügend Zeit und vergleiche Angebote, damit du dich für den günstigsten Anbieter entscheiden kannst. Vor allem als Azubi oder Student wird dir der Vergleich eine große Hilfe für dein finanzielles Budget sein.

Der wohl wichtigste Faktor, der unbedingt abgeschlossen werden sollte: Das Packen deines Hab und Gutes. Denk auch an die Möbel, die du gegebenfalls auseinanderbauen solltest, um mehr Umzugstauraum gewährleisten zu können.

Sie sollten auch „Leer“ sein, um keine bösen Überraschungen während des Umzuges erleben zu müssen. Beim Raustragen kann so manch Missgeschick geschehen und niemand, schon gar nicht du, möchte deine Unterwäsche im Treppenhaus oder auf der Straße verteilt sehen. Wenn nötig, kümmere dich um einen Umzugsservice oder motiviere deine Freunde, Familienmitglieder und Bekannten dir am großen Tag zu helfen.

Video: UMZUGSORGANISATION I CHECKLISTE, TIPPS

Der Umzugstag – das solltest du beachten

Es wird ernst, der Tag des Umzuges ist da. Raus aus der alten Wohnung und rein in die neue Wohlfühloase. Die Vorfreude ist groß, die Arbeiten müssen dennoch erledigt werden. Hast du einige Umzugshelfer zur Verfügung, übernimm die Einteilung. Damit reduzierst du unnötigen Stress und jeder kann sich seiner Aufgabe widmen.

Hast du hingegen einen Umzugsdienst in Anspruch genommen, kannst du diese Tätigkeit abgeben und dich auf das Fachwissen der Helfer beruhen. Noch einmal ein Blick in die Tasche, ob du deinen neuen Wohnungsschlüssel nicht vergessen hast und los kann die Fahrt in das neue Zuhause gehen.

Dieser Erinnerungsblick ist vor allem dann sehr wichtig, wenn die neue Wohnung weit entfernt von deinem jetzigen Eigenheim ist. Nachdem alle Kartons, Möbelstücke & Co ausgeladen wurden, geht es wieder mit der Arbeit los. Vergiss nicht deine Helfer zu belohnen und etwas Essbares sowie kleine Getränke zur Verfügung stellst. So hebst du die Motiviation und alle sind glücklich.

Nach dem Umzug ist vor dem Umzug

Du denkst jetzt bist du schon fertig? Leider noch immer nicht zur Gänze. Sobald du dich von deinen Umzugshelfern verabschiedet hast, werden neue Aufgaben auf dich zu kommen. Schaffe dir eine wohnliche Atmosphäre. Wie du dich einrichtest, wo du deine Möbel und Deko-Artikel platzierst, unterliegt ganz alleine bei dir selbst. Verschiebe diese Aufgabe nicht zu lange, sonst wirst du Tage, ja Monatelang in einer halb eingerichteten Wohnung hausen.

Die wichtigsten Erledigungen solltest du sofort angehen. Küche anschließen, Betten und Möbel aufbauen und am Ende kannst du dich selbstverständlich dem Dekorieren widmen. Wenn du Hilfe brauchst, lade doch einige Freunde ein und verbinde das Nützliche mit dem Angenehmen. Damit auch die neue Post zu dir ankommen kannst, solltest du einen Nachsendeauftrag an die Post erteilen – so lange, bis du deine Adressdaten überall geändert hast.

Handwerker Tipp

Fühl dich wohl und genieße dein neues Zuhause

Mit Hilfe und Unterstützung stellt der Umzug keine großen Hürden für dich dar. Plane und organisiere gewissenhaft und du kannst schon bald in deine eigenen vier Wände beziehen und dich richtig wohl fühlen

Titelbild: iStock

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar