Es kommt nicht auf die Größe an – So macht man seine kleine Wohnung zum Paradies

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Wohnung platzsparend einrichten - Kinder & Babyzimmer

Wohnraum ist teuer, die Mieten steigen, und Eigentum kann sich ohnehin nicht jeder leisten. Wenn dann noch die Familie wächst und ein Kind oder zwei dazukommen, wird es unter Umständen eng … Trotzdem: Um eine Wohnung schön einzurichten, braucht es nicht viel Platz. Eine geschickte Einteilung ist dagegen sehr wichtig. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks wird aus der kleinen Mietwohnung ganz schnell ein Paradies.

Geschickte Wahl der Möbel lässt die Wohnung optisch größer werden

Helle Wände, Decken und Möbel erweitern den Innenraum optisch. Große Spiegel haben generell die gleiche Wirkung – eine ganze Wand mit Spiegelfliesen zu versehen kann also durchaus geschickt sein. Gezielt eingesetzte und farblich abgestimmte Teppiche und Gardinen machen einen Raum gemütlich und können Ihnen optisch einteilen. Im Internet findet sich eine Vielzahl an Einrichtungs- und Dekoideen, die zu jeder Einrichtung passend ausgesucht werden können.

Aber es gibt noch einen Trick: Möbel können multifunktional sein. Da werden dann aus einzelnen Schaumstoffsitzelementen ganze Sofa-Landschaften mit Tisch. Hocker und niedrige Couchtische lassen sich aufklappen und offenbaren in ihrem Inneren ein sauber eingeteiltes kleines Schränkchen. Klappbetten lassen sich tagsüber in unauffälligen Wandkästen verstauen, und so mancher maßgefertigte Schreibtisch kann mit ein paar Handgriffen zusammengelegt und in einer unauffälligen Ecke verstaut werden. Der altmodische Sekretär funktioniert übrigens auch nach diesem Prinzip: Normalerweise ein unauffälliger Aktenschrank, wird bei Bedarf eine Klappe geöffnet, die sich in eine Schreibtischplatte von nicht zu verachtender Größe verwandelt.

Solche Möbelstücke zaubern luxuriösen Raum auch in der kleinsten Wohnung.

Stauraum überall da nutzen, wo er sich anbietet

In Deutschland sind sowohl Tür- als auch Raumhöhen genormt. Das ist bei weitem nicht überall so. Aber es hat einen großen Vorteil: Über der Tür ist immer noch etwas Platz bis zur Decke. Und diesen Raum kann man nutzen. Offene Regale für alles, was sich formschön verstauen lässt, sind hier ideal. Abhängig vom Raum, um den es geht, können hier die Kochbücher untergebracht werden (Küche), die schöngeistige Literatur ihren Platz finden (Wohnzimmer), Fachliteratur aufbewahrt werden (Flure und Arbeitszimmer). Auch unter Dachschrägen gibt es in der Regel nutzbare Flächen und Ecken, in die kein „vernünftiges“ Möbelstück passt – Regalbretter oder niedrige Regale passen aber durchaus. Kinderspielzeug, Bücher, CDs, DVDs oder ähnliches können in den maßangepassten Regalen oder niedrigen Schränken untergebracht werden.

Handwerker Tipp

Unauffälligen Stauraum nutzen

Unter Waschbecken und Betten, unter dem Sofa und im toten Winkel hinter den Türen ist ebenfalls unauffälliger Raum, der für Haushaltsgegenstände oder schlanke Regale genutzt werden kann.

Mit ungewöhnlichen Ideen und Kreativität zur paradiesischen Wohnung

Oft ist es das Ungewöhnliche, was uns an Wohnungseinrichtungen fasziniert. Raumlösungen, die nicht unbedingt besonders platzsparend sind, die aber kreative Ideen zeigen und der Wohnung den gewissen Pfiff verleihen. Hier ein paar Ideen, die sich auch auf engstem Raum umsetzen lassen:

  • Hängesessel: Es braucht eine Stange, ein Seil, ein stabiles großes Tuch, einen Schwerlasthaken für die Decke und eventuell noch ein Kissen. Ist im Handumdrehen selbst gemacht und nimmt weniger Raum ein als der Lesesessel.
  • Dschungel-Feeling: Wer träumt nicht von einer natürlichen Oase voller Grün und Leben, in der man sich so richtig entspannen kann? Einfach das Badezimmer mit ein paar Zimmerpalmen und großen Grünpflanzen ausstatten, so dass die Badewanne oder Dusche umrankt ist. funktioniert garantiert.
  • Unterm Sternenhimmel: Warum immer nur langweilige Schlafzimmerlampen? Ein paar geschickt über dem Bett angebrachte Lichterketten sorgen für ein richtig romantisches Gefühl beim Einschlafen. Wenn es authentisch sein muss, dann Sternenhimmel ganz einfach selber basteln. Mit dem Sternenatlas in der Hand ein paar Löcher an den passenden Stellen in eine große Sperrholzplatte bohren und die Lichterkette dahinter legen.

Ohne kreative Ideen & Bastelei geht es nicht

Wenn ausreichend Wohnraum vorhanden ist, steht der Traumwohnung natürlich nichts im Wege. Wahre Könner sind aber auch in der Lage, auf kleinem Raum ein Paradies zu schaffen. Ein bisschen Kreativität ist allerdings nötig, und in manchen Fällen sind Möbel von der Stange einfach nicht passend. Dann muss man auch mal selbst Hand anlegen.

Titelbild: ©istock.com – Nomadsoul1

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar