Wohnstile: Französischer Einrichtungsstil

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wohnen wie Gott in Frankreich

Der französische Einrichtungsstil erfreut sich aufgrund seiner stilvollen Eleganz auch hierzulande großer Beliebtheit. Zu seiner Umsetzung werden lediglich die passenden Einrichtungsgegenstände und etwas Know-how benötigt.

Französischer Einrichtungsstil: Wohnen mit Stil

Der französische Wohnstil ist vor allem eines: romantisch. Er steht jedoch auch für Individualität und die Vorliebe für das Außergewöhnliche. Die Franzosen sind bekannt für ihre stilvollen Wohnungseinrichtungen und ausgewählte Deko-Elemente.

Nicht zuletzt ist der französische Einrichtungsstil sehr vielfältig: Während er im Süden eher mediterran geprägt ist, ist im Norden der französische Landhausstil vorherrschend. In Stadtwohnungen dominiert hingegen ein Stilmix: Edle Designerstücke werden mit antiken Einrichtungsgegenständen kombiniert, um ein einzigartiges Ambiente zu schaffen.

In Küche und Esszimmer dürfen Bistro-Stühle nicht fehlen, um die typisch französische Caféhaus-Atmosphäre zu verbreiten. Ansonsten gilt: Details sind wichtig, jedoch sollte auf Perfektion verzichtet werden. Stattdessen ist ein gesundes Maß an Unordnung typisch für französische Wohnungen, die in erster Linie Persönlichkeit ausstrahlen sollen.

französische Einrichtung

Gedeckte Farben, schwungvolle Formen, Vintage-Look

Im französischen Einrichtungsstil dominieren eher gedeckte Farben wie dunkles Türkis, Beerenfarben und Pastelltöne. Besonders die Provence ist weltberühmt für ihre Lavendelfelder. Accessoires und Heimtextilien in Lavendeltönen oder lilafarbene Wände bringen französisches Flair in die eigenen vier Wände und sorgen für Frische.

Sind Wände und Möbel überwiegend weiß, können mit Deko-Gegenständen in Lavendeltönen tolle Akzente gesetzt werden, so zum Beispiel mit Vasen, Decken, Vorhängen oder Kissen. Auch Lavendelduft ist geeignet, um französische Atmosphäre zu verbreiten.

französisches Schlafzimmer

Dazu können neben Raumdüften auch dekorative Duftkerzen benutzt werden. Bei den Möbel bevorzugen die Franzosen dunkles Nuss- oder Kirschbaumholz. Möbel und Einrichtungsgegenstände sollten schwungvolle Linien aufweisen und dürfen sogar etwas verspielt sein.

Auch der Vintage-Look ist häufig in französischen Wohnungen anzutreffen: Ein metallenes Regal vom Flohmarkt, welches an der ein oder anderen Stelle bereits zu rosten begonnen hat, oder ein alter Sessel mit Kratzspuren sind besonders ausdrucksstark und stehen für Individualität. Die Wohnungseinrichtung verbreitet häufig einen Hauch von Luxus, ist dabei jedoch zugleich durch ländliche Elemente geprägt.

Video: Geschichte des französischen Einrichtungsstils

Deko-Elemente: Klasse statt Masse

Deko-Gegenstände haben in Frankreich keinen so großen Stellenwert wie in Deutschland. Statt auf Masse wird hier Wert auf aussagekräftige Objekte mit einer Geschichte gelegt. Kunstvolle Skulpturen, alte Kronleuchter und große, reich verzierte Spiegel dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie große Kamine und buntes Porzellan. Gegenstände, die als Einzelstück scheinbar ohne Charme sind, können in Kombination mit anderen zum tollen Hingucker in der Wohnung werden.

Bei den Heimtextilien dominieren Samtstoffe, die viel Gemütlichkeit verbreiten. Für die Dekoration der Wand eignen sich Schwarz-Weiß-Fotografien, zum Beispiel von Paris-Motiven. Schmücken Sie Ihre Wände zum Beispiel mit Fotos der Seine oder des Eiffelturms, um Ihrer französischen Wohnungseinrichtung den letzten Schliff zu geben. Geeignet sind sowohl gerahmte Poster als auch Keilrahmenbilder oder vielleicht sogar selbst geschossene Fotos.

Handwerker Tipp

Französischer Einrichtungsstil: Für Individualisten

Der französische Einrichtungsstil hebt sich auf angenehme Weise von anderen Wohnstilen ab. Er überzeugt durch eine ausdrucksstarke Wohnungsgestaltung, in der moderne Designermöbel ebenso ihren Platz finden wie Fundstücke vom Flohmarkt. Er ist daher die richtige Wahl für all jene, die das Besondere lieben und bei der Einrichtung ihres Zuhauses Wert auf Individualität legen.

Ebenfalls interessant: Einrichtungsidee Landhausstil

Bildquelle: Titelbild: © karepa – Fotolia.com / Bild 1: © Elena Elisseeva / Bild 2: © Ambient Ideas

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar