Hochbetten – mehr aus kleinen Zimmern machen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

In kleinen Räumen dienen Hochbetten oftmals als platzsparende Option Schlaf- und Wohnbereich gekonnt zu verbinden. Hier sollen verschiedene Hochbettmodelle und ihre Einsatzmöglichkeiten vorgestellt werden.

Ein Hochbett für die Studentenbude

Studenten und Auszubildende wohnen häufig in Wohngemeinschaften, wo ihnen oftmals nur ein kleines Zimmer zur Verfügung steht. Um der Enge eines 13 oder 15 m² Zimmers zu entfliehen, empfiehlt es sich ein 1 bis 1,20 Meter breites Hochbett aufzustellen. Hierbei sollte immer darauf geachtet werden, dass zwischen der Matratze des Hochbettes und der Zimmerdecke mindestens 70 cm Platz bleibt, um das Anstoßen des Kopfes zu verhindern.

Mit einem solchen Hochbett kann der Bewohner tagsüber die gesamte untere Raumfläche nutzen und dort sowohl seinen Schreibtisch, als auch ein Sofa und einen Kleiderschark platzieren! Für eine Studentenbude eignet sich vorwiegend ein portables Hochbett mit einem montierbaren Metallgestell, wie es zum Beispiel unter dormando.de/betten/hochbetten in bester Qualität angeboten wird.

Video: Hochbett selber bauen

Kinderhochbetten vereinen Abenteuerspielplatz und Schlafgelegenheit

Nicht nur Betten für Jugendliche, auch wunderschöne Kinderhochbetten können online gefunden werden. Diese sind in kindgerechten Designs gestaltet, sodass sie zum Beispiel in Form einer Märchenburg oder eines Piratenschiffes begeistern! Kinderspielbetten wie diese, bestehen aus einem stabilen Metall- oder Holzgestell, dass im oberen Bereich durch eine umlaufende Absturzsicherung überzeugt. Textilbahnen,- tunnel und -bögen verwandeln ein solches Hochbett in einen wahren Abenteuerspielplatz, der zum Verstecken und Herumtoben genutzt werden kann. Damit den Kleinen dabei nichts geschieht, sind alle Bett- und Leiterkanten abgeschliffen. Auch praktische Greif-Mulden sorgen für Sicherheit beim Hinauf- und Hinaubklettern! Kinderhochbetten werden nicht nur in kleinen Zimmern aufgestellt, sondern auch in weitläufigeren: Denn ein solches Bett bietet gleichermaßen einen Schutzraum und spielerische Abwechslung für den aufgeweckten Nachwuchs.

Gewusst wie: mit Hochbetten Platz sparen

Die Erweiterung des Wohnraumes zur Decke hin – ein Hochbett einbauen lassen

Wer gerne in luftiger Höhe schläft, entscheidet sich oftmals dazu, ein Hochbett vom Spezialisten einbauen zu lassen. Diese Bettkonstruktionen bestehen aus massivem Holz und werden den Raumbedingungen individuell angepasst. Ein an der Wand oder am Bettgestell befestigte Leiter sorgt für einen bequemen Aufstieg. In kleinen Räumen kann das Hochbett – wie eine zusätzliche Etage – die gesamte Breite des Zimmers ausfüllen. Allein die Höhe des Zimmers wird hierbei verringert, wobei fast die gesamte Bödenfläche nutzbar bleibt – zum Beispiel für einen Kleiderschrank, einen Sessel oder anderes Mobiliar. Auch in großen Räumen wirken eingebaute Hochbetten gemütlich und schaffen zusätzliche Nutzfläche. So werden unter einem großen Hochbett mit einer Breite von 1,40 bis 2,00 m häufig Regale, ein Schreibtisch oder ein Sofa platziert.

Handwerker Tipp

Kastenförmige Hochbetten, mit Schubläden und Hängeschränken

Neben Einbaubetten auf Holzsäulen, gibt es auch niedrigere, kastenförmige Hochbetten, in die bereits Schubläden und Hängeschränke integriert sind. Bei individuellen Hochbetten scheint der Phantasie keine Grenzen gesetzt zu sein: Beispielsweise können Kinderschaukeln oder Hängematten unter diesen Konstruktionen befestigt werden. Auch auf der oberen Bettfläche können nach persönlichen Wünschen Einbauten vorgenommen werden: Hölzerne Nachttische, Schränke und Regale finden hier ihren Platz.

Hochbetten schaffen einerseits zusätzliche Nutzflächen in kleinen Räumen, wie in Studenten- oder Kinderzimmern. Hierbei kann der Platz unterhalb des Bettes als Spielplatz, Schreibtischecke, Kleiderecke oder „Wohnzimmer“ genutzt werden. Andererseits sind Hochbetten auch gemütlich und innovativ wirkende Mobelstücke, die auch größeren Räumen eine neuartige Optik verleihen. Mit ihren kann, besonders in Zimmern mit hohen Decken, auch der obere Raum nutzbar gemacht werden! Neben modernen, montierbaren Hochbetten, die von spezialisierten Online Shops in großer Vielfalt angeboten werden, gibt es die Option, ein hölzernes Hochbett einbauen zu lassen.

Titelbild: istock.com – Bepsimage

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar