Hauskauf leicht gemacht – Holzhaus schlüsselfertig kaufen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Holzhaus kaufen und aufstellen

Der Bau oder Kauf eines Hauses ist eine der größten Investitionen, die ein Paar auf sich nehmen kann. Damit der Stress während der Bauzeit nicht zu groß ist, sollten die Bauherren über den Kauf eines Fertighauses nachdenken. Dieses Haus besteht aus Holz, ist schnell gebaut und der Vertrag kann so gestaltet werden, dass die Baufirma sämtliche Arbeiten übernimmt.

Zum eigenen Heim mit möglichst wenig Stress

Am Hausbau sind schon viele Familien zerbrochen, denn die Organisation eines Hausbaus ist sehr viel Arbeit. Einige Bauherren machen es sich einfacher und kaufen ein Haus. Das hat allerdings den Nachteil, dass der Käufer das Haus nicht mitplanen kann und er immer in irgendeiner Form Kompromisse eingehen muss.

Eine gute Alternative ist der Bau eines schlüsselfertigen Hauses aus Holz. Das Haus wird innerhalb von wenigen Tagen aufgestellt und schon nach ein paar Wochen kann der Bauherr einziehen. Bei der Planung des Hauses hat er trotzdem alle Freiheiten und kann das Haus ganz nach seinen individuellen Wünschen gestalten.

Wer sich nun ein Holzhaus aus Brettern gezimmert vorstellt, der liegt meist falsch. Ein solches Haus ist von außen von einem gemauerten nicht zu unterscheiden. Den Unterschied merkt der Bauherr spätestens dann, wenn er die Wände berührt, denn diese sind nicht kalt, wie bei gemauerten Wänden, sondern angenehm warm.

Der Vertrag mit der Fertighausfirma kann so gestaltet werden, dass dem Bauherrn die Schlüssel übergeben werden und er nur noch einziehen muss.

Die Vorteile eines Holzhauses

Bei einem Holzhaus muss die Fassade nicht unbedingt aus Brettern bestehen, doch wer es so wünscht, der kann es selbstverständlich so bestellen. Ein Holzhaus wird normalerweise in der sogenannten Holzrahmenbauweise gebaut. Die Wände bestehen dabei aus zwei Brettern, die einen Hohlraum bilden, der mit Dämmmaterial ausgefüllt ist.

Dadurch entsteht im Haus ein sehr angenehmes Raumklima, das die Heizkosten im Winter deutlich senkt. In vielen Häusern ist Schimmelbildung ein gefürchtetes Problem. Steinhäuser sollten deshalb längerere Zeit vor dem Beziehen austrocknen. Bei einem Holzhaus ist das nicht nötig, denn der Werkstoff Holz verhindert effektiv die Schimmelbildung.

Ein weiterer Vorteil von einem schlüsselfertigen Holzhaus ist, dass das Haus innerhalb weniger Wochen bezugsfertig ist. Für den Bauherrn bedeutet das Planungssicherheit und eine kürzere Umzugscheckliste. Er kann seine alte Wohnung kündigen und zum vereinbarten Termin in das Haus ziehen.

Video: Bau eines nergieeffizienten Hauses

Wie läuft der Kauf eines Holzhauses ab

Zunächst müssen im Internet, auf Messen oder in der Tagespresse die verschiedenen Anbieter miteinander verglichen werden. Bei sehr günstigen Anbietern ist es oft so, dass diese fertige Häuser haben und der Kunde davon kaum abweichen kann. Wer lieber sein ganz persönliches Haus möchte, der sollte lieber etwas mehr Geld investieren.

Nachdem der Kaufvertrag unterschrieben wurde, wird ein Plan erstellt. Die meisten Fertighausfirmen arbeiten mit einem Architekten zusammen, der das zuverlässig erledigt. Danach kommt die Bemusterung, also der Kunde sucht sich am Firmensitz seine Einrichtung heraus.

Bald kommt der Tag, an dem das Haus aufgestellt wird. Das Fertighaus aus Holz wird in der Fabrik erstellt und auf dem Grundstück des Bauherrn aufgestellt. Der Aufbau ist meist innerhalb von ein oder zwei Tagen erledigt. Danach erfolgt der Innenausbau und Dekoration. Dieser dauert ein paar Wochen, da der Estrich trocknen muss und das dauert seine Zeit. Danach bekommt der Hausherr seine Schlüssel und kann mit seiner Familie in das neue Holzhaus ziehen.

Mit einem Holzhaus schnell ins eigene Heim

Neben dem Kauf eines schon bestehenden Hauses ist der Kauf eines schlüsselfertigen Holzhauses der schnellste und Weg zum eigenen Haus. Der Bauherr kann sich zurücklehnen und warten, bis das Haus fertig ist. Wer natürlich handwerklich geschickt ist und sich ein wenig am Bau beteiligen will, dem steht es selbstverständlich frei, Eigenleistungen zu erbringen.

Ebenfalls interessant: Laminat oder Teppich – Welche Fussbodenbeläge sind für wen geeignet?

Titelbild: ©iStock.com/gpointstudio

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar