Jalousien passend zum Wohnstil finden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
modernes Sofa vor Fensterfront mit Jalousien

Die Jalousie ist der Klassiker am Fenster: Sie schützt vor neugierigen Blicken von draußen, spendet Schatten und lässt doch bei Bedarf die wärmenden Sonnenstrahlen ins Zimmer. Jalousien sind dabei nicht nur praktische Schattenspender, sondern als Wohnaccessoires maßgeblich an der Gestaltung der Raumatmosphäre beteiligt. Gut, wenn die Jalousie zur Einrichtung passt.

Vertikal, horizontal, mit langen Schnüren oder ohne

Bevor es um Material und Farben geht, müssen ganz andere Fragen geklärt werden. Viele Jalousien werden über lange Schnüre bedient, die an einer oder beiden Seiten des Fensters bis auf den Boden hängen. Wer kleine Kinder oder verspielte Vierbeiner in der Wohnung hat, sollte auf diese Version der Jalousie eher verzichten. Denn es besteht immer die Gefahr, dass sich Zwei- oder Vierbeiner beim Spielen in den langen Schnüren verheddern und verletzen. Die geeignete Jalousie wäre in diesem Fall eine, die ohne die lange Schnur auskommt.

Modelle mit sogenannter Endlosschnur, einem Kettenzug, Slide-Jalousien, Jalousien in Rahmenführung oder die elektrische Variante würden allen Familienmitgliedern entgegen kommen. Passende Jalousien für unterschiedliche Bedürfnisse finden Sie zum Beispiel online.

Es gibt Jalousien mit Lamellen in waagerechter Laufrichtung (das ist die häufigste Variante) und solche mit senkrecht verlaufenden Lamellen. Horizontal verlaufende Lamellen können die direkte Sonneneinstrahlung brechen, ohne den Raum zu verdunkeln. Sie erlauben es, den Blick von außen zu verwehren, bleiben aber von innen durchschaubar. Vertikale Lamellen sind breiter und strecken den Raum optisch in die Höhe. Sie lassen sich auch drehen, allerdings rotieren sie um einen vertikalen Mittelpunkt.

Aluminium ist leicht und haltbar, Holz sehr wohnlich

Passende Jalousien sind nicht zuletzt eine Frage des Materials. Am weitaus häufigsten findet man Jalousien aus Aluminium, die erbost und leicht sind. Die können einfarbig sein, bunt bedruckt mit einem oder mehreren Motiven, sie können auf den beiden Seiten der Lamellen unterschiedliche Farben haben, was nette Farbeffekte im Raum hervorrufen kann), oder sie sind wirklich schlicht aluminiumfarben. Zu einem minimalistischen Wohnstil passt die ungefärbte, schlichte Aluminiumjalousie am besten.

Wärmere Einrichtungsstile mit viel unbehandeltem Holz, wie zum Beispiel der rustikale Einrichtungsstil, verlangen eher nach einer Jalousie mit Holzlamellen. Die sehr fein gearbeiteten Lamellen lassen das Licht in einem warmen Ton in den Raum fallen. neben diesen beiden Möglichkeiten stehen noch weitere Materialien zur Verfügung:

  • Leder
  • Textilien, mit und ohne Beschichtung
  • verschiedene Kunststoffe
  • mit Klavierlack beschichtete Jalousien

Was ist mit Badezimmer und Küche?

In diesen beiden Räumen ist die Luftfeuchtigkeit in der Regel etwas höher. Jalousien aus Leder oder Textil mögen das nicht, sie entwickeln Stockflecken und Schimmel und verdrecken sehr schnell. Es gibt aber durchaus spezielle Jalousien für Badezimmer und andere feuchte Räume, die die hohe Luftfeuchtigkeit aushalten. Im Fachhandel ist bekannt, welche Materialien und Techniken für welche Räume am besten geeignet sind. Übrigens müssen Jalousien keine Staubfänger sein: Mit einem feuchten Tuch, einer weichen Bürste und etwas Geduld lassen sie sich recht gut reinigen.

Video: Alu-Jalousien, Fensterrahmen aus Kunststoff, Fensterscheiben reinigen mit Cleafin

Große Fenster profitieren von breiten Lamellen

Im Baumarkt ist die Wahl natürlich nicht so groß, aber beim Fachhändler bekommt man die einzelnen Modelle in unterschiedlichen Ausführungen. Die Lamellen von Jalousien können zwischen eineinhalb und fünf Zentimeter breit sein, bei vertikal verlaufenden Lamellen sind sie eher breiter. Welche Lamellenbreite in die Wohnung passt, hängt von der Größe der Fenster ab, von der Einrichtung und natürlich auch vom Raum.

Schlichte, grobe Möbel aus natürlichen Materialien bleiben ein Hingucker, wenn die Jalousie ihnen nicht die Schau stiehlt.

Große Lamellen sind an großen Fenstern auf jeden Fall besser aufgehoben als an kleinen Fenstern. Und der Blick nach draußen sowie der Lichteinfall ändern sich natürlich auch mit der Lamellengröße.

Titelbild: ©istock.com – Peshkova

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar