Moderne Haushaltsgeräte: Aktuelle Energieanforderungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Energiesparen im Haushalt

Wer nach Möglichkeiten sucht, seine monatlichen Kosten zu reduzieren, der sollte über Einsparungen im Bereich des Energieverbrauchs nachdenken. Aber inwieweit lässt sich durch den Gebrauch moderner Haushaltsgeräte ein energieeffizienter Haushalt herstellen?

Geldsparen durch den Austausch alter Haushaltsgeräte

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass moderne Haushaltsgeräte deutlich weniger Strom und Wasser verbrauchen als noch vor 5, 10 oder 15 Jahren. Die aktuellen Energieanforderungen, die an Staubsauger, Waschmaschine, Geschirrspülmaschine usw. gestellt werden, sind somit deutlich humaner als früher. Wer also Geld sparen möchte, der sollte nicht länger warten und seine alten Haushaltsgeräte gegen moderne energieeffiziente Pendants austauschen.

Ein kurzer Überblick: Der Austausch eines zehn Jahre alten Wäschetrockners gegen ein neues Modell kann, nach Schätzungen, zu Einsparungen von rund 100 Euro pro Jahr führen. Der Austausch einer Kühl- und Gefrierkombination reduziert die Kosten um 50 Euro, Waschmaschine und Geschirrspüler bringen immerhin auch noch rund 30 Euro. Bei all diesen Beispielen werden Stromkosten von 24 ct/kWh angenommen. Es bietet sich also zweifellos an, nach besonders sparsamen und energieeffizienten Geräten Ausschau zu halten.

Video: Energieeffizienz und Einsparpotenziale

Energieeffiziente Haushaltsgeräte finden und auf Energieeffizienz-Klasse checken

Moderne Haushaltsgeräte haben gegenüber älteren Modellen einen weiteren Vorteil: Sie sind deutlich weniger belastend für die Umwelt. Aufgrund der geringeren CO2-Emission reduziert ein Austausch nicht nur die monatlichen Ausgaben, sondern führt auch dazu, dass die Mitglieder des betreffenden Haushalts indirekt etwas für die Umwelt tun. Um festzustellen, inwieweit ein Neugerät zur Umweltentlastung beiträgt, können spezielle Datenbanken im Internet aufgesucht werden, auf denen sich zu diesem Zweck Berechnungen anstellen lassen. Name und Bezeichnung des Altgerätes müssen dort ganz einfach eingegeben werden und schon kann ein Vergleich mit moderneren Modellen angestellt werden.

Unter Zuhilfenahme einer solchen Datenbank ist es also gar kein Problem mehr, moderne, umweltfreundliche und strom- und wassersparende Neugeräte zu finden. Darüber hinaus ist es immer eine Möglichkeit, auf das Energie-Label, welches die Energieeffizienz-Klasse anzeigt, eines modernen Haushaltsgeräts zu achten. Dieses gibt nämlich an, wie umweltfreundlich und energieeffizient ein Gerät wirklich ist.

Quelle: statista.de

Quelle: statista.de

Live Vorführungen von Haushaltsgeräten

Wer sich nicht für eine umständliche Suche nach modernen Haushaltsgeräten in Datenbanken begeistern kann, der sollte Live Vorführungen besuchen. Zuvor sollte allerdings die Energieeffizienz-Klasse der aktuellen Geräte gecheckt werden, damit es bei derartigen Veranstaltungen dann gar keinen Zweifel mehr gibt, welche neuen Modelle tatsächlich eine Verbesserung gegenüber der alten Geräte sind. So lässt sich schnell feststellen, ob ein ins Auge gefasstes Objekt, energieeffizienter und umweltfreundlicher ist.

Handwerker TippDer einzige Nachteil an Live Vorführungen ist, dass sie an bestimmten Terminen stattfinden und somit keine zeitlich flexible Suche nach neuen Haushaltsgeräten möglich ist. In Datenbanken im Internet kann hingegen jederzeit nach neuen Geräten geschaut werden. Jeder muss also für sich selbst entscheiden, welche der beiden Suchoptionen für ihn besser geeignet ist.

Fazit: Geldsparen und der Umwelt helfen

Die Energieanforderungen an Haushaltsgeräte sind heutzutage also deutlich besser als noch vor einigen Jahren. Jeder der sparen möchte, kommt somit an einem Austausch der Altgeräte gegen neue Modelle nicht vorbei. Denn nur so können die jährlichen Kosten um 100 Euro und mehr reduziert und ein umweltfreundlicheres Leben geführt werden.

Titelbild: © istock.com – JaysonPhotography

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar