Nützliche Gartengeräte für die neue Saison

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Spätestens im Frühjahr, wenn die Tage allmählich wieder länger werden, ist es an der Zeit, den Garten fit für die anstehende Saison zu machen. Das geht natürlich nicht ohne hochwertige, funktionelle Gartengeräte. Welche Werkzeuge besonders nützlich und daher unverzichtbar sind, verrät dieser Ratgeber.

Unverzichtbar: der Rasenmäher

Der Rasenmäher zählt zur Grundausstattung jedes Gartenbesitzers. Achten Sie jeweils auch auf die Sicherheit Ihrer Gartengeräte. Die Auswahl ist groß und reicht von Akku- und Elektrorasenmähern über benzinbetriebene Rasenmäher bis hin zu Mulchmähern und Hochgrasmähern. Sogar Mähroboter sind inzwischen im Gartenfachhandel erhältlich. Sie übernehmen auf Knopfdruck das Rasenmähen und erleichtern dem Hobbygärtner somit die tägliche Gartenarbeit.

Beim Kauf eines Rasenmähers sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, so etwa die minimale und maximale Schnitthöhe und das Volumen des Fangkorbs. Auch die Lautstärke kann mitunter stark variieren, sodass sich ein genauer Vergleich lohnt. Die meisten Rasenmäher sind zwischen 90 und 95 Dezibel (dB) laut. Zum Vergleich: Durchschnittlicher Verkehrslärm entspricht etwa 75 dB, eine Kettensäge entwickelt 120 dB. Daher ist nicht zu jeder Tageszeit das Rasenmähen erlaubt.

Vertikutierer und Rasenlüfter

Damit der Rasen üppig wächst und gedeiht, sollte er zweimal jährlich vertikutiert werden. Für diese Arbeit gibt es im Gartencenter sowie online ein spezielles Gerät: den Vertikutierer
. Dieser ritzt feine Furchen in die Erde, die dafür sorgen, dass die Gräserwurzeln mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden. Außerdem entfernt der Vertikutierer Moos, was vor allem bei sehr feuchten und/oder schattigen Böden sehr wichtig ist. Der Rasen wächst anschließend dichter und macht bereits auf den ersten Blick einen gesunden Eindruck.

Als Ergänzung zum Vertikutierer empfiehlt sich die Anschaffung eines Rasenlüfters. Dieses Werkzeug wird ähnlich wie der Vertikutierer über den Rasen gerollt. Dabei ritzt er den Erdboden jedoch nicht ein, sondern streicht lediglich sanft über die Grashalme. Der Rasenlüfter versorgt den Rasen mit viel Sauerstoff und gewährleistet eine gute Nährstoffzufuhr an der Wurzel – dies gilt allerdings nur dann, wenn das Gerät regelmäßig genutzt wird. Jetzt noch eine Portion Rasen-Dünger und einem grünen vollen Rasen steht nichts mehr im Weg.

Gartenhäcksler, Heckenschere & Co.

Neben dem Rasenmäher, dem Vertikutierer und dem Rasenlüfter sind viele weitere Geräte und Hilfsmittel für die Arbeit im Garten unverzichtbar, so etwa:

  • Arbeitshandschuhe
  • Astschere, Heckenschere und Strauchschere
  • Harke und Schaufel
  • Unkrautstecher
  • Obstpflücker

Ebenfalls sehr praktisch ist der Häcksler, mit dessen Hilfe sperrige Gartenabfälle – zum Beispiel lange Äste – ohne großen Kraftaufwand zerkleinert werden können. Im Fachhandel gibt es Messer- und Walzenhäcksler, die beide ihren Zweck erfüllen.

Handwerker Tipp

Messerhäcksler vs. Walzenhäcksler

Der Messerhäcksler ist zwar günstig, dafür jedoch lauter und aufwendiger zu warten als der Walzenhäcksler. Vor allem dann, wenn regelmäßig größere Mengen Schnittgut anfallen, lohnt sich also die Investition in einen hochwertigen Walzenhäcksler.

Video: Welche Gartengeräte braucht man um mit dem Gärtnern zu beginnen?

Für die schönste Zeit des Jahres

Damit Gartenbesitzer die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen können, ist einiges an Arbeit erforderlich. Mit den richtigen Werkzeugen ist die Gartenpflege jedoch im Handumdrehen erledigt, sodass vielen entspannten Stunden im eigenen Garten nichts mehr im Wege steht.

 

Titelbild: ©istock.com – epantha

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar