Aus klein mach groß – Tricks zur optischen Vergrößerung der Wohnfläche

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Helle Farben und Gläser vergrößern die Räume

Winzige Badezimmer und verschachtelte Wohnzimmer optisch größer zu gestalten ist weniger aufwendig, als man denkt. Hier sollen einfache Tricks vorgestellt werden, die kleine Wohnungen gemütlich und geräumig wirken lassen.

Kleine Schlafzimmer kommen ganz groß heraus

Ein kleines Schlafzimmer kann – falsch eingerichtet – wie eine dunkle Höhle wirken. Doch durch die Wahl der richtigen Farben und Möbel wird daraus eine wahrhafte Wellness-Oase zum Entspannen. Um den Raum licht- und luftdurchflutet erscheinen zu lassen, werden helle Farbtöne verwendet: Weiß, Beige und Pastelltöne eignen sich bestens dazu.

Zudem werden verspiegelte Kleiderschränke genutzt, um das Schlafzimmer optisch zu vergrößern. Auch große Wandspiegel setzten tolle Akzente in kleinen Räumen. Um Platz zu sparen und genügend Stauraum zu schaffen, werden Nachttische und Regale an den Wänden montiert, sodass der Fußboden möglichst unverstellt bleibt.

Um das Sonnenlicht optimal auszunutzen, wird ein Bett mit durchsichtigem Kopfteil direkt an das Fenster gestellt. Weniger globig und raumgreifend wirkt eine zusammenklappbare Schlafcouch, in der zudem Decken, Kissen und anderes aufbewahrt werden können.

Die Atmosphäre eines kleinen Schlafzimmers wirkt durch diese kleinen Einrichtungs-Tricks gleich viel leichter und frischer.

Schmale Flure und kleine Badezimmer optisch maximieren

Jeder kennt Wohnungen mit schmalen, langen Fluren, die nicht besonderes wohnlich oder einladend wirken können. Um diese breiter erscheinen zu lassen, wird die Längsseite des Raumes mit einer hellen Farbe, zum Beispiel Weiß oder Creme, gestrichen, während die kurzen Wände in eine dunklere Farbe getaucht werden, beispielsweise Mocca oder Steingrau.

Ein zusätzliche Vergrößerung von schmalen Eingangsbereichen kann durch den geschickten Einsatz von Glastüren und Spiegeln realisiert werden. Da Spiegel einen Teil des Raumes reflektieren, entsteht der Eindruck, als würde sich der Raum hinter dem Spiegel fortsetzen. Auch im Badezimmer werden Spiegel montiert um den Raum zu vergrößern, aber auch um sich vor diesen perfekt stylen zu können.

In verwinkelten Bädern sollten helle Farbnuancen zum Einsatz kommen. Gepaart mit natürlichen Holzoberflächen entsteht eine gemütliche Raumstimmung. Wenn für den Boden und die Verkleidung der Badewanne das gleiche Material genutzt wird, maximiert sich die Größe des Raumes optisch. Zudem sollten die Fliesenfugen möglichst schmal gehalten werden. Auch eine gute Ausleuchtung des Raumes mit verschiedenen Badlampen ist notwendig, um eine optische Vergrößerung zu erreichen.

Video: Die richtige Farbgestaltung im Wohnraum

Ein verwinkeltes, kleines Wohnzimmer perfekt nutzen

Damit ein kleines Wohnzimmer größer erscheint, sollten beim Raum Design klare Linien und ein einheitliches Farbkonzept überwiegen. So erkennt das Auge eine durchgehende Ordnung, die den Raum gemütlich wirken lässt.

Bei der Gestaltung der Wände wird ein weißer Rand zur Decke hin frei gelassen, denn so wird das Wohnzimmer nach oben hin „gestreckt„. Zudem sollten nicht alle Wände gestrichen werden, weil das oft überladen wirken kann.

Der Verzicht auf wuchtige Möbel zugunsten von filigranen Designs wirkt ebenso vorteilhaft. Ist das Zimmer nicht besonders hell, dann wird durch eine Tapete mit Glanzeffekten eine Extraportion Sonnenlicht in den Raum geleitet. In verwinkelte Ecken des Wohnzimmers sollten Einbauschränke montiert werden, in denen viel untergebracht werden kann.

Handwerker Tipp

Eine kleine Wohnung mit einfachen Tricks größer erscheinen lassen

Es gibt viele Möglichkeiten, um kleinen Räume optisch zu vergrößern. So ist der Einsatz von hellen Farben, Spiegeln und „zarterenMöbeln immer von Vorteil. Auch durch die richtige Wandgestaltung wird eine Vergrößerung erzielt: Lange Flure wirken beispielsweise breiter, wenn ihre Längsseiten hell gestaltet werden und die kurzen Wände dunkel.

Mit den hier beschriebenen Einrichtungs-Tricks kann aus der winzigsten Wohnung ein lichtdurchflutetes Refugium werden.

 

Ebenfalls interessant: Kleine Räume, großer Auftritt!

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar