Second Hand Einrichtung – gebrauchte Möbel oftmals sehr hochwertig!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Schränke und Wohnaccessoires sind bei Paaren weniger umschwärmt
Einkauf von gebrauchten Möbeln meist sinnvoller

Gebrauchte Möbel – oftmals gleichwertig wie neue Produkte, belaufen sich die Kosten für die Anschaffung nur auf einen Bruchteil des Preies.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre Möbel aus zweiter Hand zu beziehen? Und dabei noch der Umwelt etwas gutes zutun? Der Begriff „Second Hand“, kommt aus dem Englischen und bedeutet sinngemäß „aus zweiter Hand“. Händler die Second Hand Artikel pfeilbieten, handeln fast immer mit gebrauchter Ware. Meist ist diese in einem guten Zustand und für einen Bruchteil des Originalpreises erhältlich.

Die Entwicklung von Second Hand

Im Zuge der Industrialisierung schossen Second Hand Läden in Deutschland förmlich wie Pilze aus dem Boden. Das Angebot an Gebrauchtwarenläden wurde größer und größer. Erst Ende der 1960er Jahre ging die Anzahl an Second Hand Läden zurück. Dennoch gibt es auch heute noch, vor allem in den Großsstädten mehrere Second Hand Läden. Während diese sich in der Vergangenheit hauptsächlich auf den An- und Verkauf von gebrauchter Mode und Klamotten spezialisiert haben, gibt es heute auch einige Shops, die andere Produkte anbieten. Die Läden sollen vor allem Menschen mit kleinerem Geldbeutel die Möglichkeit bieten, hochwertige Produkte und Materialien erwerben. Von Designerklamotten, bis hin zum Kinderspielzeug oder dem Hochzeitskleid für einen besonderen Anlass: Im Gebrauchtwarenladen kann vor allem bares Geld gespart werden: Die Auswahl ist groß und die Preise sehr günstig.

Gebrauchte Möbel aus zweiter Hand

Eine Besonderheit stellt der Verkauf von gebrauchten Möbeln im Second Hand Laden dar. Menschen aus allen Bevölkerungsschichten verkaufen gebrauchte Möbel für ein kleines Entgelt an die Second Hand Läden. Personen, die auf der suche nach hochwertigem Mobiliar sind, werden daher nicht selten im Gebrauchtwarenladen fündig. Dem Verkäufer erleichtert die „Second-Hand-Option“, die mühselige Entsorgung besonders von sperrigem Mobiliar der Wohnungseinrichtung, wie Schränken oder Betten.

Handwerker Tipp
Zusätzlich bekommen die Verkäufer ein kleines Entgelt, so dass ein kompletter Wertverlust ausgeschlossen werden kann. Bei einer herkömmlichen Entsorgung heutzutage, gibt es in der Regel keinen Gegenwert mehr. Die Möbel sind oft noch sehr hochwertig und die Wiederverwertung des Mobiliars dient sowohl den Menschen, als auch der Umwelt. Mühsamer und häufig unnötiger Entsorgung der Möbel wird somit vorgebeugt.

Der Sinn und Zweck von Second Hand Läden bleibt ersichtlich

Auch wenn der große Boom vorbei ist: Der Gang in Second Hand Läden bleibt kostenschonend und kann sich sehr effizient gestalten. Neben Klamotten bekommt die Kundschaft auch gut erhaltene Möbel aus zweiter Hand zur Wiederverwertung. Neben der guten Qualität der gebrauchten Möbel überzeugt vor allem der günstige Preis. Und die Umweltverträglichkeit. Schließlich werden die Ruf nach einer Abkehr von der „Wegwerfgesellschaft“ immer lauter. Wenn Sie sich dennoch nicht für gebrauchte Möbel entscheiden möchten, bietet ein Online Outlet Warenhaus die Möglichkeit beim Möbelkauf viel Geld zu sparen.

Bildquelle ist der Fotograf Viktor Cap (Fotolia)

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

3 Comments

  • Antworten März 28, 2013

    Bert

    Das stimmt echt! Ich war vor kurzem erst bei uns in der Fungdrube, da verbirgt sich so mancher Schatz oder gar Rarität! Die Möbel sind teilweise fast neuwertig (nicht viele, aber es gibt immer mal wieder welche!) und somit in einem wirklich gutem Zustand. Würde man die Möbel neu kaufen, müsste man ein kleines Vermögen ausgeben!

  • Antworten März 28, 2013

    Andrea

    Second Hand Möbel find ich auch echt gut und auf jeden Fall besser als Second Hand Kleidung. Das würd ich iwie eklig finden Kleidung zu tragen, die vor mir schon mal wer an hatte. Ne Second Hand Toilette würde mir jetzt auch nicht ins Haus kommen, aber bei nem Schrank oder na Lampe kann man ja nix falsch machen.

  • Antworten März 28, 2013

    Sabine

    …oder man geht einfach gleich zu dem schwedischem Möbelhaus um die Ecke 😉 Da sind die Einrichtungsgegenstände GÜNSTIG und NEU. Bei Second Hand Möbeln wär mir die Gefahr zu groß im Nachhinein doch noch unschöne Kratzer, Beulen und weiß der Teufel was noch zu finden.

Leave a Reply