Second Hand Möbel – Gebrauchtmöbel als bezahlbare Alternative

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Möbel aus dem Bereich Gebraucht sind oft von gleichwertiger Qualität bei gleichem Preis
Möbel aus dem Bereich Gebraucht sind oft von gleichwertiger Qualität bei gleichem Preis

Nur weil Möbel gebraucht sind haben sie längst nicht an Wert verloren, davon wissen Antiquitätenhändler ein Lied zu singen. Besonders hochwertiges Leder kann mehrere Jahrzehnte unbeschadet überdauern.

Gebrauchtmöbel haben einen anonymen Vorbesitzer und ein unbekanntes Vorleben – Letzeres gilt indes in gewisser Weise auch für fabrikneues Mobiliar. Setzen Sie sich unvoreingenommen mit der kostensparenden Alternative zum Kauf von Neuware auseinander und entdecken Sie, was die unterschiedlichen Märkte für Second Hand Möbel zu bieten haben.

Second Hand Möbel – ein facettenreiches Angebotsspektrum

Vorbei sind die Zeiten, zu denen der Möbelmarkt für gebrauchte Möbel hauptsächlich ausrangiertes Interieur der Kategorie „Eiche brutal“ bot. Nicht wenige Menschen trennen sich heute nach ein bis zwei Jahren von Möbeln, wenn Sie über die finanziellen Mittel verfügen, neuen Einrichtungstrends zeitnah zu folgen.

So bietet der aktuelle Markt für gebrauchte Möbel einen buntgemixten Möbel-Potpourri für jeden Geschmack. Sie finden Gebrauchsmöbel wie Schränke, Betten, Tische und Stühle ebenso wie dekorative Wohnaccessoires, beispielsweise Blumensäulen, Beistelltische oder Wandbilder in allen Stilrichtungen.

virtuelle und konventionelle Einkaufsquellen laden ein zum Stöbern

Eine der ersten Adressen für gebrauchte Möbel sind Online-Auktionshäuser. Haben Sie in Hinblick auf den gesuchten Einrichtungsstil konkrete Vorstellungen, so bieten sich auf eine bestimmte Stilrichtung spezialisierte Onlineplattformen für Gebrauchtmöbel wie Kalaydo an.

Unabhängig davon, ob ein Neu- oder Second Hand-Kauf geplant ist, möchten manche Menschen Möbel vor dem Kauf sehen und berühren und nicht auf Bilder und verbale Beschreibungen vertrauen. Jede größere Stadt bietet Kaufhäuser für gebrauchte Möbel. Diese befinden sich oft in sozialer Trägerschaft – geschenktes oder angekauftes Interieur wird handwerklich aufbereitet und in meist recht unübersichtlichen Verkaufshallen ausgestellt. Private Bezugsquellen finden Sie zahlreich in den städtischen Wochenblättern. Manchmal lohnt sich ein Blick auf die Schwarzen Bretter der großen Supermarktketten.

best Buy für jedes Budget

Wie viel Sie konkret durch den Kauf von gebrauchten Möbeln sparen können, lässt sich nicht allgemeingültig sagen. Setzen Sie ein Limit für den gewünschten Gegenstand und versuchen Sie, ihn zu diesem Preis zu erwerben!

Manchmal sind „Special Offers“ von Möbelhäusern eine überdenkenswerte Alternative zum Erwerb von Gebrauchtmöbeln. Für Ausstellungsstücke, Vorführ- oder Auslaufmodelle oder B-Ware ist der Preis Verhandlungssache.

Keine Berührungsängste mit gebrauchtem Interieur

Das Angebot für Gebrauchtmöbel ist vielfältig – schöne Stücke gibt es für alle Stilrichtungen. Haben Sie Zweifel, ob die kostensparende Alternative zum Neukauf das Richtige für Sie ist? Dann bedenken Sie bitte, dass auch hochpreisige Unikate in Antiquitätenläden, die zweifellos als begehrte Objekte für gehobenes Wohn-Ambiente gelten, in letzter Konsequenz nichts anderes sind als gebrauchte Möbel.

Bildquelle: Reicher – Fotolia

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar