Wohnideen: Skandinavischer Einrichtungsstil

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Skandinavischer-Wohnstil

Der skandinavische Einrichtungsstil erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Kein Wunder: Er sorgt für einladende Gemütlichkeit und ist ohne großen Aufwand leicht umsetzbar. Erfahren Sie hier, worauf es ankommt, wenn Sie sich einen Hauch Skandinavien nach Hause holen möchten.

Natürliche Materialien für ein warmes Ambiente

Holz spielt im skandinavischen Einrichtungsstil eine wichtige Rolle. Besonders helle Hölzer wie Kiefer, Fichte oder Birke sind häufig vertreten, denn sie verbreiten eine warme Atmosphäre und sorgen optisch für Frische.

Zudem handelt es sich um nachwachsende Rohstoffe, was für die naturverbundenen Skandinavier von großer Bedeutung ist. Auch Materialien wie Leinen, Leder, Jute und Baumwolle sind in einer skandinavisch eingerichteten Wohnung unverzichtbar, insbesondere dann, wenn sie in Handarbeit aufwendig verarbeitet und veredelt wurden.

Das Handwerk hat in Nordeuropa eine lange Tradition, was sich auch in der Einrichtung wiederspiegelt. Nicht zuletzt dürfen Glas und Porzellan im skandinavischen Einrichtungsstil nicht fehlen. Gläserne Teelichthalter oder Tischleuchten und Porzellanvasen sorgen für den letzten Schliff und schaffen ein individuelles, wohnliches Ambiente.

skandinavisches Wohnzimmer

Klare Linien bringen Struktur in den Raum

Der skandinavische Einrichtungsstil ist vor allem eines: schnörkellos. Stattdessen dominieren klare Formen und schlichte Linien. In Skandinavien folgt die Form der Funktion und nicht umgekehrt, denn Möbel und Accessoires müssen in erster Linie einen praktischen Nutzen erfüllen.

Die Schlichtheit des skandinavischen Wohnstils garantiert zudem, dass er auch für Menschen mit kleinem Geldbeutel umsetzbar ist. Die Formen der Einrichtungsgegenstände ahmen oftmals die Natur nach, was die Liebe der Skandinavier zu ihren Wäldern, Bergen und Seen wiederspiegelt. Organisch geformte Vasen und Gläser sind hier ebenso zu finden wie Körbe und Schalen, die den Bergen nachempfunden wurden.

Video: Skandinavischer Einrichtungsstil – einfach und sympathisch

Ausdrucksstarke Farben sorgen für Kontraste

Skandinavischer Einrichtungsstil – das bedeutet zurückhaltende Pastelltöne, die mit kräftigen Farben kombiniert werden. Auch bunt gemusterte Stoffe sind erlaubt: Decken, Vorhänge und Tischläufer mit grafischen Mustern und Motiven aus der Natur sorgen für bunte Farbtupfer und setzen Akzente.

So sind auf skandinavischen Möbeln und Accessoires häufig Tiere, Pflanzen oder Fantasiewesen zu sehen, die die Lebensfreude und Naturverbundenheit der Skandinavier symbolisieren.

Auch Streifenmuster sind in Skandinavien beliebt und bringen Lebendigkeit in die Wohnung. Daneben wird im skandinavischen Stil gerne mit Licht gespielt. Helle Leuchten und Kerzenhalter dürfen nicht fehlen, um den langen nordischen Winter zu erhellen.

Handwerker Tipp

Skandinavischer Einrichtungsstil: natürlich, bunt, lebendig

Mit den richtigen Grundkenntnissen kann sich jeder den Flair des europäischen Nordens nach Hause holen. Schlichte Formen, klare Farben und viel Holz sorgen für eine einladende Atmosphäre und sind eine willkommene Abwechslung zur klassisch deutschen Einrichtung.

Ebenfalls interessant: Die Top 10 der Wohnungseinrichtung (Fotostrecke)

Bildquelle: Titelbild: © lightpixel – Fotolia.com / Bild 1: © Bertrand Benoit – shutterstock.com

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar