So bringst du dein Wohnzimmer in den Urban-Style!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Neben zeitlos klassischen Einrichtungsstilen, wie zum Beispiel dem beliebten Landhausstil, werden immer wieder neue Stile kreiert. So zum Beispiel der sogenannte Urban-Style, der für moderne Stadtlofts mit industriellem Charme geradezu prädestiniert ist, aber auch in ländlich gelegenen Altbauten überaus reizvoll wirken kann.

Wodurch zeichnet sich der Urban-Style aus?

Wie die treffend gewählte Stilbezeichnung für sich schon nahelegt, ist der Urban-Style von der Farbwahl her über die verwendeten Materialien bis hin zur Formgebung bis ins kleinste Detail an den urbanen Alltag in der Großstadt angelegt. Die dominierende Farbe ist dabei ganz klar Grau in all seinen Facetten, das sowohl an den Teer der Straßen, den Beton der Hochhäuser oder sogar an den wolkenverhangenen Stadthimmel erinnert. Zu den meistverwendeten Materialien gehören alle Arten von Metall und natürlich auch Glas.

Der vielseitig einsetzbare Werkstoff Holz ist in Wohnzimmern im Urban-Style hingegen weniger anzutreffen. Entsprechend dazu sind Accessoires aus Holz, wie zum Beispiel kunstvolle Holzschnitzereien, oder auch Möbel mit dekorativen Holzapplikationen ideal, um gezielt Akzente zu setzen. Die Formgebung zeichnet sich beim Urban-Style in erster Linie durch gerade Linien aus, obgleich durchaus auch Raum für leicht geschwungene oder gewölbte Formen bleibt.

Video: Industrial Urban Lofts

Trendige Möbel im Urban-Style

Wie sich von dem zuvor Gesagtem ableiten lässt, sind Möbel im Urban-Style zumeist aus Metall, Glas oder einer Kombination aus Glas und Metall mit einer klaren Formgebung gefertigt. Tatsächlich lässt sich das Design von Urban-Style Möbeln in Bezug auf die Formgebung am besten als puristisch modern bezeichnen. In Hinblick auf die Bezüge von Sitzmöbeln im Urban Style ist noch anzumerken, dass dafür zumeist echtes Leder oder echt wirkendes Kunstleder in strahlendem Weiß, tief dunklem Schwarz oder in dezentem bis intensivem Grau verwendet wird.

Handwerker Tipp

Praktikabel zugleich

Weiterführende Erwähnung verdient dabei, dass Möbel im Urban-Style nicht bloß schön anzusehen und im Fall von Sitzmöbeln auch überaus bequem sind, sondern sich zumeist auch denkbar einfach reinigen lassen. Darüber hinaus sind sie im Vergleich zu herkömmlichen Holzmöbeln nahezu unverwüstlich.

Tipps für eine urbane Wandgestaltung

Es dürfte mittlerweile auf der Hand liegen, dass die Wohnzimmerwände in einem schönen Grauton gestrichen werden sollten, um ein urbanes Feeling zu bekommen. Alternativ dazu bieten sich aber auch fotorealistische Tapeten oder entsprechende Wandverkleidungen mit Backsteinoptik an, die den typischen Backsteinmauern von alten Industriegebäuden nachempfunden ist. Zudem bieten sich große Panoramafotos oder Poster an, auf denen die Skylines von berühmten Weltmetropolen, ob nun zum Beispiel New York, Las Vegas, Paris, London oder dergleichen mehr, zu sehen sind.

Neben Skylines sind aber selbstverständlich auch andere Motive, wie etwa Stadtparks, einzelne Straßenzüge, Hochhausfassaden und letztendlich alles weitere, was typisch für eine Stadt ist, bestens für ein Wohnzimmer im Urban-Style geeignet. Ein weiterführender Tipp für alle jene, die ein wenig in der Kunst des Fotografierens geübt sind, ist, die Fotos einfach selber zu schießen und dann großformatig ausdrucken zu lassen. Der ganz besondere Tipp sind aber ganz klar sogenannte Wandtattoos im Stil von Graffitis, die bei ausreichend Talent selbstverständlich ebenfalls selber angefertigt werden können.

Im Urban-Style ist Platz für schöne Zimmerpflanzen!

Selbstverständlich dürfen Wohnzimmer im Urban-Style auch mit hübschen Zimmerpflanzen geschmückt werden. Immerhin gehören Stadtparks zu den schönsten Anlaufstellen einer jeden Stadt. Davon abgesehen kennt wohl jeder den einzigartigen Zauber, der von einer Wildpflanze ausgeht, die trotz der widrigen Umstände einfach irgendwo in einer Stadt wächst, die nun wirklich alles andere als ihr natürlicher Lebensraum ist.

Titelbild: © istock.com – monkeybusinessimages

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar