Thermomixer und Co. Was taugen die Hightech Küchenhelfer?

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Die vielen vollkommen neuartigen Küchengeräte von heute, wie zum Beispiel trendverdächtige Thermomixer, sind selbstverständlich kein absolutes Muss, auf das in keiner Küche verzichtet werden darf. Immerhin sind zahllose Generationen zuvor auch ganz gut ohne sie ausgekommen. Allerdings erleichtern die besagten Hightech-Küchenhelfer die Küchenarbeit enorm. Zudem bieten sie zahllose Zubereitungsmöglichkeiten, die ebenso ambitionierte wie passionierte Köche und Köchinnen fortan sicherlich nicht mehr missen wollen.

Kleine Basteltipps für Ostern

Was ist ein Thermomixer überhaupt?

Thermomixer liegen nicht bloß im Trend. Vielmehr sind sie die wahren Stars unter den hochmodernen Küchenhelfer von heute. Immerhin sollen sich Medienberichten zufolge alleine in deutschen Küchen schon jetzt mehr als 1.000.000 dieser unsagbar praktischen und nicht zuletzt auch überaus prestigeträchtigen Alleskönner befinden. Grund für die stetig zunehmende Verbreitung ist, dass wohl kein anderes Küchengerät am Markt sowohl mixen, pürieren, mahlen, kneten, zerkleinern, als auch dämpfen sowie emulgieren und zudem sogar kochen kann.

Entsprechend zur Vielzahl an Küchengeräten, auf die mit einem Thermomixer demzufolge verzichtet werden kann, wirkt der auf Anhieb fast schon unfassbar hoch erscheinende Preis von zum Teil 1.000 Euro und mehr auch alles andere als überteuert. Wobei einzuräumen ist, dass Thermomixer ein Hauch des Exklusiven oder beinahe schon Elitären anhaftet, der alleine für viele Anwender Grund genug sein dürfte, für ein Küchengerät etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Worauf sollte bei Thermomixern geachtet werden?

In Anbetracht des bahnbrechenden Erfolgs des weltweilt ersten Thermomixers aus dem namhaften Hause Vorwerk ist es kein Wunder, dass es mittlerweile eine Vielzahl an Klonen oder Nachahmern anderer Hersteller gibt, die zum Teil sogar deutlich günstiger als das „Original“ sind. Allerdings sollte beim Kauf eines Thermomixers nicht alleine auf den Preis, sondern zudem unter anderem auch auf den Funktionsumfang geachtet werden.

Außerdem verdienen die technischen Daten Beachtung, obgleich die reinen Zahlen in Bezug auf das Leistungsvermögen in Bezug auf das Kneten, Mixen und die weiteren Funktionen nur bedingt aussagekräftig sind. Anders verhält es sich mit Angaben in Bezug auf die maximale Zubereitungstemperatur, die sich je nach Speise oder Gericht direkt auf die Zubereitungsdauer auswirkt.

Darüber hinaus sollte aber auch auf den Bedienkomfort und natürlich auch auf den Reinigungsaufwand geachtet werden. Davon abgesehen kann selbstverständlich noch die Essensmenge, die mit dem Thermomixer auf einmal zubereitet werden kann, ausschlaggebend sein.

Video: Lohnt sich der Kauf? Der Thermomix im Test – Bayerisches Fernsehen

Weitere Hightech-Küchenhelfer im Überblick

Wie zuvor bereits angemerkt wurde, ersetzt ein Thermomixer eine Vielzahl an anderen Küchengeräten. Dennoch kann es ratsam sein, sich gezielt einzelne Küchengeräte zu kaufen. Sei es nun, weil ein Teil der Funktonen des Thermomixers ohnehin nie genutzt werden würden oder aber, ein Großteil der benötigten Küchenhelfer schon vorhanden sind.

Eine Empfehlung in Bezug auf eigenständige Küchengeräte sind dabei sogenannte Dampfgarer, mit denen sich Lebensmittel ohne Fett und vor allem so schonend zubereiten lassen, dass sie kaum Nährstoffe verlieren.

Eine weitere Empfehlung sind spezielle Reiskocher, mit denen sogar der Tahdig genannte Reis mit Kruste zubereiten lässt, der in Persien als der Inbegriff der gehobenen Kochkunst gilt. Wobei einzuräumen ist, dass sich ein Reiskocher auch davon abgesehen lohnen kann. Immerhin verbrauchen sie in der Regel deutlich weniger Energie, als wenn der Reis nun ganz gewöhnlich auf dem Herd in einem Topf zubereitet würde.

Platzsparende Alleskönner für große und kleine Küchen

Wenn es um die Verwendung von Küchenhelfern geht, scheiden sich die Geister. Vertreten viele Hobbyköche doch die Meinung, dass das Nutzen eines Thermomixers nur noch wenig mit dem sinnlichen Vergnügen, dass das Kochen zweifelsohne sein kann, zu tun hat. Allerdings ist hierbei einzuräumen, dass Küchenhelfer im Allgemeinen und Thermomixer im Besonderen aufgrund ihrer unzähligen Annehmlichkeiten längst zur festen Grundausstattung vieler Sterneküchen geworden sind.

Titelbild: Copyright: thomas-bethge

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Schreibe einen Kommentar