Severin, Krupps und Co: Was können die Thermomix-Alternativen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Thermomix

Der Thermomix ist in aller Munde. Doch der stattliche Preis von über 1000 Euro schreckt viele Interessenten ab. Aber es gibt auch preiswertere Alternativen, die mit guten Leistungen überzeugen.

Thermomix, was ist das überhaupt?

Der Thermomix ist ein Küchengerät, das viele Arbeitsschritte inklusive Garen übernimmt und somit das Kochen vereinfacht und, laut Hersteller, revolutioniert. Alle anfallenden Arbeitsschritte wie kneten, mixen, hacken, mahlen, aber auch emulgieren und kontrolliertes Erwärmen sind durch die kinderleichte Bedienung einfach zu bewerkstelligen. Daher werden Zusatzgeräte wie Waage, Mixer, Mühle oder Dampfgarer nicht mehr benötigt.

Eine schnelle und einfache Zubereitung von Mahlzeiten ist dank der bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitung im Rezeptteil möglich und garantieren auch bei ungeübten Küchenmuffeln einen vorzeigbaren Erfolg. Die Speisen kochen wie von alleine. Es muss nicht umgerührt werden, nichts brennt mehr an.

Welche Alternativen gibt es und wo bekomme ich sie?

Preiswertere Geräte der Konkurrenz gibt es bereits ab unter 300 Euro. Diese Alleskönner für die Küche sind aber trotz des enormen Preisunterschiedes oftmals eine sehr gute Alternative. Auch sind zum Beispiel Großfamilien mit mehr als 4 Personen mit einem Konkurrenzprodukt besser beraten, da der original Thermomix nur eine Schüssel von 2 Liter Fassungsvermögen anbietet.

Handwerker Tipp
Die Alternativen von Severin, Krupps oder Cook und Rosenstein & Söhne bieten da mehr Spielraum bei entsprechend vergleichbaren Leistungen. Weiterer Vorteil: Diese Geräte sind im Gegensatz zum Original, den es nur im Direktverkauf gibt, im Handel erhältlich, sie können also in der Regel im Elektrogeschäft vor Ort begutachtet, verglichen und gekauft werden.

Leistungsvergleich mit der Konkurrenz

Die Alternativen des Thermomix können in der Regel alles, was auch das Original auch kann. Das kann unter anderem auch Folgendes beinhalten:

  • das Mixen sämtlicher Zutaten
  • das Mahlen von Getreide oder Kaffee
  • das Hacken oder Zerkleinern auch von harten Produkten wie Eis oder Nüssen
  • das Emulgieren zur Herstellung von Salatdressings, Aioli und Mayonnaise
  • das Kneten auch von schweren Teigen
  • das luftig lockere Schlagen von Sahne
  • das Abwiegen der einzelnen Zutaten
  • das schonende Dampfgaren
  • das Kochen der Speisen
  • das Rühren während des Kochens, damit nichts mehr anbrennt

Im Internet oder beim Händler vor Ort können sich Interessenten kundig machen, welche Fähigkeiten die Thermomix-Alternativen im Einzelnen anbieten.

Video: Küchenmaschinen-Check: Kitchenaid vs. Kenwood vs. Thermomix / Tipps zum Kauf

Der Alleskönner für die Küche

Thermomix-Alternativen sind bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis eine hervorragende Wahl. Zusatzgeräte entfallen, das schafft Platz in der Küche. Da das Zubereiten der Mahlzeiten sich vereinfacht und durch die einfache Handhabung gelingt, macht Kochen wieder Spaß.

Ebenfalls interessant: Eine neue Küche soll her: Tipps und Tricks zum Küchenkauf
Bildquelle: ©iStock.com/Juan García Aunión

The following two tabs change content below.

Klaus Peters

Klaus Peters, 1970 in Dresden geboren, hat vor 10 Jahren seinen Handwerksmeister an der Meisterschule Hannover gemacht. Seit 2001 arbeitet und lebt der Frauenschwarm als selbständiger Handwerker (Gas & Wasser) in Berlin. Seit sein Sohn ihm vor zwei Jahren das Internet näher gebracht hat, ist der Naturliebhaber und Angler mittlerweile ein passionierter Blogger und Online-Redakteur in seiner Branche. Texte zu den Themen Garten, Möbel, Ein- und Umzug sowie Dekoration und Bau sind sein täglich Brot.

Neueste Artikel von Klaus Peters (alle ansehen)

1 Kommentar

  • Antworten September 5, 2015

    Klaus

    Ich habe den Supercook SC110 und Super zufrieden damit.
    Grüße Klaus

Leave a Reply